Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie

Wohnungslosenhilfe in Hattingen

 Sie sind hier richtig, wenn eine oder mehrere der folgenden Aussagen auf Sie zutreffen:

… ich habe keine Wohnung
… das Amt gibt mir kein Geld
… ich bin hier nicht gemeldet
… ich brauche Hilfe
… ich habe nichts zu essen
… wo soll ich schlafen
… ich habe alles verloren
… ich bin Zuhause rausgeflogen
… ich habe keine Papiere mehr
… was gibt es in dieser Stadt für Hilfeangebote
… mein Vermieter hat mir gekündigt
… habe ich Ansprüche beim Jobcenter

Wir bieten zu diesen und zu vielen anderen Fragen Beratung und Unterstützung an folgenden Standorten:

Beratungsstelle

Beratung und Angebote für Menschen in Wohnungsnot in Hattingen

Mehr Informationen

Beratung und Angebote für Menschen in Wohnungsnot in Hattingen

Sie sind hier richtig?

…ich habe keine Wohnung
…das Amt gibt mir kein Geld
…ich bin hier nicht gemeldet
…ich brauche Hilfe
…ich habe nichts zu essen
…wo soll ich schlafen
…ich habe alles verloren
…ich bin Zuhause rausgeflogen
…ich habe keine Papiere mehr
…was gibt es in Hattingen für Hilfeangebote
…mein Vermieter hat mich gekündigt
…hab‘ ich Ansprüche beim Jobcenter

Wir bieten zu diesen und zu vielen anderen Fragen Beratung und Unterstützung.

Die Wohnungslosenhilfe Hattingen hat wie folgt geöffnet

Offene Sprechstunde dienstags bis donnerstags von 9 bis 12 Uhr. Weitere Termine nach Vereinbarung. 

Die Postausgabe ist montags bis freitags von 9 bis 9.30 Uhr möglich.

Umweltwerkstatt

Die Umweltwerkstatt ist seit mehr als zehn Jahren Teil der Wohnungslosenhilfe in Hattingen und bietet derzeit 21 Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung. Tätigkeitsfelder sind dabei zum Einen ein handwerklicher Bereich, in welchem Renovierungs- und Aufräumarbeiten in Unterkünften für Wohnungslose der Stadt Hattingen, sowie Hilfe für diesen Personenkreis beim Bezug und der Renovierung der eigenen Wohnung durchgeführt werden. Zum anderen gibt es den Bereich der Wohnumfeldverschönerung rund um das städtische Obdach auf dem Gelände des Gewerbe- und Landschaftsparks Heinrichshütte.

Die Mitarbeiter werden in den o.g. Arbeitsbereichen, die für gering qualifizierte Teilnehmer geeignet sind, unter Anleitung zur Arbeitsbereitschaft motiviert und stabilisiert. Aufgrund der täglichen Teilnehmerpräsenz und der Möglichkeit zur sofortigen Intervention in Krisensituationen, hebt sich die pädagogische Projektbegleitung im erheblichen Maße von der eigentlichen Arbeit der Einrichtung ab.

Problemstellungen der Teilnehmer wie mangelnde Motivation, Suchtverhalten, Krankheit, etc., werden durch den täglichen Kontakt mit den Teilnehmern offensichtlich und eine unmittelbare Unterstützung kann über einen längeren Zeitraum erfolgen.

Zielgruppe sind vor allem Menschen, die wegen ihrer besonderen sozialen Schwierigkeiten eine Anbindung an die „Fachdienste der Wohnungslosenhilfe des Diakonischen Werkes gemäß §§ 67-69 SGB XII“ finden und aufgrund ihrer Erwerbsfähigkeit zu den Leistungsberechtigten nach SGB II gehören.

Zu diesem Personenkreis gehören Menschen, die angesichts ihrer sozialen Schwierigkeiten, die deutlich werden in Problemstellungen wie Verschuldung, Suchtverhalten, Krankheit, fehlenden sozialen Kontakten, fehlender Schul- und/oder Berufsausbildung etc., enorme Defizite in ihrer Arbeitsbereitschaft und Beschäftigungsfähigkeit haben.

Ambulant Betreues Wohnen

Ambulant Betreues Wohnen

Mehr Informationen

Das ABW der Wohnungslosenhilfe ist ein niederschwelliges Angebot, dass sich an Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten richtet. Darüber hinaus gibt es noch das ABW Angebot der Diakonie Mark-Ruhr Teilhabe und Wohnen gGmbH. Dies richtet sich an Menschen mit Behinderung und/ oder Beeinträchtigung wie beispielsweise Suchterkrankungen, die im häuslichen Umfeld Unterstützung benötigen.

Sie haben eine eigene Wohnung oder mieten innerhalb der nächsten zwei Monate eine eigene Wohnung an.

Ziel der Hilfe ist:

die langfristige Sicherung Ihrer Wohnung oder die Verbesserung Ihrer Wohnsituation sowie eine eigenverantwortliche Lebensführung.

Typisch für das Ambulant Betreute Wohnen ist, dass Sie von den Mitarbeitenden besucht und begleitet werden.

Die Mitarbeitenden

  • ordnen mit Ihnen Ihre Finanzen und helfen bei Behördengängen
  • begleiten Sie zum Jobcenter und helfen bei der Einkommenssicherung
  • erarbeiten mit Ihnen einen Weg, um einen (erneuten) Wohnungsverlust zu verhindern
  • helfen bei Konflikten und unterstützen Sie bei Ihrer Lebensplanung
  • organisieren mit Ihnen die Haushaltsführung
  • helfen bei der Vermittlung zu anderen Diensten und Beratungsstellen

Entdecken Sie für sich neue Perspektiven und Ziele, finden Sie in uns kompetente Begleitung auf Ihrem Weg. 

Die Beratungsstellen der Wohnungslosenhilfe helfen Ihnen bei der Antragsstellung und begleiten Sie bei Bedarf.

Ansprechpartner

Leitung/ Beratung
Birgit Land
Telefon: 02324 99499-61
Telefax: 02324 99499-69
birgit.land@remove-this.diakonie-mark-ruhr.de

Ambulant Betreutes Wohnen
Jens Dittrich
Telefon: 02324 99499-68
Telefax: 02324 99499-69
jens.dittrich@remove-this.diakonie-mark-ruhr.de

Ambulant Betreutes Wohnen / Umweltwerkstatt
Sonia Zils
Telefon: 02324 99499-67
Telefax: 02324 99499-69
sonia.zils@remove-this.diakonie-mark-ruhr.de

Endlich ein ZUHAUSE!

Endlich ein ZUHAUSE!

Mehr Informationen

Wir bieten im Rahmen der Landesinitiative gegen Wohnungslosigkeit, gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, dem Europäischen Sozialfonds und REACT-EU, Unterstützung bei der Bekämpfung von Wohnungslosigkeit und drohendem Wohnungsverlust.

Wir sind ein Angebot für:

  • Mieter:innen
  • Vermieter:innen
  • Wohnungslose
  • von Wohnungslosigkeit Bedrohte

Wir unterstützen in den Bereichen:

  • Wohnraumsicherung
  • Wohnraumakquise
  • Hilfestellung und Begleitung bei Fragen oder Schwierigkeiten, z.B. Mietschulden oder Konflikte im Wohnumfeld
  • Stabilisierung der Lebenssituation
  • Anbindung an vorhandene Unterstützungsangebote im örtlichen Hilfesystem
  • Prävention und nachgehende Unterstützung und Begleitung Beratung und Begleitung im Lebensumfeld/zu Terminen

Kooperation und Vernetzung:

  • Netzwerkarbeit im Rahmen des Unterstützungssystems vor Ort
  • Kooperation mit örtlichen Wohnungsanbietern
  • Kooperation mit Kostenträgern
  • Schnittstellenmanagement beim Übergang zwischen Hilfesystemen/Kostenträgersystemen

Ansprechpartnerin

Tristan Ufer
Augustastr. 7
45525 Hattingen
Tel.: 02324 99499-65
Fax: 02324 99499-69
Mobil: 0160 98203369
Tristan.ufer@remove-this.diakonie-mark-ruhr.de

Flyer