Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie
Menü:


Barrierefrei Leben und Arbeiten

Für die meisten Menschen, die von den Themen Behinderung oder Inklusion nicht weiter betroffen sind, steht das Schlagwort Barrierefreiheit oftmals gleichbedeutend mit der Zugänglichkeit von Gebäuden, Arealen oder Einrichtungen für Rollstuhlfahrer. Baulichen Maßnahmen wie Rampen oder Aufzüge sind zweifellos wichtige und zentrale Aspekte, um die Inklusion von gehbehinderten Menschen zu fördern. Der Begriff der Barrierefreiheit bezieht sich allerdings auf weitaus mehr Aspekte, als allgemein oft angenommen wird.

Barrierefreiheit bezieht sich nach dem Behindertengleichstellungsgesetz auf alle öffentlich gestalteten Lebensbereiche und unterschiedliche Arten der Beeinträchtigung oder Behinderung. Weiterlesen...

Durch Maßnahmen zur Barrierefreiheit soll erreicht werden, dass Einrichtungen, Systeme, Gebrauchsgegenstände und Informationsquellen auch für Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen zugänglich und nutzbar sind.
Ein solch weit gefasstes Verständnis von Barrierefreiheit stellt für die Einrichtungen bzw. Organisationen zahlreiche Herausforderungen dar. Die Aufgaben und Maßnahmen in diesem Zusammenhang sind zudem niemals abgeschlossen, denn nicht nur die Zahl der gestalteten Lebensbereiche ist grundsätzlich unbegrenzt und wächst ständig. Auch die unterschiedlichen Arten der Beeinträchtigungen tragen dazu bei, dass spezielle Aspekte relevant und neue Maßnahmen erforderlich werden. Die Bereiche Wohnen, Arbeiten, Lernen und Freizeit sind so mit der Herausforderung Barrierefreiheit immer wieder neu konfrontiert. Neben körperlichen Beeinträchtigungen zählen zudem auch psychische Erkrankungen, Suchtproblematiken oder Lern- und Leseschwächen zu dem Bereich der Barrierefreiheit.

Als Einrichtung, die sich ausdrücklich mit der Förderung, Unterstützung und Hilfe für Menschen beschäftigt, ist das Thema Barrierefreiheit und Inklusion für die Diakonie Mark-Ruhr von zentraler Bedeutung. Daher betreiben wir zahlreiche Einrichtungen und Projekte, die zur Inklusion und Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen oder anderen einschränkenden Erkrankungen beitragen. Hierzu gehören zunächst die unterschiedlichen Wohnangebote, die jeweils an die Form der Behinderung oder Erkrankung angepasst sind. Grundsätzlich geht es immer darum, den Menschen ein positives, unterstützendes und förderndes Umfeld zu bieten. In diesen Zusammenhang gehören auch die Möglichkeiten der ambulanten Unterstützung von Menschen im eigenen Haushalt durch die Diakonie Mark-Ruhr.

Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Bereiche Beratung, Förderung, Bildung und Beruf. Auch hier sind wir mit zahlreichen Angeboten und Projekten vertreten und selbst Arbeitgeber und Ausbildungsstätte. Weitere Informationen zu unseren Angeboten erhalten Sie auf unseren Internetseiten oder gerne auch in einem persönlichen Gespräch.