Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie

Martin-Luther-Haus

Das Martin-Luther-Haus liegt im Herzen Hattingens in einer ruhigen Umgebung und befindet sich in der Nähe zur historischen Altstadt. Eine hervorragende Nahverkehrsanbindung ist durch eine Bushaltestelle direkt an der Zufahrt zu unserem Haus gewährleistet.

Um die mit hellen Möbeln eingerichteten Zimmer im Martin-Luther-Haus zu einem wirklichen Zuhause werden zu lassen, ist es ausdrücklich erwünscht auch private Gegenstände, Kleinmöbel, Bilder oder Pflanzen mit in unser Haus zu integrieren. Zur Entspannung und als Orte der Kommunikation laden dann die offenen Ess- und Wohnbereiche sowie gemütliche Sitzecken ein.

Pflege und Betreuung

Wir orientieren uns bei der Pflege und Betreuung an der Lebensgeschichte des älteren Menschen...

Mehr Informationen

Wir orientieren uns bei der Pflege und Betreuung an der Lebensgeschichte des älteren Menschen, seinen sozialen Beziehungen, seinen persönlichen Werten, Gewohnheiten, Sitten und Gebräuchen. Die jeweiligen individuellen Lebenssituationen achten und akzeptieren wir. Unsere pflegerischen Leistungen erbringen wir stets nach aktuellen pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen. Im Rahmen eines ganzheitlichen Pflegeverständnisses kommt der sozialen Betreuung eine besondere Bedeutung zu. Unter Einbezug vorhandener Ressourcen und individueller Fähigkeiten bieten wir ein breites Spektrum an Betreuungsangeboten an, die die Lebensqualität, Zufriedenheit und das Wohlbefinden unserer Bewohnerinnen und Bewohner steigern und fördern.

Zu den Einzelbetreuungsangeboten gehören z.B. Vorlesen geeigneter Texte zur Information/Orientierung, Spaziergänge/Lauftraining, Marktbesuche/Ausflüge, Lichttherapie, Singen, Beten oder die Erinnerungspflege. Mehrmals im Jahr werden Konzerte, Mitmachaktionen und Feste angeboten. Das ganze Jahr über können sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner so auf ganz besondere Erlebnisse freuen.

Ergänzt wird unser Angebot durch zusätzliche Betreuungsleistungen nach § 43b SGB XI.

Qualität

Eingebettet in das Zentrale Qualitätsmanagement der Diakonie Mark-Ruhr arbeiten wir kontinuierlich...

Mehr Informationen

Eingebettet in das Zentrale Qualitätsmanagement der Altenbetreuung der Diakonie Mark-Ruhr arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung unserer Dienstleistungen, die schon jetzt einen sehr hohen Qualitätsstandard haben.

Im Mittelpunkt unseres Qualitätsverständnisses steht der ältere Mensch mit seinem individuellen Unterstützungsbedarf. Wir berücksichtigen seine Ressourcen und seine Lebensgeschichte und wahren seine Selbstbestimmtheit. Vor dem Hintergrund unserer diakonischen Werte erbringen wir unsere Leistungen mit der Zielsetzung, dass sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner bei uns wohl, sicher und heimisch fühlen.

Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung und der WTG-Behörde zusammen.

Unser gesamtes Team sieht die verschiedenen Maßnahmen zur Qualitätssicherung nicht nur als Verpflichtung, sondern gleichzeitig auch als stetigen Prozess zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Arbeit an.

Partner / Koorperationen

Das Zusammenwirken aller Beteiligten und die gemeinsame Ausrichtung auf die Belange und Bedürfnisse...

Mehr Informationen

Das Zusammenwirken aller Beteiligten und die gemeinsame Ausrichtung auf die Belange und Bedürfnisse pflegebedürftiger älterer Menschen gewährleisten eine qualifizierte Versorgung und Betreuung. Intern und extern, professionell und ehrenamtlich Tätige kooperieren und koordinieren ihre Dienste und Angebote zur Sicherung, Unterstützung und Bereicherung der Lebensqualität unserer Bewohnerinnen und Bewohner.

In Kooperation mit Angehörigen, Betreuern und Fachexperten aus verschiedenen Institutionen des Sozialund Gesundheitswesen werden die Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem alltäglichen Leben und bei der Erhaltung ihrer Selbstständigkeit unterstützt.

Das Martin-Luther-Haus kooperiert mit den von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern gewählten Ärzten, Palliativmedizinern, Apotheken, Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden. Außerdem gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den örtlichen umliegenden Krankenhäuser und Fachkliniken.

Mit den umliegenden Fachseminaren der Diakonie, der Wohlfahrtsverbände und anderen regionalen Fachseminaren bestehen Kooperationsverträge zur Ausbildung von Altenpflegerinnen und Altenpflegern. Unsere Mitarbeitenden arbeiten zudem im Demenz-Netzwerk der Stadt Hattingen mit.

Service

Essen und Trinken bestimmen in hohem Maße die Lebensqualität. Die Speiseaufnahme soll als...

Mehr Informationen

Essen und Trinken bestimmen in hohem Maße die Lebensqualität. Die Speiseaufnahme soll als Genuss empfunden werden. Hierzu spielt neben der geschmackvollen Zubereitung auch das entsprechende Ambiente bei Mahlzeiten eine wichtige Rolle. Saisonale Küche, täglich frisch und Lebensmittel aus der Region sind im Martin-Luther-Haus selbstverständlich.

Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Hauswirtschaft, Pflege und Betreuung gewährleistet das Martin-Luther-Haus eine Speiseversorgung, die den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner mit und ohne Demenzerkrankungen entspricht

Seelsorge

Als evangelische Einrichtung legen wir Wert darauf, dass eine fachlich kompetente Pflege und Betreuung die Sorge...

Mehr Informationen

Als evangelische Einrichtung legen wir Wert darauf, dass eine fachlich kompetente Pflege und Betreuung die Sorge um die seelisch-geistlichen Belange der Bewohnerinnen und Bewohner einschließt. Deshalb nehmen unsere Mitarbeitende in der Pflege und Betreuung nach ihren individuellen Möglichkeiten auch begleitende seelsorgerische Aufgaben wahr.

Feste und Gottesdienste der beiden großen christlichen Konfessionen werden in unserem Haus regelmäßig gefeiert. Damit sollen Vertrauen, Freude und Gemeinschaft als wichtige Elemente des christlichen Glaubens zum Ausdruck gebracht werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen ihr Miteinander erfahren als von Gott getragene Gemeinschaft, die aufeinander achtet und auch mit kleiner Kraft füreinander da sein kann

Die Gottesdienste bieten eine Gelegenheit, den besonderen seelsorglichen Schwerpunkt des Hauses zu spüren. Die örtlichen Geistlichen bieten auf Wunsch Besuche und Gespräche an und haben ein offenes Ohr für Ängste und Sorgen, mit denen man vielleicht niemand anderen belasten will. Sie begleiten Bewohnerinnen und Bewohner in Zeiten der Trauer und auch am Sterbebett. Außerdem steht Diakon und Altenheimseelsorger Frank Brauckhoff-Rupieper Bewohnerinnen und Bewohnern sowie ihren Angehörigen für Gespräche gern zur Verfügung. Schließlich erleben Partner, Freunde und Kinder das Altwerden eines nahen Angehörigen auf ganz besondere Weise. Sie fühlen sich nicht selten belastet und überfordert. Im persönlichen Gespräch können Sorgen, Verlustängste aber auch Ärger vorurteilsfrei und diskret thematisiert werden.

Zur Altenheimseelsorge gehört auch der Kontakt zu den Mitarbeitenden, die in ihrem Berufsalltag immer wieder mit den Grenzen des Lebens umgehen müssen. Sie müssen sich auseinandersetzen mit Krankheiten, Schwächerwerden, dem Sterben. Das Martin-LutherHaus versteht sich als Teil der Gemeindearbeit.