headline:Werbeagentur
Diakonie

Sommerliche „Jux-Olympiade“ im Altenwohnheim Dahl

Hagen. In NRW sind Sommerferien - am 18. Juli konnten das die Bewohner des Altenwohnheims Dahl erleben, denn ungefähr ein Dutzend Kinder der OGS-Volmetal verbrachten einen ihrer Ferienvormittage im Altenheim. Das Team des Betreuenden Sozialen Dienstes hatte alle zu einer „Jux-Olympiade“ eingeladen. ...mehr

Supermarktkette spendiert Quamboni-Tickets für soziale Einrichtungen

Hagen. Wenn es vom 19. bis zum 26. August auf dem Elbersgelände „Manege frei“ für den Kinder- und Jugendcirkus Quamboni der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Hagen heißt, dann wird es auf Einladung der REWE-Ihr-Kaufpark-Märkte auch wieder eine Sondervorstellung (23. August, 11 Uhr) für soziale Einrichtungen geben- u. a. der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

Sommerfest des ambulanten Hospizdiensts DA-SEIN – Neue Ehrenamtliche

Hagen. Mit einem Gottesdienst hat der ambulante Hospizdienst DA-SEIN sein diesjähriges Sommerfest im Gemeindehaus der Christuskirche in Eilpe begonnen. Alle Ehrenamtlichen und Koordinatorinnen können sich Verstärkung durch mehr einsatzbereite Ehrenamtliche und die Erweiterung der Erfahrungen der Einzelnen freuen....mehr

„Sommer, Sonne, Strand und Meer“: Stifterfest des Klara-Röhrscheidt-Haus‘

Schwerte. Das Klara-Röhrscheidt-Haus der Diakonie Mark-Ruhr feiert am Samstag (22. Juli) sein Stifterfest. Dabei dreht sich alles um das Mot-to „Sommer, Sonne, Strand und Meer“. Bewohner und Besucher können sich daher auf echte Urlaubsstimmung rund um das Klara-Röhrscheidt-Haus (Ostberger Straße 20) freuen. Das Stifterfest beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel.

Zusammenhalt in Vielfalt: Diakonie Mark-Ruhr ist Mitzeichner der 15 Thesen zu kultureller Integration und Zusammenhalt

Hagen. Die Diakonie Mark-Ruhr hat sich der „Initiative kulturelle Integration“ angeschlossen, die angesichts aktueller Debatten mit 15 Thesen einen Beitrag zu gesellschaftlichem Zusammenhalt und zur kulturellen Integration leisten. „Die Mitglieder der ‚Initiative kulturelle Integration‘ stehen für die Breite dieses Engagements und den Zusammenhalt der Gesellschaft“, betont Pfr. Martin Wehn, Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

Theater im HALZ

Hagen. In enger Zusammenarbeit mit dem bekannten Hagener Theaterensemble „Wir machen Theater“ präsentiert die Diakonie Mark-Ruhr im Hagener Arbeitslosenlosenzentrum (HALZ) am Mittwoch, 12. Juli, das Theaterstück „Die Geschichtensammlerin“ von Christian Haase. ...mehr

Sommerfest der Netzwerk Diakonie im Zeichen von „Leichter Sprache“: KJU spendet 250 Euro

Iserlohn. Alle zwei Jahre lädt die Netzwerk Diakonie zum großen Sommerfest ein: am Samstag, 8. Juli, ist es wieder soweit. Von 14 bis 20 Uhr gibt es in der Bodelschwinghstraße in Iserlohn etliche Aktionen und Angebote. Unterstützt wird die Netzwerk Diakonie vom Kreis Junger Unternehmer Iserlohn (KJU). Jens Malkus und Jutta Groß überreichten stellvertretend für den KJU am Donnerstag eine 250 Euro an die Netzwerk Diakonie....mehr

Zahnambulanz von Luthers Waschsalon erhält großzügige Spende

Hagen. Die Zahnambulanz von Luthers Waschsalon freut sich über eine großzügige Spende: der Leiter des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Universität Witten-Herdecke (UW/ H), Professor Zimmer, hat für die Zahnambulanz bei der Dental-Herstellerfirma Dentsply Sirona eine Spende von so genannten Übertragungsinstrumenten erwirkt....mehr

Erdbeerkuchen-Rekord im Altenheim Hermann von der Becke

Hemer. Küchenchef Christian Jung hat es geschafft! Nachdem er im Vor-jahr einen Erdbeerkuchen mit knapp zehn Meter länger gebacken hat, hat er dieses Meisterwerk in diesem Jahr um satte drei Meter überboten. Die Besucher des Erdbeerfests des Altenheims Hermann von der Becke freuten sich so über satte 13 Meter Erdbeerkuchen!...mehr

Krebsselbsthilfetag am 8. Juli in Hagen

Hagen. Die Krebs-Selbsthilfen in Hagen, die Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr und der Förderverein der Krebsberatungsstelle la-den am Samstag, 8. Juli, zum Krebsselbsthilfetage ein. Von 11 bis 15 Uhr gibt es im Veranstaltungsraum der Diakonie Mark-Ruhr (Martin-Luther-Str. 9-11 in Hagen) Informationen für krebsbetroffene Menschen, ihre Angehörigen und Interessierte....mehr

Olympisches Sommerfest im Lutherhaus Bommern

Witten. Ein Sommerfest ganz im Zeichen von olympischen Spielen wurde in diesem Jahr im Lutherhaus Bommern gefeiert. Nachdem das „olympische Feuer“ am zurückliegenden Samstagvormittag (17. Jun) gezündet wurde, warteten auf die Bewohner und Sommerfest-Besucher „Disziplinen“ wie Erbsen zählen, Enten angeln oder Socken-Weitwurf....mehr

Vom Friederike-Fliedner-Berufskolleg aus zum Bachelor-Abschluss: Kooperation zwischen Diakonie-FH und Friederike-Fliedner-Berufskolleg verkürzt das Studium erheblich

Iserlohn. Eine tolle, neue Perspektive bietet das Friederike-Fliedner-Berufskolleg der Diakonie Mark-Ruhr: Absolventen der Fachschule für Sozialpädagogik des Berufskollegs können sich fortan nicht nur für den Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit“ in Bielefeld einschreiben, sondern die Studienzeit auch erheblich verkürzen. 180 Credit Points (CP) sind im Studium zu erbringen, 70 CP davon werden den Absolventen jetzt schon anerkannt, weitere 20 CP sind in der Erarbeitung....mehr

Diakonie Mark-Ruhr: „Überschuldete brauchen im EN-Kreis starke Beratung“

EN-Kreis. „Mehr als zehn Prozent der Bürger in Nordrhein-Westfalen sind überschuldet, die Schuldenlast privater Haushalte ist in Deutschland in den letzten 10 Jahren stetig angestiegen“, sagt Regina Egler, Leiterin der Schuldnerberatung der Diakonie Mark-Ruhr im Ennepe-Ruhr-Kreis. Sie stützt sich dabei auf den fünften Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung und den Ende 2016 von der Creditreform Wirtschaftsforschung veröffentlichten „SchuldnerAtlas“ für Deutschland. Die Diakonie ist sich sicher: „Nur eine ausreichende Beratung und Unterstützung kann diesem Trend entgegen wirken.“ ...mehr

20 Jahre Kinderhaus Arche – Jubiläumsfest am 8. Juli

Hagen. Mit einem großen "Marienkäfer-Fest" feiert das Kinderhaus Arche am Samstag, 8. Juli, sein 20-jähriges Bestehen. Geprägt wurde die Einrichtung der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen seit der Gründung von Leiterin Ellen Schmidt, „von der Einrichtung bis zur Auswahl des Personals, ich habe alles mit aufgebaut und begleitet”, blickt Ellen Schmidt nicht ohne Stolz zurück. ...mehr

Diakonie Mark-Ruhr: „Überschuldete brauchen starke Beratung“

Hagen. „Mehr als zehn Prozent der Bürger in Nordrhein-Westfalen sind überschuldet, die Schuldenlast privater Haushalte ist in Deutschland in den letzten 10 Jahren stetig angestiegen“, sagt Regina Egler, Leiterin der Schuldnerberatung der Diakonie Mark-Ruhr. Sie stützt sich dabei auf den fünften Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung und den Ende 2016 von der Creditreform Wirtschaftsforschung veröffentlichten „SchuldnerAtlas“ für Deutschland. Die Diakonie ist sich sicher: „Nur eine ausreichende Beratung und Unterstützung kann diesem Trend entgegen wirken.“ ...mehr

Bollwerker Schlagerrevue – Hausfest in Dahl

Hagen. Am Himmelfahrtstag stand das Altenwohnheim Dahl ganz im Zeichen des Schlagers. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hatten sich sehr viele Besucher auf den Weg ins Altenwohnheim Dahl gemacht, um sich vom Thema „Schlager“ verzaubern zu lassen....mehr

Birgit Land leitet Wohnungslosenhilfe Hattingen

Hattingen. Seit März dieses Jahres leitet Birgit Land die Wohnungslosenhilfe Hattingen. Nach 23 Jahren Flüchtlingsarbeit für die Diakonie Mark-Ruhr ist sie nun gemeinsam mit Sonja Zils, Dennis Schöneck, Jenny Friße und Jens Dittrich Ansprechpartnerin rund um das Thema Wohnungslosigkeit....mehr

„Vielfalt-tut-gut-Festival 2017 - Hagens Zukunft ist bunt“: Zuwanderungsberatung beteiligt sich an Festival

Hagen. Das interkulturelle Festival unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Erik O. Schulz bietet am Samstag, 20. Mai, von 15 bis 22 Uhr ein breit aufgestelltes Programm mit Bühnenshows, Live-Musik, kulinarischer Meile mit internationaler Küche, vielen Spiel- und Mitmachaktionen der zahlreichen Mitveranstalter aus der Kinder-, Jugend-, Kultur- und Sozialarbeitarbeit, Informationen über Jugendprojekte gegen Menschen- und Demokratiefeindlichkeit und eine Bühnenpremiere....mehr

„Zusammen besser leben“: Diakoniegottesdienst in Ennepetal-Milspe

Ennepetal. „Diakonie heißt für mich tätige Nächstenliebe“, berichtete Simone Kubitz, Pflegedienstleiterin der Diakoniestation Ennepetal am Sonntag im Rahmen des Diakoniegottesdiensts. Unter dem Motto „Zusammen besser leben“ haben Ev. Kirchengemeinde Milspe und die Diakonie Mark-Ruhr hierzu eingeladen....mehr

Projekt „Aktivierungshilfe“ veranstaltet am Donnerstag Tag der offenen Tür

agen. Junge Erwachsene unter 25 Jahren, mit unterschiedlichen Hemmnissen bezogen auf die beruflichen Perspektiven, werden in Ha-gen im Rahmen des Projekts „Aktivierungshilfe“ an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt. Wie genau, das möchten die ALZ (Arbeit-Leben-Zukunft GmbH der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen) sowie AWO und Caritas am Donnerstag, 18. Mai, im Rahmen eines Tags der offenen Tür vorstellen (Erzstr.1 in Hagen)....mehr

Diakonie Mark-Ruhr macht sich für Menschen mit Demenz stark: Häuser der Diakonnie engagieren sich bei Initiative zur Überprüfung des Pflegebedarfs

Hattingen/ Iserlohn/ Hemer. Die Auswirkungen der Pflegereform nimmt die Diakonie Mark-Ruhr zum Anlass, sich für Menschen mit Demenz einzusetzen und eine Überprüfung der Einstufungen in Pflegegrade im Zuge des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs anzuregen. Mit dem Heidehof in Hattingen-Niederwenigern, dem Meta-Bimberg-Haus in Iserlohn sowie dem Altenheim Hermann von der Becke in Hemer beteiligt sich die Diakonie an einer deutschlandweiten Arbeitsgruppe, die den tatsächlichen Pflegebedarf aufzeigen will....mehr

Besuch von Ergotherapie-Auszubildenden im Ev. Altenwohnheim Dahl

Hagen. Über die Arbeit von angehenden Ergotherapeuten konnten sich vor kurzer Zeit Bewohner des Ev. Altenwohnheims Dahl informieren. Schüler der Ergotherapieschule MaxQ aus Dortmund waren mit einer ihrer Dozentinnen ins Altenwohnheim Dahl gekommen, um an einem Praxistag zu erproben, ob das, was sie in der Ausbildung lernen, auch in der Praxis umsetzbar ist. „Das war es. Für Schüler und Bewohner war es ein spannender Tag mit wertvollen Begegnungen“, berichtet Irmhild Käding vom Sozialen Dienst.

Ehrenamtliche Mitarbeitende für Betreuungsgruppen in Menden und Hemer gesucht

Menden/ Hemer. Die Diakoniestation Menden I Hemer I Balve der Evan-gelischen Pflegedienste Mark-Ruhr bietet in Menden und Hemer eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz an. Mit diesem Angebot soll (pflegenden) Angehörigen die Möglichkeit für eine kurze „Auszeit“ gegeben werden. Zur Unterstützung dieses Angebots sucht die Diakonie Mark-Ruhr jetzt ehrenamtliche Mitarbeitende....mehr

Tipp-Kick-Turnier im Heidehof

Hattingen-Niederwenigern. Zum zweiten Mal veranstaltet die AVU ein Tipp-Kick-Turnier zu Gunsten von Menschen mit Demenz im EN-Kreis. Im Vorfeld des großen Turniers am 10. Juni, machte die AVU mit einem „Trainings-Camp“ im Heidehof in Hattingen-Niederwenigern Station....mehr

Mendener Suchtwoche vom 15. bis 19. Mai

Menden. Als Teil der bundesweiten „Aktionswoche Alkohol“ (weitere Infos: www.aktionswoche-alkohol.de) veranstaltet die Drogenberatung der Stadt Menden in Zusammenarbeit mit der Suchtberatung Menden in ökumenischer Trägerschaft des SKM Menden und der Diakonie Mark Ruhr gGmbH sowie den ambulanten Hilfen und dem Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Menden eine Woche zum Thema „Sucht und Kinder aus suchtbelasteten Familien“....mehr

Offener Gesprächskreis für alleinerziehende Elternteile

Hagen. Etwa 5.000 alleinerziehende Elternteile gibt es in Hagen, 82 Pro-zent davon sind alleinerziehende Mütter und 18 Prozent alleinerziehende Väter. Diesen Personenkreis spricht das Hagener Arbeitslosenzentrum (HALZ) der Diakonie Mark-Ruhr jetzt direkt an....mehr

„Hoffnung geben, wo Menschen leben”

Hagen. Auch die Hagener Bahnhofsmission hatte am Samstag zum bundesweiten „Tag der Bahnhofsmission“ eingeladen. Unter dem Motto „Hoffnung geben, wo Menschen leben” präsentierte sich die Bahnhofsmission Hagen von 10 bis 14 Uhr mit einem Stand auf dem Bahnhofsvorplatz....mehr

„Alle üben ihren Beruf gerne aus“: MdB Oliver Kaczmarek als „Tagespraktikant“ im Klara-Röhrscheidt-Haus

Schwerte. Im Spätsommer des zurückliegenden Jahres kam der Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek in das Klara-Röhrscheidt-Haus, um gemeinsam mit Jürgen Kafczyk (Geschäftsführer der Wohnen im Alter Region Mark gGmbH), Hausleiterin Iris Daas und Pflegedienstleiter Stefan Weizmann über die Reform zur Pflegeausbildung zu diskutieren. Geprägt von dieser Diskussion hat der SPD-Politiker am Montag (10. April) ein „Tagespraktikum“ im Klara-Röhrscheidt-Haus absolviert, um sich selbst ein authentisches Bild vom Alltag in der stationären Altenpflege zu machen....mehr

„Das Gefühl angekommen zu sein“: Tolle Erlebnisse haben das erste Jahr des Wohnprojekts 170° bestimmt

Iserlohn. Eigentlich ist die erste eigene Wohnung ein ganz gewöhnlicher Schritt im Leben eines jungen Menschen. Das Wohnprojekt 170° am Mühlentor ist indes innovativ. Am 13. April vor genau einem Jahr bezogen acht junge Erwachsene Menschen mit Behinderung und hohem Unterstützungsbedarf eine Wohngemeinschaft im Zentrum Iserlohns. Zuvor hatte der „Elternverein 170° - gemeinsam anders“ mit der IGW für barrierefreie Wohnmöglichkeiten am Mühlentor gesorgt und die Netzwerk Diakonie ein Konzept erarbeitet, um die Gedanken und Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen....mehr

„Kauf-Eins-Mehr-Aktion“ von Rotaract, REWE Schürholz und Schwelmer Tafelladen

Schwelm. Am zurückliegenden Samstag (8. April) fand zum zweiten Mal die Aktion von Rotaract, der Jugendorganisation der Rotarier Gevelsberg und dem Schwelmer Tafelladen statt.Auf Initiative der stellvertretenden Bürgermeisterin Christiane Sartor, die auch engagierte Helferin beim Tafelladen ist, und den Vertretern von Rotaract (Yorck Alexander Theis, Miguel Ordonez, Nils Nowack und Birger Henn) wurden die Kunden von REWE Schürholz gebeten ein Teil mehr einzukaufen und dem Tafelladen zu spenden.Die Aktion war erfolgreich, so dass den rund 100 Tafel-Kunden bei der Warenausgabe am kommenden Dienstag eine gelungene Osterüberraschung beschert werden kann....mehr

Kurs für pflegende Angehörige in Schwelm

Schwelm. Einen Kurs für pflegende Angehörige bietet die Diakoniestation Schwelm in Zusammenarbeit mit der Barmer ab Donnerstag, 27. April, in den neuen Räumlichkeiten der Diakoniestation (im Ibach-Haus, Wilhelmstr. 45) an....mehr

500 Euro für Luthers Waschsalon dank Garenfelder Café-Team

Hagen-Garenfeld. Ehrenamtlich organisieren Ursula und Karl-Gerhard Franke sowie Helga und Hans Peter Koch einmal im Monat ein Café im Gemeindehaus in Garenfeld (Ev. Kirchengemeinde Westhofen). Knapp 30 Gäste nehmen dieses Angebot einmal im Monat (jeder erste Mittwoch eines Monats) an und lassen sich von selbst gebackenem Kuchen verwöhnen. ...mehr

"Dienstags-Café" im Lutherhaus Bommern

Witten. Ab dem nächsten Dienstag (11. April) gibt es im Lutherhaus Bommern das so genannte „Dienstags-Café“. Ehrenamtliche bieten ab kommender Woche alle 14 Tage (jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat, ab 15 Uhr) für Bewohner, Angehörige und Besucher Kuchen sowie frischen Kaffee und Kaltgetränke an.

Tango im Altenwohnheim Dahl

Hagen. Die Musikgruppe „Tango Harmony Budapest Ensemble“ nahm die Bewohner des Ev. Altenwohnheims Dahl mit in die „Welt des Tangos“....mehr

Mittagstisch geht in die Sommerpause

Schwelm. Ab sofort beginnt für den Mittagstisch „MahlZeit“, den die Diakonie Mark-Ruhr in Schwelm anbietet, die Sommerpause. Der nächste Mittagstisch findet am 10. Oktober statt....mehr

Positives Fazit nach Gospel-Projekt

Hagen. Als „vollen Erfolg“ beschreiben die Organisatoren den Gospel-Workshop, den Bethel.regional (Haus Neuer Kronocken), das Blaukreuz-Zentrum Hagen (Falkenroth-Haus), das Gesundheitsamt der Stadt Hagen (Sozialpsychiatrischer Dienst) sowie die Diakonie Mark-Ruhr (Wohnungslosenhilfe und Luthers Waschsalon) vor Kurzem angeboten haben. ...mehr

Geschäftsführer-Wechsel bei der QuaBeD

Witten. Die QuaBeD -Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft der Diakonie Ennepe-Ruhr/Hagen gGmbH-, eine Gesellschaft im Verbund der Diakonie Mark-Ruhr, bietet seit fast 20 Jahren in Witten ein umfangreiches Hilfs- und Serviceangebot für Menschen, die Unterstützung bei der Qualifizierung für eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle benötigen. ...mehr

Diakonie Mark-Ruhr und Ev. Kirchenkreise gegen Abschiebungen nach Afghanistan: 3.629 Unterschifte an MdL Prof. Bovermann überreicht

Schwelm. Diakonie Mark-Ruhr und die Kirchenkreise, vertreten durch Dr. Astrid Seckelmann, Beauftragte des Kirchenkreises Schwelm für geflüchtete Menschen und Initiatorin dieser Aktion, haben Position bezogen und hierfür Unterschriften gesammelt. Die klare Botschaft: „Keine Abschiebungen nach Afghanistan!“ Insgesamt 3.629 Unterschriften sind dabei zusammen gekommen, die am Dienstag (14. März) in Schwelm an den Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Rainer Bovermann (SPD) überreicht wurden....mehr

Hospiz Hagen feierte am Samstag Richtfest

Hagen. Einen großen Zuspruch fand am Samstag (11. März) das Richtfest des stationären Hospiz Hagen, zu dem die Klaus Korte Hospiz-Stiftung, der Förderverein Hospiz Hagen sowie die Stationäres Hospiz Hagen gem. GmbH eingeladen haben. Ein zügiger, planmäßiger Baufortschritt und etliche Fürsprecher, die den Hospiz-Neubau in Hagen positiv begleiten und unterstützen, sind die Kernbotschaften des Richtfests. ...mehr

Gospel-Konzert der besonderen Art am 17. März

Hagen. Bereits zum zweiten Mal wird in Hagen eine ganz besondere Form eines Gospel-Konzerts geboten. Am Freitag, 17. März, wird für wohnungslose Menschen in Hagen, Klienten des Gesundheitsamts Hagen, Menschen mit einer Suchterkrankung sowie für die Besucher von Luthers Waschsalon ein Gospel-Workshop angeboten. Highlight des Projekts ist dann ein öffentliches Konzert, zu dem alle Interessierten bei freiem Eintritt um 18 Uhr sehr herzlich eingeladen sind!...mehr

"Wir suchen deine These 2017"

Hagen. Unter großem, medialen Interesse hat der Evangelische Kirchenkreis Hagen im Januar seine Kampagne zum Reformationsjubiläum vorgestellt. Unter dem Motto „Das ist Hammer – wir suchen deine These 2017“ möchte der Kirchenkreis vor allem in den Dialog mit den Menschen treten. Im Namen der Kampagne steckt die Symbolik des Thesenanschlags. „Aber zudem auch die Begeisterung darüber, dass wir als Kirche nach wie vor lebendig und gefragt sind. Und auch die Frage: Welche Themen, Probleme, Ideen, Perspektiven treffen im Ev. Kirchenkreis Hagen den Nagel auf den Kopf?“, erklärt Verena Schmidt, Superintendentin des Kirchenkreises....mehr

„Anderen helfen, ein eigener Mensch zu sein“ – Diakonie-Präsident Ulrich Lilie diskutierte mit Verwaltungsrat der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen/ Iserlohn. „Es ist uns eine große Ehre, den Präsidenten der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, bei uns begrüßen zu dürfen“ freute sich die Superintendentin des Ev. Kirchenkreis Iserlohn, Martina Espelöer, die auch Vorsitzende des Verwaltungsrates der Diakonie Mark-Ruhr ist. Vor kurzem konnte sie Ulrich Lilie im Kreise des Verwaltungsrats der Diakonie Mark-Ruhr willkommen heißen. Lilie eröffnete als Gastredner die Klausurtagung des Aufsichtsorgans....mehr

Im Erasmus-Projekt die „Stadt der Zukunft“ planen

Hagen. Rund 50 Jugendliche aus ganz Europa sind seit Montag (13. Februar) zu Gast in Hagen. Hintergrund ist ein (europaweites) Erasmus-Projekt, das vor Ort von den Berufsbildenden Maßnahmen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen koordiniert wird....mehr

Im Alter künstlerisches Talent entdeckt: Luise Hohs erfreut neue Bewohner mit selbst gestalteten Karten

Schwerte. Seit zwei Jahren wohnt Luise Hohs im Johannes-Mergenthaler-Haus in Schwerte. Während die 82-Jährige, wie sie selbst sagt, früher mit Kunst und Gestaltung nicht viel anfangen konnte, zählt dies jetzt zu ihrem größten Hobby. Und nicht nur das: sie verschenkt regelmäßig selbst gestaltete Karten nicht nur an neu eingezogene Bewohner, sondern macht damit auch Freunden, Verwandten und auch Mitarbeitern eine große Freude....mehr

Beliebter Kalender "Historisches Schwelm": Stern Apotheke spendet 1.100 Euro für Mittagstisch

Schwelm. Seit vielen Jahren, um genau zu sein seit dem Jahr 2006, bietet die Schwelmer Stern Apotheke, die seit 40 Jahren am selben Standort besteht, einen Kalender mit historischen Motiven aus Schwelm an. Der Kalender kommt bei den Kunden nicht nur gut an, viele spenden im Gegenzug auch gerne etwas. Denn Inhaberin Cerstin Czock und ihr Vater Christian verfolgen mit der Aktion ein überaus ehrenwertes Ziel. Sie lassen die Spenden dem Schwelmer Mittagstisch zu Gute kommen....mehr

„Wohnen im Alter“: Abteilungsleitungs-Klausur der DMR Altenbetreuung im Diakoniezentrum Iserlohn-Oestrich

Iserlohn. „Unser Name ist Programm“, sagt Jürgen Kafczyk, „zum einen heißt unsere Gesellschaft ‚Wohnen im Alter‘, zum anderen steht dies für uns auch dafür, dass Menschen qualitativ hochwertig betreut und gepflegt werden. Und natürlich wohnen Menschen ach in unseren Einrichtungen.“ Am Dienstag, 31. Januar, trafen sich die Leitungskräfte der DMR Altenbetreuung zur diesjährigen Klausurtagung im Diakoniezentrum Oestrich....mehr

Ökumenischer Neujahrsempfang wurde von Jugendhilfe mitgestaltet

Hagen. Verschiedene Projekte und Ausbildungsgänge der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn –Hagen gem. GmbH sowie der Arbeit-Leben-Zukunft (ALZ) GmbH stellten für den Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises Hagen und des Katholischen Dekanates Hagen-Witten im Sparkassen-Karree in Hagen ein Büffet her und boten dies auch im Rahmen der Veranstaltung den geladenen Gästen an. ...mehr

Förderzentrum für junge Flüchtlinge: Rückblick 2016

Hagen. Am 1. Juni 2016 fiel der Startschuss für das neue Förderzentrum für junge Flüchtlinge (FÖZ) in den Räumlichkeiten der Frankfurter Str. 33 in Hagen. Die Arbeit-Leben-Zukunft als Hauptbieter gemeinsam mit den Kollegen der GAD und Caritas errichtete dort einen neuen Lern- und Qualifizierungsort für über 50 Flüchtlinge aus verschiedensten Herkunftsländern. Die jungen Menschen zwischen 18 – 25 Jahren werden nun in drei Gewerken (Elektro, HOGA und Pflege) und einem Deutschbasiskurs unterrichtet....mehr

Diakonie Mark-Ruhr möchte Demenzgruppe in Haspe einrichten

Hagen. In Kooperation mit der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Haspe möchten die Evangelischen Pflegedienste der Diakonie Mark-Ruhr eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz in Hagener Ortsteil Haspe anbieten. Dafür sucht die Diakonie Ehrenamtliche, die für diese Aufgabe im Vorfeld geschult werden....mehr

Beliebte Veranstaltungen auch 2017 wieder im Rigeikenhof

Witten. Auch im neuen Jahr lädt der Rigeikenhof wieder zur öffentlichen Veranstaltungsreihe Erzählkännchen an jedem zweiten Montag im Monat ein. Dabei steht jeweils ab 15 Uhr der gesellige Austausch bei frisch gebackenen Waffeln im Vordergrund. Erster Termin des neuen Jahres ist somit Montag, 9. Januar....mehr

Märkische Bank spendet 4.000 Euro an Luthers Waschsalon

Hagen. Seit vielen Jahren spendet die Märkische Bank zur Weihnachtszeit Geld an soziale Einrichtungen in der Region. Luthers Waschsalon wurde bereits in den vergangenen Jahren mit der Weihnachtsspende der Märkischen Bank in Hagen bedacht. Diesmal erhält die Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr kurz vor Weihnachten erneut 4.000 Euro!...mehr

In 2016 erstmals mehr als 800 Besucher der Wohnungslosenhilfe/ Traditionelle Weihnachtsfeier erstmals im Varnhagenhaus

Iserlohn. Erstmals fand in diesem Jahr die Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe Iserlohn im Varnhagenhaus statt, da die Räumlichkeiten der Beratungsstelle an der Trift der großen Nachfrage nicht mehr gewachsen waren. Rund 150 Gäste kamen in diesem Jahr, „wir stellen unsere Räumlichkeiten gerne zur Verfügung“, betonte die Superintendentin des Ev. Kirchenkreises Iserlohn, Martina Espelöer. „Kirchenkreis und Diakonie Mark-Ruhr verbindet ein großes Miteinander, deshalb wissen wir nicht nur die Arbeit der Wohnungslosenhilfe sehr zu schätzen.“...mehr

Vor Obdachlosen nicht die Augen verschließen

Iserlohn/ Hagen/ Hattingen/ Witten/ Schwelm. „Nicht nur in den kalten Monaten ist der Verlust der Wohnung die extremste Form der Armut“, sagt Heidrun Schulz-Rabenschlag, Fachbereichsleitung der Sozialen Dienste der Diakonie Mark-Ruhr. Gemeinsam mit den Leitungen der Beratungsstellen für Wohnungslose in Iserlohn, Hagen, Hattingen, Witten und Schwelm, weist sie gegenwärtig auf die Gefahren von Erfrierungen und Unterkühlungen von Menschen ganz ohne Unterkunft hin....mehr

Festtags-Essen und Weihnachtsaufführung bei Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe Schwelm

Schwelm. Einmal mehr war die Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr in Schwelm für die Besucher ein besonderes Erlebnis. Zum Mittagessen hat der Schwelmer Wirteverein ein vorzügliches Mehr-Gänge-Menü spendiert, am Nachmittag gab es eine Aufführung der Georg-Müller-Grundschule und zum Abschluss wurden die Päckchen der Schwelmer Gemeinschaftsgrundschule am Ländchenweg an die Besucher verteilt....mehr

Ein zauberhafter Nachmittag bei der Ev. Jugendhilfe

Hagen. Ein Geschenk der besonderen Art bot sich den Kindern und Jugendlichen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen am zurückliegenden Mittwoch (7. Dezember). In der Turnhalle auf dem Gelände Weißenstein in Hagen trat der Zauberer Aykut Malca alias Mr. Magic (www.kindsalabim.de) vor zahlreichen Gästen auf. ...mehr

Kinderschutzambulanz erhält Weihnachtsspende der Sparkasse Hagen

Hagen. Das nun fast abgelaufene Jahr 2016 stand aus Sicht der Sparkasse ganz im Zeichen ihres 175-jährigen Bestehens. Neben vielen anderen Aktivitäten hatte hierzu die Sparkassen-Stiftung die Aktion "175 x € 1.000,00 für Kinder und Jugendliche" ausgerufen. Das erklärte Ziel, möglichst viele Einrichtungen oder Vereine in ihrer Jugendarbeit zu unterstützen, wurde mit riesengroßem Erfolg erreicht. Auch die Kinderschutzambulanz der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen erhielt eine Spende....mehr

Schottischer Verein spendet Schoko-Weihnachtsmänner

Schwelm. Der schottische Verein „Friends of Clan MacLaren e.V.“ aus Schwelm, vertreten durch den 2. Vorsitzenden Jürgen Teichert, hat der Wohnungslosenhilfe Schwelm am Montag (12. Dezember) gut 160 Schokoladen-Weihnachtsmänner gespendet. ...mehr

Fahrzeug-Spende für Tafelladen Schwelm und Gevelsberg

Schwelm. Dank einer vom Unternehmer Dirk Henning initiierten Spendenaktion verfügen die Tafelläden Schwelm und Gevelsberg wieder über einen funktionsfähigen und dringend benötigten Transporter! Ende November konnte der VW Crafter im Wert von 12.000 Euro im Kreise der Sponsoren (Nölle-Pepin, Dirk Henning, Stefan Honselmann, Lions Club Ennepe-Ruhr, Rotary Club Gevelsberg, Tepass & Seiz Gruppe, Spedition Schmidt Gevelsberg und die Ralf-Stoffels-Stiftung) übergeben werden....mehr

Luthers Waschsalon bittet um Spenden für Heiligabend

Hagen. Schon seit mehreren Jahren lädt Luthers Waschsalon seine Besucher an Heiligabend zu einem Brunch ein. „Von 9 bis 11 Uhr bieten wir damit für unsere Besucher etwas Besonderes an und tragen so dazu bei, dass bei ihnen weihnachtliche Stimmung aufkommt“, berichtet Leiterin Ilona Ladwig-Henning....mehr

Pfarrer i.R. Martin Oestreicher spendet für Arztmobil von Luthers Waschsalon

Hagen. Von 1991 an bis Ende November dieses Jahres arbeitete Pfarrer i.R. Martin Oestreicher als Krankenhaus-Seelsorger in den katholischen Kliniken in Hagen, 1994 hat er die Notfallseelsorge vor Ort mit aufgebaut. Auf Präsente zu seinem Ruhestand hat er verzichtet und stattdessen um Spenden für das Arztmobil von Luthers Waschsalon gebeten. Am Montag (12. Dezember) konnte er insgesamt 585 Euro an Ilona Ladwig-Henning und Prof. Dr. Theo Scholten überreichen....mehr

Nikolaus besuchte Kleiderkammer

Hagen. Der Nikolaus hat die Kleiderkammer für Flüchtlinge in der Seilerstr.11 besucht. Zuvor sammelten Ehrenamtliche Spielsachen, Malbücher, Puzzle und für Kleinkinder Kuscheldecken, so dass jedes der 50 anwesenden Kinder sich mehrere Teile aussuchen konnte. ...mehr

Förderverein unterstützt Krebsberatungsstelle mit 750 Euro Spende

Hagen. Der Förderverein für eine unabhängige psychosoziale Krebsberatungsstelle in Hagen unterstützt die Krebsberatung der Diakonie Mark-Ruhr regelmäßig in vielfältiger Art und Weise. Am Freitag (2. Dezember) haben Mitglieder des Fördervereins eine beachtliche Spende in Höhe von 750 Euro an die Leiterin der Krebsberatungsstelle, Gisela Reinhardt, sowie an Regina Mehring, Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste, überreicht....mehr

Fachtag „FIT FÜR VIELFALT – Vielfalt annehmen und gestalten“

Hagen. Die Stärkung der Integration von Flüchtlingen war das Ziel des Fachtags, zu dem die Diakonie Mark-Ruhr Ende November eingeladen hat. „FIT FÜR VIELFALT – Vielfalt annehmen und gestalten“ lautete der Titel des Fachtags, bei dem sich Mitarbeitende aus Kommunen und Verbänden über die persönlichen und professionellen Bedarfe beim Umgang mit dieser Vielfalt ausgetauscht haben....mehr

Massiver Zuwachs an Hilfesuchenden bei Flüchtlingsberatung/ Kirchenkreis bietet vorübergehend größere Räumlichkeiten an

Iserlohn. Die Probleme und Fragestellungen, mit denen sich ein Flüchtling in fremder Umgebung auseinandersetzen muss, beginnen mit der Suche nach einem geeigneten Dolmetscher und führen über ganz alltägliche Fragen (wo finde ich einen Kinderarzt? Wann darf ich arbeiten?) bis hin zu den komplexen Inhalten des deutschen Asyl- und Aufenthaltsrechts. Entsprechend hoch ist die Nachfrage am Angebot unserer Beratungsstelle“, berichtet Jens Keienburg, Leiter der Flüchtlingsberatung Iserlohn. „Wir waren und sind die zentrale Anlaufstelle, um all diese Fragen, im Zusammenhang zu betrachten.“ Nicht zuletzt deswegen platzt die Flüchtlingsberatung der Diakonie Mark-Ruhr an ihrem jetzigen Standort aus allen Nähten und muss umziehen. ...mehr

Einbruchsschutz ist Thema des nächsten Infoabends im Rigeikenhof

Witten. Der Rigeikenhof lädt alle Interessierten am Mittwoch, 7. Dezember, zum nächsten Infoabend ein. Dabei wird es um das Thema „Sicherheit in der dunklen Jahreszeit, wie schütze ich mich vor Einbrüchen“ gehen. Als Referent hierzu wird unter anderem Kriminalbeamter a. D. Erich Jacobi erwartet. Der Infoabend beginnt um 18 Uhr im Rigeikenhof (Elberfelderstr. 16).

Beeindruckendes Lebkuchenherz im Altenheim Hermann von der Becke

Hemer. Christian Jung, Küchenleiter im Hermann von der Becke Haus, lässt sich immer wieder besondere Aktionen einfallen. Während er gemeinsam mit Bewohnern im Vorjahr in der Adventszeit einen riesengroßen Stutenkerl gebacken hat, gab es am Mittwoch (30. Dezember) das „größte Lebkuchenherz“ der Region. 1,20 x 1,60 Meter sind die beeindruckenden Ausmaße dieser süßen Köstlichkeit....mehr

Diakonie Mark-Ruhr begrüßt die Pläne der Landesregierung, Krebsberatungsstellen zu fördern

Iserlohn. Die Diakonie Mark-Ruhr begrüßt den Vorstoß der NRW-Landesregierung, Krebsberatungsstellen künftig finanziell unterstützen zu wollen, was konkret Auswirkungen auf die Arbeit der Krebsberatungsstelle vor Ort hat. „Dafür sind wir dankbar, die Nachfrage an unserem Angebot steigt stetig, gerade Iserlohn und der Märkische Kreis haben einen enormen Bedarf“, erklärt die Leiterin der Krebsberatungsstelle Hagen und Iserlohn, Gisela Reinhardt. ...mehr

Gedenken im Hermann von der Becke Haus

Hemer. Am zurückliegenden Samstag (19. November) im Hermann von der Becke Haus mit Pfarrerin Dolores Oberfohren ein Gottesdienst für alle im letzten Kirchenjahr verstorbenen Bewohner statt....mehr

Adventmarkt im Haus der Diakonie in Hattingen

Hattingen. Das Haus der Diakonie lädt am ersten Advent (Sonntag, 27. November) zu einem Adventmarkt ein. Von 14 bis 18 Uhr gib es im Foyer des Hauses (Augustastr. 7) Holzarbeiten, Weihnachtsschmuck, Häkel- und Strickarbeiten, Marmeladen und einiges mehr.

Pressemitteilung "Adventstreff am Bahnsteig 42"

Iserlohn. Auch in diesem Jahr fällt der Startschuss für das „Weihnachtliche Letmathe“ mit dem „Adventstreff am Bahnsteig 42“, nun schon fast traditionell, am ersten Adventswochenende. Vom 26. bis 27. November wird in und um das Bahnhofsgebäude erneut ein kleines, dafür gemütliches, vorweihnachtliches Ambiente gezaubert. ...mehr

Dankesfest für Ehrenamtliche Gesichter der Willkommenskultur

Hagen. Sie sind das Gesicht der deutschen Willkommenskultur – die vielen freiwilligen Helfer, die sich bis heute für die Betreuung und Integration der Flüchtlinge einsetzen. Ihr Engagement haben Diakonie RWL und rheinische Kirche am Sonntag mit einem großen Dankesfest gewürdigt. Knapp 500 Ehrenamtliche aus über 70 Städten und Gemeinden erlebten einen ermutigenden und humorigen Tag mit prominenten Gästen wie dem bekannten Kabarettisten Eckart von Hirschhausen....mehr

Adventsbasar in Luthers Waschsalon

Hagen. Zum zweiten Mal lädt das Team von Luthers Waschsalon zu einem Adventsbasar ein (Körnerstr. 75). Am Freitag, 25. November, gibt es neben Kaffee, Tee und selbst gebackenen Waffeln verschiedene Verkaufsstände. Bei Interesse stellt Leiterin Ilona Ladwig-Henning die Einrichtung vor. Der Adventsbasar beginnt um 15 Uhr.

Trostkonzert: Lieder in dunklen Stunden

Witten. Der November ist der Monat, in dem die Menschen ihre Vergänglichkeit besonders spüren. Die Bäume verlieren die letzten Blätter und der Winter bricht ein. Allerheiligen, Volkstrauertag und Totensonntag beenden das Kirchenjahr und führen uns den Verlust geliebter Menschen vor Augen. Der November ist ein trauriger Monat, aber er muss nicht „trostlos“ sein. Einen Beitrag dazu möchten die schon traditionellen Trostkonzerte am Vorabend des Ewigkeitssonntag in der Johanniskirche in Witten leisten. Katharina Hüsch (Gesang), Markus Wentz (Klavier) und Pfarrerin Birgit Steinhauer (Texte) haben gemeinsam das diesjährige Konzert vorbereitet. Sie treten am Samstag, 19. November, ab 17 Uhr in der Johanniskirche auf. Einlass ab 16.30 Uhr; der Eintritt ist frei....mehr

Grundsteinlegung für das Hospiz Hagen

Hagen. „Wir sind im Bauzeitenplan“, freute sich Brigitte Passoth von der Hospiz Klaus-Korte-Stiftung am Freitag (11. November) bei der Grundsteinlegung für Hagens erstes stationäres Hospiz....mehr

Eine Hand, die auch im Sterben hält – Was ist Hospizarbeit?

Witten. „Eine Hand, die auch im Sterben hält – Was ist Hospizarbeit?“ Unter diesem Titel findet am Montag, 14. November, ab 18 Uhr ein Vortrag von Susanne Gramatke und Andrea Glaremin (Ambulanter Hospizdienst Hattingen-Witten), im Johanniszentrum Witten, Bonhoefferstr. 10 statt. ...mehr

Goldene Kronenkreuze als Dank für ehrenamtliches Engagement

Iserlohn. Einer guten Tradition folgend, hat die Diakonie Mark-Ruhr auch in diesem Jahr alle ehrenamtlichen Sammler der Ev. Kirchengemeinden des Kirchenkreises Iserlohn zu einem „Danke-Schön-Kaffeetrinken“ eingeladen. „Das Ehrenamt hat für uns einen sehr hohen Stellenwert, deshalb gebührt allen Engagierten unser Dank“, betont Pfr. Martin Wehn, theologischer Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

Netzwerk-Treffen Leichte Sprache in Iserlohn

Iserlohn. „Die Nachfrage an unserem Angebot nimmt zu“, berichtet Mandy Brösner von der Netzwerk Diakonie. Sie leitet das Büro für Leichte Sprache und konnte in diesem Zusammenhang am Montag (7. November) knapp 50 Teilnehmer zum Netzwerk-Treffen Leichte Sprache in Iserlohn begrüßen....mehr

Adonia Konzert am Samstag in Iserlohn

Iserlohn. Auch in diesem Jahr findet wieder ein "Adonia Megakonzert" in Iserlohn statt, dass die Diakonie Mark-Ruhr unterstützt. Am Samstag, 12. November, werden über 200 Jugendlich auf der Bühne in der Parkhalle erwartet....mehr

Luthers Waschsalon auf dem Hasper Kunstmarkt

Hagen. Luthers Waschsalon nahm am Samstag (5. November) am diesjährige Hasper Kunstmarkt teil. Das Team der Ehrenamtlichen präsentierte neben selbst gestrickten Socken und Mützen, gebastelte Windlichter und Dekofiguren aus Holz. ...mehr

"Was bleibt" von (m)einem Leben? - Ausstellung und umfangreiches Programm zu den "Schatzkästchen des Lebens"

Witten. „Dass das irdische Leben endlich ist, daran lässt sich nichts ändern – doch welche Spuren hinterlässt man? Was ist in meinem Leben wichtig – und was bleibt von meinen Lebenserinnerungen?“ Hansjörg Federmann (50) ist Pfarrer, hat viele Jahre im Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten gearbeitet und dabei immer wieder auch Gespräche über das Sterben und das Danach geführt. „Was bleibt?“ – das ist keineswegs eine Frage, die sich nur ältere Menschen stellen, wie etwa ein Lied der Band „Silbermond“ zeigt. Ab der kommenden Woche gibt es im Kirchenkreis eine gleichnamige Ausstellung – und sie wirft facettenreiche Blicke auf „die Schatzkästchen des Lebens.“...mehr

Sozialkaufhaus Schwelm verschenkt Möbel an Hilfebedürftige

Schwelm. Vom Wohnzimmerschrank über den Küchentisch bis zum Bett – das Sozialkaufhaus Schwelm verschenkt Möbel an Flüchtlinge und hilfebedürftigen Menschen in der Region Schwelm. Wer Interesse hat, kann am Freitag, 11. November, von 10 bis 16 Uhr im Sozialkaufhaus in Schwelm (Kaiserstr. 55) vorbeikommen.

Sterntalermarkt am 12. November im Klara-Röhrscheidt-Haus

Schwerte. Vielfältige Angebote gibt es in diesem Jahr beim Sterntalermarkt im Klara-Röhrscheidt-Haus. Am Samstag, 12. November, lädt das Haus zu einem Bummel über den Markt mit seinen Verkaufsständen ein. Von 13 bis 18 Uhr gibt es hier unter anderem Schmuck, Strickware, Weihnachtsgebäck, Hausgemachtes, Düfte und einiges mehr.

Volkslieder stehen beim nächsten "Erzählkännchen"-Termin im Rigeikenhof im Mittellpunkt

Witten. Rund um Volkslieder dreht sich das nächste Treffen im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Erzählkännchen“ im Rigeikenhof in Witten-Bommern (Elberfelderstr. 16). In lockerer Atmosphäre sind hierzu alle Interessierten am Montag, 14. November, um 15 Uhr eingeladen. Selbstverständlich gibt es auch dieses Mal wieder Kaffee und Kuchen/ Waffeln für die Besucher.

"Über den Tod hinaus - Hoffnungsbilder des christlichen Glaubens" - Vortrag am Mittwoch im Gemeindehaus St. Georg

Hattingen. Im Zusammenhang mit der Ausstellung „Was bleibt. Unsere Schatzkästchen des Lebens“ die aktuell in der Stadtbibliothek Hattingen zu sehen ist, findet am Mittwoch, 2. November, ein weiterer Vortrag statt. Diesmal im Gemeindehaus St. Georg (Augustastr. 9) in Hattingen. Pfarrerin Gudrun Mawick referiert zum Thema „Über den Tod hinaus – Hoffnungsbilder des christlichen Glaubens“. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr....mehr

Spende der Ev. Frauenhilfe Berchum soll Besuchern der Wohnungslosenhilfe helfen

Hagen. „Es kommt häufig vor, dass Hilfesuchende unsere Wohnungslosenhilfe aufsuchen und über keinerlei persönliche Dokumente verfügen und sich somit nicht ausweisen können. Dabei ist die Legitimation durch einen Personalausweis beispielsweise beim Jobcenter eine der Voraussetzungen, um Sozialleistungen zu beantragen“, berichtet Christine Wienstroth, Leiterin der Wohnungslosenhilfe Hagen der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

DA-SEIN bietet neuen Kurs zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung an

Hagen. Der ambulante Hospizdienst DA-SEIN bietet ab November einen neuen Kurs zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung an. Geschult wird nach dem „Celler Modell“, alle Interessierten sind herzlich zu einer Informationsveranstaltung hierzu am Dienstag, 25. Oktober, eingeladen. Diese findet um 18.30 Uhr in den Räumlichkeiten von DA-SEIN (Bergstr. 121) statt (Informationen und Anmeldung unter 02331/ 3751199)....mehr

Erntedank-Fest im Altenzentrum Breckerfeld

Breckerfeld. Mit einem Fest haben die Bewohner des Altenzentrums St. Jakobus Breckerfeld gemeinsam mit ihren Angehörigen und den Bewohnern der benachbarten Servicewohnungen am zurückliegenden Samstag Erntedank gefeiert. Für den musikalischen Rahmen hat das Gitarrenorchester Iserlohn gesorgt.

"Vertrauen. Was in unsicheren Zeiten wirklich trägt." - Lesung mit Anne und Nikolaus Schneider

Hattingen-Welper. Unser Vertrauen in Banken, Wirtschaft und die Politik ist in den vergangenen Jahren erschüttert worden. Auch im zwischenmenschlichen Bereich haben Werte, die lange galten, Bedeutung verloren. Wem können wir noch vertrauen? Anne und Nikolaus Schneider zeigen, wie Vertrauen gelingen kann. Denn sie sind sich sicher: Es lohnt sich, Vertrauen immer wieder neu zu wagen, auch wenn man im Leben schon schwere Enttäuschungen erleben musste. Ihr Buch, in dem der frühere EKD Ratsvorsitzende und seine Frau sich auch mit dem frühen Tod der eigenen Tochter auseinandersetzen, macht Mut, immer wieder neu zu hoffen und das Leben zu lieben....mehr

Ausstellung "Was bleibt." mit Veranstaltungen ab Dienstag in der Stadtbibliothek Hattingen

Hattingen. Noch bis Sonntag ist die Ausstellung „Was bleibt. Unsere Schatzkästchen des Lebens.“ im Heidehof in Hattingen-Niederwenigern zu besichtigen. Dann zieht sie weiter in die Stadtbibliothek Hattingen, wo sie am Dienstag (25. Oktober) offiziell eröffnet wird. Der Titel der Eröffnungsveranstaltung lautet: „Gute Erinnerungen tragen unser Leben. Poesie und Musik zum Leben und darüber hinaus“...mehr

DA-SEIN bietet neuen Kurs zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung an

Hagen. Der ambulante Hospizdienst DA-SEIN bietet ab November einen neuen Kurs zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung an. Geschult wird nach dem „Celler Modell“, alle Interessierten sind herzlich zu einer Informationsveranstaltung hierzu am Dienstag, 25. Oktober, eingeladen. Diese findet um 18.30 Uhr in den Räumlichkeiten von DA-SEIN (Bergstr. 121) statt (Informationen und Anmeldung unter 02331/ 3751199)....mehr

Erntedank-Fest im Altenzentrum Breckerfeld

Breckerfeld. Mit einem Fest haben die Bewohner des Altenzentrums St. Jakobus Breckerfeld gemeinsam mit ihren Angehörigen und den Bewohnern der benachbarten Servicewohnungen am zurückliegenden Samstag Erntedank gefeiert. Für den musikalischen Rahmen hat das Gitarrenorchester Iserlohn gesorgt.

"Vertrauen. Was in unsicheren Zeiten wirklich trägt." - Lesung mit Anne und Nikolaus Schneider

Hattingen-Welper. Unser Vertrauen in Banken, Wirtschaft und die Politik ist in den vergangenen Jahren erschüttert worden. Auch im zwischenmenschlichen Bereich haben Werte, die lange galten, Bedeutung verloren. Wem können wir noch vertrauen? Anne und Nikolaus Schneider zeigen, wie Vertrauen gelingen kann. Denn sie sind sich sicher: Es lohnt sich, Vertrauen immer wieder neu zu wagen, auch wenn man im Leben schon schwere Enttäuschungen erleben musste. Ihr Buch, in dem der frühere EKD Ratsvorsitzende und seine Frau sich auch mit dem frühen Tod der eigenen Tochter auseinandersetzen, macht Mut, immer wieder neu zu hoffen und das Leben zu lieben....mehr

Ausstellung "Was bleibt." mit Veranstaltungen ab Dienstag in der Stadtbibliothek Hattingen

Hattingen. Noch bis Sonntag ist die Ausstellung „Was bleibt. Unsere Schatzkästchen des Lebens.“ im Heidehof in Hattingen-Niederwenigern zu besichtigen. Dann zieht sie weiter in die Stadtbibliothek Hattingen, wo sie am Dienstag (25. Oktober) offiziell eröffnet wird. Der Titel der Eröffnungsveranstaltung lautet: „Gute Erinnerungen tragen unser Leben. Poesie und Musik zum Leben und darüber hinaus“...mehr

Apfelfest im Johannes-Zauleck-Haus

Wetter. Einmal im Monat veranstaltet das Johannes-Zauleck-Haus einen so genannten Aktionstag, im Oktober drehte sich dabei alles rund um den Apfel. Passend dazu hat das Haus zu einem Großen „Apfelfest eingeladen“....mehr

Diakonie unter den Top-Arbeitgebern für Young Professionals

Hagen. Nachdem die Diakonie in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge von Deutschlands Schülern unter die Top 100 Arbeitgeber Deutschlands gewählt wurde (Trendence Schülerbarometer), erreichte sie 2016 zum ersten Mal auch eine Platzierung unter den Top 100 Arbeitgebern Deutschlands aus Sicht der Nachwuchstalente. ...mehr

Diakonie unter den Top-Arbeitgebern für Young Professionals

Hagen. Nachdem die Diakonie in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge von Deutschlands Schülern unter die Top 100 Arbeitgeber Deutschlands gewählt wurde (Trendence Schülerbarometer), erreichte sie 2016 zum ersten Mal auch eine Platzierung unter den Top 100 Arbeitgebern Deutschlands aus Sicht der Nachwuchstalente. ...mehr

Apfelfest im Johannes-Zauleck-Haus

Wetter. Einmal im Monat veranstaltet das Johannes-Zauleck-Haus einen so genannten Aktionstag, im Oktober drehte sich dabei alles rund um den Apfel. Passend dazu hat das Haus zu einem Großen „Apfelfest eingeladen“....mehr

Diakonie unter den Top-Arbeitgebern für Young Professionals

Hagen. Nachdem die Diakonie in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge von Deutschlands Schülern unter die Top 100 Arbeitgeber Deutschlands gewählt wurde (Trendence Schülerbarometer), erreichte sie 2016 zum ersten Mal auch eine Platzierung unter den Top 100 Arbeitgebern Deutschlands aus Sicht der Nachwuchstalente. ...mehr

Rückblick-Hospizlauf

Schwerte.Weit über 70 Mitarbeitende der Diakonie Mark-Ruhr haben in diesem Jahr am Hospizlauf Schwerte teilgenommen. Die Veranstalter haben hierzu einen Film erstellt!...mehr

Rückblick-Hospizlauf

Schwerte.Weit über 70 Mitarbeitende der Diakonie Mark-Ruhr haben in diesem Jahr am Hospizlauf Schwerte teilgenommen. Die Veranstalter haben hierzu einen Film erstellt!...mehr

"Was bleibt." - Weitere interessante Vorträge im Heidehof

Hattingen. Nachdem am zurückliegenden Freitag die Ausstellung „Was bleibt. Eine Ausstellung zu den Schatzkästchen unseres Lebens“ im Heidehof in Niederwenigern offiziell eröffnet wurde, stehen in den nächsten Tagen weitere Vorträge auf dem Programm, zu denen der Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten und die Diakonie Mark-Ruhr alle Interessierten sehr herzlich einladen!...mehr

"Was bleibt." - Weitere interessante Vorträge im Heidehof

Hattingen. Nachdem am zurückliegenden Freitag die Ausstellung „Was bleibt. Eine Ausstellung zu den Schatzkästchen unseres Lebens“ im Heidehof in Niederwenigern offiziell eröffnet wurde, stehen in den nächsten Tagen weitere Vorträge auf dem Programm, zu denen der Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten und die Diakonie Mark-Ruhr alle Interessierten sehr herzlich einladen!...mehr

"Waschen, schneiden, glücklich sein!"

Schwerte. Seit August betreibt die Friseurmeisterin Sevgül Körtelli den ehemaligen Friseursalon von Monika Pladwich im Klara-Röhrscheidt-Haus, seit dem Jahr 2014 bereits im Johannes-Mergenthaler-Haus. Ob Dauerwelle, Wasserwelle, kurz oder lang, alles ist möglich, bunte Strähnen oder Frisur-Trends sind bei den Kunden von Sevgül Körtelli jedoch eher die Ausnahme....mehr

"Waschen, schneiden, glücklich sein!"

Schwerte. Seit August betreibt die Friseurmeisterin Sevgül Körtelli den ehemaligen Friseursalon von Monika Pladwich im Klara-Röhrscheidt-Haus, seit dem Jahr 2014 bereits im Johannes-Mergenthaler-Haus. Ob Dauerwelle, Wasserwelle, kurz oder lang, alles ist möglich, bunte Strähnen oder Frisur-Trends sind bei den Kunden von Sevgül Körtelli jedoch eher die Ausnahme....mehr

Heidehof sucht Aussteller für Lichterfest

Hattingen. Der Heidehof in Hattingen-Niederwenigern lädt am 19. November zum Lichterfest ein, die Veranstaltung findet nunmehr im dritten Jahr statt. Für das Lichterfest sucht der Heidehof noch Aussteller, die Interesse haben ihre Bastelarbeiten anzubieten (Standgebühr 10 Euro). Interessenten können sich unter 02324/ 6863-161 oder 02324/ 6863-0 melden.

Förderverein Friederike-Fliedner-Berufskolleg gegründet

Iserlohn. Die Idee zur Gründung eines Fördervereins kreiste schon lange in den Köpfen der Verantwortlichen des Friederike-Fliedner-Berufskollegs. Mit der Gründungsversammlung des Vereins am 26. September wurden nun die Weichen für die Umsetzung gestellt....mehr

Diakonie ehrt langjährige Mitarbeiter

Hagen. Die Wertschätzung der Mitarbeitenden wird bei der Diakonie Mark-Ruhr groß geschrieben. „Das gilt sowohl für unsere neuen Kollegen wie selbstverständlich auch für diejenigen, die der Diakonie seit vielen Jahren die Treue halten und sich mit großem Einsatz für Menschen in unserer Region einsetzen“, betont Pfr. Martin Wehn, theologischer Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

Heidehof sucht Aussteller für Lichterfest

Hattingen. Der Heidehof in Hattingen-Niederwenigern lädt am 19. November zum Lichterfest ein, die Veranstaltung findet nunmehr im dritten Jahr statt. Für das Lichterfest sucht der Heidehof noch Aussteller, die Interesse haben ihre Bastelarbeiten anzubieten (Standgebühr 10 Euro). Interessenten können sich unter 02324/ 6863-161 oder 02324/ 6863-0 melden.

Förderverein Friederike-Fliedner-Berufskolleg gegründet

Iserlohn. Die Idee zur Gründung eines Fördervereins kreiste schon lange in den Köpfen der Verantwortlichen des Friederike-Fliedner-Berufskollegs. Mit der Gründungsversammlung des Vereins am 26. September wurden nun die Weichen für die Umsetzung gestellt....mehr

Fest zum Tag des Flüchtlings

Hagen. Unter dem Motto „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ hat am Freitag im Rahmen der interkulturellen Woche der „Tag des Flüchtlings“ rund um die und in der Johanniskirche am Hagener Markt stattgefunden. Mit vollem Erfolg: "Ich bin begeistert wie voll die Kirche ist", so Oberbürgermeister Erik O. Schulz....mehr