Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie

Tagespflege in Niederwenigern informiert über Angebot

Hattingen. Was bietet eine Tagespflege und wie genau sieht das Angebot der Tagespflege Atempause im Heidehof in Hattingen-Niederwenigern aus? Antworten auf diese und viele weiteren Fragen rund um die Themen Pflege und Betreuung, bietet die Diakonie Mark-Ruhr am Samstag, 24. November, im Rahmen eines „Tag der offenen Tür“ an. Von 10 bis 15 Uhr kann die Tagespflege (Heideweg 1) besucht werden....mehr

Management AG bei der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Die Diakonie Mark-Ruhr beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Management AG der SIHK. Am Dienstag (13.November) waren in diesem Zusammenhang Schülerinnen und Schüler der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule Helfe zu Gast im Hagener Wichernhaus....mehr

Internationaler Austausch über Flüchtlings- und Migrationsarbeit

Hagen. In den zurückliegenden Tagen beteiligte sich die Zuwanderungs-beratung der Diakonie Mark-Ruhr an dem Projekt „So strangers become friends“ der VEM (Vereinte Evangelische Mission). „Ziel des Projektes ist es, dass Teilnehmende aus Afrika, Asien und Europa gemeinsam am Thema Flucht und Migration arbeiten“, berichtet Heinz Köhler vom Team der Zuwanderungsberatung....mehr

Stern Apotheke unterstützt erneut den Mittagstisch mit Kalender

Schwelm. Auch in diesem Jahr bietet die Schwelmer Stern Apotheke zur Adventszeit wieder den beliebten Jahreskalender mit historischen Motiven (aus) der Stadt Schwelm an. Ab Dezember werden diese an die Kunden der Apotheke abgegeben, wer mehr als einen Kalender haben möchte, erhält diese gerne gegen eine Spende. ...mehr

Selbstverteidigungskurs der mobilen Jugendarbeit

Hagen. Hagen. Seit einigen Monaten bietet die mobile Jugendarbeit der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen einen Selbstverteidigungskurs für Jugendliche an. „Es geht dabei nicht nur um Spaß, körperliche Fitness und das trainieren der Reflexe, sondern vielmehr um die Förderung des Selbstbewusstseins und des Körpergefühls“, berichtet Lisa Nagel von der Ev. Jugendhilfe....mehr

Tagespflege Atempause bietet seit sieben Monaten Betreuung und Entlastung in Hattingen-Niederwenigern

Hattingen-Niederwenigern. Wenn pflegende Angehörige tagsüber Entlastung brauchen oder Senioren mit Pflege- und Unterstützungsbedarf Tagesstruktur benötigen, ist die Tagespflege Atempause im Heidehof in Hattingen-Niederwenigern der richtige Anlaufpunkt. Seit dem Frühjahr bietet die Diakonie Mark-Ruhr dieses Angebot neu an. „Wir freuen uns, dass die Tagespflege bisher so gut angenommen wird und wir eine Versorgungslücke im Ortsteil schließen konnten“, zieht Einrichtungsleitung Elena Reitenbach eine positive Bilanz....mehr

PiA: Friederike-Fliedner-Berufskolleg ermöglicht praxisnahe Ausbildung

Iserlohn. Die Einsatzfelder in der Kinder- und Jugendhilfe sind vielfältig, der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften ist hoch. Umso wichtiger ist eine gute und praxisnahe Ausbildung für zukünftige Erzieher. Das Friederike-Fliedner-Berufskolleg der Diakonie Mark-Ruhr bietet daher für das Schuljahr 2019/2020 die Erzieherausbildung in einer neuen Form an: Praxisintegrierte Ausbildung, kurz PiA heißt das neue Konzept, dass Schülern eine praxisbezogene Ausbildung vom ersten Tag an ermöglicht. ...mehr

Engagement und gute Zusammenarbeit werden belohnt: „Springer Medizin CharityAward“ für Zahnambulanz in Luthers Waschsalon

Hagen/ Berlin. Drei Stunden, zweimal in der Woche, hat die zahnmedizinische Ambulanz in Luthers Waschsalon geöffnet. Zu den Patienten gehören Menschen in (besonderen) sozialen Schwierigkeiten. Ein Motor und Ideengeber dieses ehrenamtlichen Angebots ist Zahnarzt Dr. Hans Ritzenhoff, der Luthers Waschsalon bereits seit 2007 mit seinem ehrenamtlichen Engagement unterstützt. Seinem Engagement ist es auch zu verdanken, dass die zum Angebot der Diakonie Mark-Ruhr gehörende Einrichtung jetzt in Berlin mit dem „Springer Medizin CharityAward“ ausgezeichnet wurde!...mehr

Wohnungslosen in der Nacht ein Dach über dem Kopf bieten

Immer mal wieder und das über viele Jahre hat Hans-Gerd E. auf der Straße gelebt – bei Tag und bei Nacht. „Ich danke der Diakonie, dass ich auch durch ihre Hilfe nun wieder ein Zimmer habe und mein Leben zusehends an Struktur gewinnt“, zeigt sich Hans-Gerd E. dankbar....mehr

Diakoniestation und Rigeikenhof: Hand in Hand unter neuer Leitung

Witten. Die Diakoniestation Witten und der Rigeikenhof freuen sich über eine neue Leitung: Antje Winter hat die Stelle der Haus- und Pflegedienstleitung übernommen. Die zuvor schon als Pflegedienstleitung tätige Antje Winter freut sich auf die neue berufliche Aufgabe bei der Diakonie Mark-Ruhr, bei der sie „optimale Voraussetzungen“ vorfinde: „Das Miteinander von Diakoniestation und Rigeikenhof stellen ein außergewöhnliches Konzept dar und bieten vor allem Menschen mit Pflege- oder Unterstützungsbedarf optimale Voraussetzungen.“...mehr

10 Jahre KompetenzNetzwerkDemenz in Hattingen und Sprockhövel

Hattingen. Seit 2008 gibt es für Hattingen und Sprockhövel das KompetenzNetzwerkDemenz. Es wird verantwortlich von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe in Hattingen und Sprockhövel in Trägerschaft der Diakonie Mark-Ruhr koordiniert. Am zurückliegenden Samstag (13. Oktober) konnte das 10-jährige Bestehen gefeiert werden!...mehr

Ein Transporter voller Spenden

Hagen. Eine mehr als beachtliche Spendenaktion haben die Mitarbeitenden der Deutschen Post DHL im Briefzentrum in Hagen in den zurückliegenden Wochen auf die Beine gestellt. Das Ergebnis: ein ganzer LKW voller Spenden von Hygieneartikeln, haltbaren Lebensmitteln, Spielzeug und Kleidung hat am Donnerstag (11. Oktober) Luthers Waschsalon erreicht!...mehr

Wohnungslosenhilfe verzeichnet erneut hohe Nachfrage

Iserlohn. „Wir sind da. Wo die Menschen uns brauchen.“ Getreu der Ma-xime der Diakonie Mark-Ruhr, hat die Wohnungslosenhilfe Iserlohn auch in den zurückliegenden Monaten das Ziel verfolgt, Wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen ein Leben zu ermöglichen, das der Würde des Menschen entspricht. Bei der Vorstellung des Jah-resberichts 2017 haben Einrichtungsleiter Ulf Wegmann und Stefanie Schulte mitgeteilt, dass sich im Jahr 2017 805 Klienten an die Iserlohner Beratungsstelle gewendet haben. ...mehr

Luthers Waschsalon freut sich über neues Arztmobil

Hagen. Vor einigen Wochen hat das Team von Luthers Waschsalon um Spenden für ein neues Arztmobil aufgerufen. „Wir waren total begeistert, als sich ein Spender gemeldet hat, der uns gleich ein Auto finanzieren wollte“, freut sich Einrichtungsleiterin Ilona Ladwig-Henning....mehr

Fotovortrag über Israel in Begegnungsstätte der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Israel ist ein großartiges Land mit einer einzigartigen Geschichte, mit vielen Religionsgemeinschaften, das jedoch heute noch umkämpft wird. Viele Orte in Israel sind als Weltkulturerbe anerkannt. Das Team der Begegnungsstätte der Diakonie Mark-Ruhr lädt am Freitag, 19. Oktober, zu einem Foto-Vortrag über Israel ein....mehr

Zehn Jahre „neues“ Lutherhaus Bommern: Zwischen Historie und Moderne

Witten. Eingebettet in eine idyllische Parklandschaft geben die denkmalgeschützte Reese-Villa und das benachbarte modernere Lutherhaus ein imposantes Bild ab. Am Schnittpunkt zwischen neuer und alter Architektur reckt eine mächtige Eiche ihre knorrigen Äste in den Himmel empor. Wenn dieser Baum sprechen könnte, er wüsste so einiges zu berichten......mehr

Viele Jahre im Dienst der Diakonie

Hagen. Dass sich die Diakonie Mark-Ruhr nicht nur für Menschen stark macht, die Unterstützung benötigen, sondern selbst auch attraktiver Arbeitgeber ist, wird alljährlich bei den Mitarbeiterjubiläen deutlich. So konnten die Geschäftsführer Volker Holländer und Pf. Martin Wehn erneut eine Vielzahl an Mitarbeitende für eine langjährige Betriebszugehörigkeit auszeichnen....mehr

10-jähriges Bestehen des „KompetenzNetzwerkDemenz“

Hattingen. Das „KompetenzNetzwerkDemenz Hattingen und Sprockhövel“ blickt in diesem Jahr auf sein 10-jähriges Bestehen und hat damit Grund zu feiern! Die Jubiläumsfeier findet am Samstag, 13. Oktober, statt und wird verantwortlich von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe in Hattingen und Sprockhövel (KISS) koordiniert....mehr

„Wir helfen denen, die vergessen“: Betreuungsgruppe trifft sich jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat in Haspe

Hagen. „Wir helfen denen, die vergessen“, lautet die Devise der Betreuungsgruppe für Menschen mit und ohne Demenz, die die Diakonie Mark-Ruhr gemeinsam mit dem Hagener „Netzwerk Demenz“ und der Kirchengemeinde Haspe an jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat anbietet. Die Betreuungsgruppe trifft sich von 10 bis 14 Uhr in der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Haspe (Frankstr. 9)....mehr

Erster Bauabschnitt im Klara-Röhrscheidt-Haus ist fertiggestellt

Schwerte. Es tut sich was im Klara-Röhrscheidt-Haus, die Umbauarbeiten in der Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr laufen in vollem Gange. „Der Zeitplan passt“, freuen sich Einrichtungsleitung Iris Daas und Pfle-gedienstleiter Stefan Weizmann. In dieser Woche wurde der erste Bau-abschnitt abgeschlossen, die komplette Fertigstellung der insgesamt vier Bauabschnitte ist für spätestens Frühjahr 2020 anvisiert. Zur Erinnerung: das Klara-Röhrscheidt-Haus erhält dann 82 Einzelzimmer und sechs Doppelzimmer....mehr

Ansprechpartner vor Ort: Diakoniestation und Beratungszentrum mit Nebenstelle in Herdecke präsent

Herdecke. Die Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr sind ab sofort in Herdecke präsent! Ab dem 8. Oktober ist die Nebenstelle der Diakoniestation Wetter I Herdecke am Kirchender Dorfweg 34 wieder regelmäßig besetzt. An drei Tagen in der Woche gibt es dort nicht nur Beratung und Informationen rund um das Thema Pflege und Betreuung. Vielmehr bietet die Diakonie Mark-Ruhr hier ein vielfältiges Angebot an Beratung und Vermittlung an, das über das Beratungszentrum Hagen gewährleistet wird....mehr

Wertschätzung bestimmt Unternehmenskultur

Hagen. „Wir sind da. Wo die Menschen uns brauchen.“ Getreu dieser Maxime unterstützt die Diakonie Mark-Ruhr täglich mehrere tausend Menschen. Dafür hat die Diakonie in den zurückliegenden Monaten Verstärkung bekommen: gut 200 neue Mitarbeitende zählt die Diakonie Mark-Ruhr mit ihren Tochtergesellschaften in den zurückliegenden Wochen und Monaten. Die neuen Kollegen wurden jetzt mit einem sogenannten „Begrüßungstag“ willkommen geheißen. In diesem Kontext hatten sie einen Tag lang Gelegenheit, die vielfältigen Aufgabenfelder kennenzulernen....mehr

Hoffnungs- und Stärkungsgottesdienst am 12. Oktober in der Markuskirche

Hagen. „Was trägt und dem Leben Hoffnung und Vertrauen schenkt“ – damit setzt sich der Hoffnungs- und Stärkungsgottesdienst auseinander, zu dem der Förderverein für unabhängige psychosoziale Krebsberatung, die Ev.- Lutherische Stadtkirchengemeinde Hagen, die Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr und Pfarrerin Ingrid Behrendt-Fuchs, Leiterin der Telefonseelsorge Dortmund, einladen....mehr

Interkulturelle Woche: Veranstaltungshinweise

Hagen. Im Zuge der aktuell laufenden interkulturellen Woche in Hagen, weist die Integrationsagentur der Diakonie Mark-Ruhr gezielt noch auf drei Veranstaltungen hin, für die Anmeldungen auch kurzfristig noch möglich sind....mehr

Modernisierung des Altenzentrums St. Jakobus: „Ein ganz wichtiger Baustein, wenn es um das Leben bis ins hohe Alter in Breckerfeld geht“

Breckerfeld. Das Altenzentrum St. Jakobus ist ein wichtiger Bestandteil des Gemeinwesens der Stadt Breckerfeld, schließlich ist es die einzige Altenpflegeinrichtung der Stadt. Die bedeutende Rolle der Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr wurde einmal mehr am Mittwoch (19. September) deutlich, als die Diakonie anlässlich der Fertigstellung der umfangreichen Neubau-, Umbau- und Sanierungsarbeiten zu einem Empfang eingeladen hatte. ...mehr

Vielfalt verbindet: Interkulturelle Woche vom 20. bis 28. September in Hagen/ Fest „Tag des Flüchtlings“ am 28. September im Volkspark

Hagen. Bereits zum vierten Mal in Folge findet in diesem Jahr das Fest „Tag des Flüchtlings“ statt, „wir freuen uns, das es in diesem Jahr erstmals auch eine interkulturelle Woche gibt“, freut sich Heike Spielmann von der Integrationsagentur der Diakonie Mark-Ruhr. So gibt es vom 20. bis zum 28. September unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ jeden Tag mindestens eine Veranstaltung....mehr

Interkulturelle Woche vom 20. bis 28. September in Hagen

Hagen. Auch in diesem Jahr laden Integrationsagenturen der AWO, Caritas und Diakonie Mark-Ruhr sowie der Evangelische Kirchenkreis Hagen wieder zur Interkulturellen Woche in Hagen ein. Vom 20. bis zum 28. September gibt es insgesamt zwölf Veranstaltungen, dabei stellt das Fest am Tag des Flüchtlings (28. September, 15.30 bis 19 Uhr) gewiss den Höhepunkt dar!...mehr

Lutherhaus Bommern feiert Jubiläum

Witten. Das Lutherhaus Bommern der Diakonie Mark-Ruhr feiert Geburtstag und lädt dazu am Samstag, 15. September, ab 14 Uhr in die Einrichtung ein, um gemeinsam einen kurzweiligen Geburtstags-Nachmittag zu verbringen....mehr

Arbeitsmarktprojekt der QuaBed bietet Bienen Zukunft

Witten. Bereits seit vielen Jahren kooperiert die QuaBeD mit Bethel.regional in Witten. Das neueste Kooperationsprojekt richtet sich an Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und bietet diesen Werkplätze an. Das Besondere hieran: die QuaBeD bietet nicht nur diese Form der Integration in den Arbeitsmarkt, sondern verfolgt auch das ehrenwerte Ziel etwas für die Umwelt zu tun, um dem Insektensterben entgegen zu treten. ...mehr

„Gespür für Grün“ – dia-service Abteilung für Garten- und Landschaftsbau

Hagen. Dass immer mehr Außenanlagen der Einrichtungen der Diakonie Mark-Ruhr seit einigen Monaten ein neues, ansprechendes Aussehen haben, ist dem Engagement der dia-service GmbH zu verdanken, die seit Sommer 2017 neu eine Abteilung für Garten- und Landschaftsbau gegründet hat. Das Team um den Bereichsleiter für Baugewerke- und Projektplanung Alexander Mader hat sich für die Zukunft einiges vorgenommen. „Man wird künftig erkennen, was Diakonie ist und was nicht“, beschreibt er den hohen Qualitätsanspruch von dia-service....mehr

Heidehof feiert Sommerfest

Hattingen-Niederwenigern. Der Heidehof lädt am Samstag, 1. September, zum diesjährigen Sommerfest ein (Heideweg 1, 45529 Hattingen-Niederwenigern). Das Team des Altenzentrums der Diakonie Mark-Ruhr hat von 11 bis 16 Uhr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt....mehr

Erfahrungsaustausch für Angehörige und Freunde von krebskranken Menschen

Hagen. In Kooperation mit dem Selbsthilfe-Büro Hagen und der Psychoonkologischen Beratung des Katholischen Krankenhauses Hagen, lädt die Krebsberatungsstelle der Diakonie-Mark-Ruhr zu einem Erfahrungsaustausch für Angehörige und Freunde von krebskranken Menschen am Mittwoch, 22. August, um 17.00 Uhr, in die Räumlichkeiten der Begegnungsstätte der Diakonie Mark-Ruhr in das Wichernhaus (Martin-Luther-Str. 9-11) ein....mehr

40 lebendige und erfolgreiche Jahre Diakoniestation Plettenberg

Plettenberg. Als „lebendig und erfolgreich“ beschrieb Regina Mehring, Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr gGmbH die Diakonie, als sie die Gäste in der voll besetzten Christuskirche in Plettenberg begrüßte. Anlass dafür war das 40-jährige Jubiläum der Diakoniestation Plettenberg....mehr

Bürgermeister lässt sich Teich-Gestaltung vorstellen

Schwerte. Der Teich am Klara-Röhrscheidt-Haus der Diakonie Mark-Ruhr ist ein beliebter Ruhepunkt für Senioren. Auch viele Patienten des benachbarten Marienkrankenhauses spazieren dort gerne vorbei und lassen sich auf einer der Bänke nieder. Nachdem Bürgermeister Dimitrios Axourgos vor wenigen Tagen von einer Schwerter Bürgerin darüber informiert wurde, dass es um den Zustand des Teiches nicht zum Besten gestellt sei, ließ er im eigenen Haus daher auch den Sachverhalt umgehend prüfen....mehr

Neu im Azubi-Team der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Ausbildung wird bei der Diakonie Mark-Ruhr seit jeher groß geschrieben, insgesamt befinden sich knapp 200 junge Menschen im Verbund der Diakonie Mark-Ruhr in einer Ausbildung. Neu dazu gehören seit Mittwoch (1. August) Jessica Stiebert, Leonard Pergega und David Kieckbusch....mehr

Dankeschön-Ausflug für 1.200 Mittagessen

Schwelm. Der Mittagstisch MahlZeit in Schwelm ist ein nicht mehr wegzudenkendes Angebot, das in dieser Form dank eines großartigen ehrenamtlichen Engagements möglich ist. Im Sommer bedankt sich die Diakonie Mark-Ruhr dafür stets mit einem Ausflug als Geschenk für die Ehrenamtlichen....mehr

Diakoniestation Plettenberg feiert 40-jähriges Jubiläum mit Gottesdienst

Plettenberg. Die Diakoniestation Plettenberg feiert ihr 40-jähriges Jubiläum mit einem feierlichen Gottesdienst. Dazu lädt Pflegedienstleiterin Manuela Ahlert Patienten, Angehörige und Freunde der Diakoniestation am Mittwoch, 1. August, um 18 Uhr in die Christuskirche Plettenberg (Kirchstraße 2, 58840 Plettenberg) ein.

Regina Hinzmann-Turk möchte das ABW-Angebot in der Region weiterentwickeln

Witten. Etwas verregnet war in diesem Jahr das Grillfest des Ambulant Betreuten Wohnens (ABW) in Witten, zu dem die Diakonie Mark-Ruhr Klienten und Freunde am Mittwochnachmittag (11. Juli) an die Röhrchenstraße eingeladen hatte. Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch, zumal sich Regina Hinzmann-Turk in diesem Rahmen als neue Leitung dieses Aufgabenfeld der Netzwerk Diakonie vorgestellt hat....mehr

Musik bestimmt fortan den Alltag im Haus Zoar

Hagen. Den Zauber von Musik hat sich die Kindertagesstätte Haus Zoar der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen jetzt zu Eigen gemacht und mit einem pädagogischen Konzept vereint. Um genau zu sein hat das Team um Einrichtungsleiterin Barbara Willig am „Weimarer Mentoring-Programm“ teilgenommen, dass die Professionalisierung und Weiterqualifizierung der pädagogischen Fachkräfte sowie die ganzheitliche Entwicklungsförderung von Kindern in der Kindertageseinrichtung als Ziel hat....mehr

Kleiderkammer-Team aus Eilpe spendet 500 Euro an Luthers Waschsalon

Hagen. Nicht nur, dass sich Christa Schmidt, Sieglinde Zielke und Lieselotte Ellner ehrenamtlich bei der Kleiderkammer der Christuskirchengemeinde aus Hagen-Eilpe engagieren, einen Teil des Erlös‘ des Kleiderkammerverkaufs haben sie im Namen des gesamten Teams nun an Luthers Waschsalon gespendet....mehr

Vernissage im Altenheim Hermann von der Becke

Hemer. In Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitgliedern des Kunstvereins Hemers, Bewohnern und Betreuungskräften des Altenheims Hermann von der Becke, entstanden an vier Terminen mehr als 70 Kunstwerke, die bis zum 7. Juli im Atrium der Einrichtung zu besichtigen sind....mehr

Beratungszentrum der Diakonie Mark-Ruhr an neuem Standort

Hagen. Mit der Pflegeberatung, der Krebsberatung und dem ambulanten Hospizdienst der Diakonie DA-SEIN bietet die Diakonie Mark-Ruhr seit vielen Jahren mit dem Beratungszentrum eine zentrale Anlaufstelle für Menschen, die Beratung, Hilfe, Unterstützung und Begleitung suchen. ...mehr

Tag der offenen Tür bei Wohnungslosenhilfe Hattingen

Hattingen. Seit vielen Jahren ist die Wohnungslosenhilfe Hattingen eine wichtige Anlaufstelle für wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen. „Wir sind inmitten der Hattinger Innenstadt ein wichtiger Ansprechpartner, für all diejenigen, die in sozialen Schwierigkeiten stecken und auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind“, erläutert Einrichtungsleitung Birgit Land....mehr

Einladung zum Loxbaumfest am 30. Juni

Hagen. Alle zwei Jahre lädt die Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen zum großen Loxbaumfest ein. In diesem Jahr wird am Samstag, 30. Juni, von 14 bis 17 Uhr gefeiert, traditionell in der „grünen Mitten“ zwischen der Kita Oase Loxbaum (Bürgerstr. 35) und dem Jugendzentrum Loxbaum (Seilerstr. 11a)....mehr

Hospiz freut sich über Spende

Hagen. Im Namen der Gewerkschaft NGG Region Südwestfalen übergab Gewerkschaftssekretär Lars Wurche einen Betrag von 95,90 Euro an den Förderverein des stationären Hospizes in Hagen. Dieser Betrag war anlässlich der Veranstaltung am 1. Mai als Überschuss erwirtschaftet worden. ...mehr

Vernissage im Altenheim Hermann von der Becke

Hemer. In Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Hemer und den Bewohnern des Altenheims Hermann von der Becke sind beeindruckende Kunstwerke entstanden, die vom 23. Juni bis zum 15. Juli im Atrium des Hauses ausgestellt werden. ...mehr

Tagespflege Atempause lädt ein zum Tag der offenen Tür

Hattingen-Niederwenigern. Seit kurzer Zeit bietet die Diakonie Mark-Ruhr im Altenzentrum Heidehof auch eine Tagespflege an. Das engagierte und fachlich qualifizierte Team um Einrichtungsleitung Elena Reitenbach, lädt jetzt zu einem Tag der offenen Tür ein....mehr

Neue Gesichter der Diakonie Mark-Ruhr in Witten

Witten. Im Rahmen des Gemeindegottesdienst in der Ev. Erlöserkirche Annen wurden am Sonntag (27. Mai) leitende Mitarbeitende der Diakonie Mark-Ruhr, die in den zurückliegenden Monaten in der Region Witten neu Verantwortung übernommen haben, in ihr jeweiliges Amt eingeführt....mehr

Luthers Waschsalon sucht Ehrenamtliche

Hagen. Für das medizinische Angebot in Luthers Waschsalon sucht die Diakonie Mark-Ruhr aktuell dringend ehrenamtliche Verstärkung! „Die Nachfrage an medizinischer Hilfe nimmt nicht ab, wir benötigen Unterstützung und suchen Allgemeinmediziner und medizinische Assistenten“, so Einrichtungsleitung Ilona Ladwig-Henning. Aber auch für die Kleiderkammer und den Gästebereich wird Verstärkung benötigt....mehr

400 Euro Spende des ökumenischen Gemeindezentrums Helfe für Kleiderkammer in Flüchtlingsunterkunft

Hagen. Im Namen des ökumenischen Gemeindezentrums Helfe haben Gesine Kellermann und Karin Born einen Scheck über 400 Euro an das Team der Kleiderkammer in der Flüchtlingsunterkunft am Loxbaum übergeben. Stellvertretend nahm Heike Spielmann von der Zuwanderungsberatung der Diakonie Mark-Ruhr gemeinsam mit den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Reinhild Huyeng, Sapria Hajje, Connie Schmidt, Daniela Groß und Monika Dittmar die Spende entgegen....mehr

Tag der Pflege: System Pflege stößt an seine Grenzen

Hagen. Immer mehr Menschen sind im Alter auf Pflege angewiesen. Doch das System stößt an seine Grenzen, „die Realität hat uns eingeholt“, findet Regina Mehring von der Diakonie Mark-Ruhr deutliche Worte. Sie ist Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr gGmbH und der Diakonie Mark-Ruhr Pflege und Wohnen gGmbH und weiß wie kaum jemand anders, vor welchen täglichen Herausforderungen sie und ihre insgesamt 1.574 Mitarbeitenden (540 in der ambulanten Pflege und 1.034 in der stationären Pflege) stehen....mehr

Basarteam spendet 500 Euro für Hilfsfonds der Krebsberatung

Hagen. Bereits zum wiederholten Male hat das Basarteam des ökumenischen Gemeindezentrums Helfe einen Teil des alljährlichen Adventsbasar an die Krebsberatungsstelle Hagen der Diakonie Mark-Ruhr gespendet. Um genau zu sein, überreichten Gesine Kellermann und Karin Born die Spende an Einrichtungsleiterin Gisela Reinhardt zweckgebunden für den regionalen Hilfsfond der Krebsbratungsstelle....mehr

Sicher unterwegs mit dem Rollator

Hagen. Das Ev. Altenwohnheim Dahl bietet in Kooperation mit dem Sanitätshaus Riepe ein „Rollator-Training“ an. So heißt es am Dienstag, 5. Juni, von 10 bis 11.30 Uhr: „Sicher unterwegs mit dem Rollator“....mehr

Altenheim Hermann von der Becke feiert am 12. Mai Stifterfest

Hemer. Das Altenheim Hermann von der Becke lädt am Samstag, 12. Mai, zum Stifterfest ein. Thematisch dreht sich das diesjährige Fest um das Thema Märchen. Gleichzeitig ist der 12. Mai aber auch internationaler Tag der Pflege und die Hermann von der Becke Stiftung feiert ihr 116-jähriges Bestehen....mehr

Neues Leuchtturm-Projekt in Iserlohn: Karree 38 steht für „Inklusion Andersherum“

Iserlohn. Dieses Gemeinschaftsprojekt von Diakonie Mark-Ruhr und Iserlohner Werkstätten am ehemaligen WILA-Gebäude am Voedeweg ist vermutlich einmalig und hat vorbildhaften Charakter. „Inklusion Anders-herum“ lautet die Maxime, die in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren mit Inhalten gefüllt und in Iserlohn gelebt werden soll. Den Namen dieses neuen Iserlohner Leuchtturm-Projekts haben Volker Holländer (Geschäftsführer Diakonie Mark-Ruhr) und Martin Ossenberg (Ge-schäftsführer Iserlohner Werkstätten) am Donnerstag (26. April) im Rahmen eines Pressegesprächs bekannt gegeben: Karree 38....mehr

Management AG bei Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Was macht die Diakonie Mark-Ruhr? Welche Ausbildungen bietet sie an und vor allem: welche Karrieremöglichkeiten gibt es bei der Diakonie? Mit diesen Fragen hat sich am Dienstag (24. April) die Management AG der SIHK auseinandergesetzt....mehr

Dem diakonischen Handeln ein Gesicht geben

Hattingen. In den zurückliegenden Monaten sind in der Region des Ennepe-Ruhr-Kreis‘ mehrere leitende Stellen in Einrichtungen der Diakonie Mark-Ruhr neu besetzt worden. Im Rahmen eines feierlichen Gottesdiensts in der Hattinger Kirche St. Georg haben sich diese am Sonntag (22. April) vorgestellt....mehr

Schwelmer Mittagstisch geht in die Sommerpause

Schwelm. Der Schwelmer Mittagstisch „MahlZeit“ geht ab sofort in die Sommerpause und beginnt wieder am Dienstag, 2. Oktober. In den zurückliegenden Wochen wurden immer dienstags insgesamt 1.200 Essen ausgegeben. „Wir danken allen Sponsoren, Spendern und auch der Ev. Stiftung Volmarstein für ihre Unterstützung“, betont Koordinatorin Heike Orth von der Diakonie Mark-Ruhr.

Selbsthilfe macht stark

Iserlohn. Unter dem Motto „Selbsthilfe macht stark“ bietet die Netzwerk Diakonie am Mittwoch, 18. April, von 16.30 bis 18 Uhr in der Beratungsstelle (Kurt-Schumacher-Ring 14 in Iserlohn) eine Info-Veranstaltung an....mehr

Fußballturnier der mobilen Jugendarbeit als Ferien-Highlight

Hagen. 30 Kinder aus verschiedenen Stadtteilen Hagens hatten ein echtes sportliches Highlight in den Osterferien. Das Team der mobilen auf-suchenden Jugendarbeit der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen hat zum Ausklang der Ferien ein Fußballturnier in der Hohenlimburger "Lenne-Arena" organisiert....mehr

Diakonie Mark-Ruhr eröffnet Tagespflege in Niederwenigern

Hattingen-Niederwenigern. Das Altenzentrum Heidehof hat sein Pflege- und Betreuungsangebot erweitert und bietet ab sofort auch eine Tagespflege an. Unter den Namen Tagespflege Atempause hat die Diakonie Mark-Ruhr in Hattingen-Niederwenigern neue Räumlichkeiten innerhalb des Heidehofs für die Tagespflege geschaffen, sie bietet Platz für 14 Gäste....mehr

Nachhaltige Textilien in diakonischen Einrichtungen

Hagen/ Dortmund. Die Geschäftstätigkeit diakonischer Unternehmen in Zeiten der Globalisierung hat Auswirkungen auf Mensch und Umwelt weltweit. Ein wichtiges Handlungsfeld sind Textilien, die insbesondere in Krankenhäusern und in der Altenpflege in Form von Flachwäsche und Arbeitskleidung in großen Mengen eingesetzt werden. ...mehr

Rummenohler Kirchenchor zu Gast im Altenheim Dahl

Hagen. Zumindest musikalisch wurde der Frühling im Ev. Altenwohnheim Dahl bereits eingeläutet. Am zurückliegenden Samstag (24.März) war der Kirchenchor der Auferstehungsgemeinde Rummenohl zu Gast und erfreute Bewohner und Besucher mit Frühlingsliedern!

Märkische Bank spendet 600 Euro an Bahnhofsmission

Hagen. Vor gut einem Jahr, am 9. März 2017, konnte die Märkische Bank auf ihre Gründung vor 120 Jahren in Hagen-Boele zurückblicken. Anlässlich dieses Jubiläums führte die Bank im zurückliegenden September einen historischen Jahrmarkt auf dem Theaterplatz in Hagen durch. Der Erlös aus dem Verkauf der Wertmarken in diesem Zusammenhang spendete die Märkische Bank nun an die Bahnhofsmission Hagen. Stattliche 600 Euro konnten zusammengetragen werden!...mehr

Senioren als Künstler

Schwerte. Dass sie selbst einmal zu Künstlern werden und ihre Werke dann auch noch öffentlich ausgestellt werden, haben Luise Hohs, Brigitte Schmitz und Helmut Deinhardt nicht gedacht. Alle drei wohnen im Johannes-Mergenthaler-Haus der Diakonie Mark-Ruhr und haben sich vor etwa einem Jahr dem Malprojekt von Agnieszka Bilinska angeschlossen. Seit Dienstag (27. März) sind ihre Bilder in der Stadtbücherei Schwerte zu sehen....mehr

Austausch beim Frühlingsfest

Hagen. Das Frühlingsfest in Luthers Waschsalon bot am zurückliegenden Freitag (23. März) die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen die Arbeit der Einrichtung näher kennen zu lernen....mehr

Ökumenische Gruppen spenden für Luthers Waschsalon

Hagen. Seit vielen Jahren organisieren Gruppen des ökumenischen Ge-meindezentrums in Hagen-Helfe einen Adventsbasar. Dessen Erlös wird stets an verschiedene soziale Einrichtungen in Hagen gespendet. Auch Luthers Waschsalon wurde mit einer Spende bedacht. ...mehr

Erfolgreicher Gospel-Workshop

Hagen. Ein Workshop, an dem sich alle Teilnehmenden mit Begeisterung eingebracht haben und ein mit viel Applaus bedachtes Konzert, haben die nunmehr dritte Auflage des Gospel-Projekts für wohnungslose Menschen, Personen mit einer Suchterkrankung, Klienten des Gesundheitsamtes und Besucher von Luthers Waschsalon am Freitag (16. März) geprägt....mehr

„Gospel-Zauber“: Workshop und Mitmach-Konzert am 16. März

Hagen. Bereits zum dritten Mal wird ein Gospel-Workshop für wohnungslose Menschen, Personen mit einer Suchterkrankung, Klienten des Gesundheitsamtes sowie für die Besucher von Luthers Waschsalon veranstaltet. Die Organisatoren von Diakonie Mark-Ruhr, Bethel.regional, Blaues Kreuz und Stadt Hagen wollen den Teilnehmenden eine Abwechslung von ihrem oft belastenden Alltag bieten. Dieser ist häufig von Sorgen, Ängsten, Selbstzweifeln oder Frustration geprägt und setzt andere Prioritäten....mehr

Der ganz besondere Roosters-Stuhl

Iserlohn. Carsten Thomas Fischer, der bereits seit ECD-Zeiten leidenschaftlicher Fan ist, ist aufgrund von Multipler Sklerose auf viele Hilfsmittel im Alltag angewiesen. In Zusammenarbeit mit der Tagesstätte Tagwerk der Netzwerk Diakonie Iserlohn hat er ein einzigartiges Projekt in Kooperation mit André Epp ins Leben gerufen, aus dem ein außergewöhnlicher Barhocker hervorging. ...mehr

Diakonie Mark-Ruhr übernimmt Vorsitz der Verbände

Hagen. Turnusmäßig wechselte zu Beginn dieses Jahres der Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in Hagen von Mechthild Weickenmeier (Geschäftsführerin „Der Paritätische“) an Pfr. Martin Wehn (Geschäftsführer Diakonie Mark-Ruhr). Die Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Hagen und den Fachkräftemangel in den Pflegeberufen sind beispielsweise Themen, die Pfr. Martin Wehn in diesem Jahr ganz oben auf die Agenda setzen möchte....mehr

Hospiz Hagen eröffnet

Hagen. „Ein langer Weg liegt hinter uns, aber heute haben wir unser Ziel erreicht: wie feiern heute die offizielle Hospizeröffnung, am 1. März kann das Hospiz Hagen dann seine ersten Gäste aufnehmen“, freute sich Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz am Freitagmittag (23. Februar)....mehr

Cyberangriff auf Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Ein Cyberangriff hat am Donnerstag und Freitag die Server der Diakonie Mark-Ruhr blockiert. „Bereits am Wochenende waren die meisten Arbeitsbereiche aber wieder voll arbeitsfähig. Dritte konnten nach unserer Kenntnis zu keiner Zeit Einblick in personenbezogene Daten nehmen“, berichtet Geschäftsführer Pfr. Martin Wehn....mehr

Samba im Altenwohnheim Dahl

Hagen-Dahl. Karneval liegt ja mittlerweile schon einige Tage zurück, aber die Erinnerungen an die „tollen Tage“ sind im Ev. Altenwohnheim Dahl nach wie vor positiv präsent. Kinder der OGS der Grundschule Volmetal in Dahl besuchen regelmäßig zu besonderen Gelegenheiten das Altenwohnheim Dahl, so auch an Weiberfastnacht....mehr

„Frühstück mal anders“ im Lutherhaus Bommern

Witten-Bommern. Der soziale Dienst und die Betreuungskräfte des Lutherhaus‘ Bommern gestalten regelmäßig auf den Wohnbereichen ein gemeinsames Frühstück. Frisches Rührei vor Ort gebraten, Brötchen, Obst, unterschiedliche Wurst-und Käseplatten, Sekt und vieles andere mehr. ...mehr

Ein neues Zuhause im alten Pfarrhaus

Iserlohn-Letmathe. Selbstständiges Leben mitten im Quartier ist das Motiv für das neue Wohnangebot der Netzwerk Diakonie. Vor diesem Hintergrund hat die Netzwerk Diakonie am zurückliegenden Freitag (16. Februar) ganz offiziell eine neue Wohngemeinschaft für fünf junge Erwachsene mit Behinderung in Letmathe eröffnet. Dabei wurde insbesondere die enge und gute Kooperation mit der Ev. Kirchengemeinde Letmathe deutlich....mehr

Senioren feierten Karneval

Hagen/ Schwerte/ Witten. Beste Stimmung herrschte Anfang dieser Woche auch in den Altenheimen der Diakonie Mark-Ruhr. In vielen Häusern wurde ausgelassen Karneval gefeiert....mehr

Rechtliche Betreuung für Menschen mit geistiger Behinderung

Iserlohn. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres ist jeder Mensch für sein Handeln selbst verantwortlich. Das Sorgerecht der Eltern erlischt. Welche Besonderheiten gelten für Menschen mit geistiger Behinderung? Was verändert sich? Worauf ist zu achten? Wie unterscheidet man eine rechtliche Betreuung von der gesetzlichen Vertretung und Bevollmächtigung?...mehr

Hagener Arbeitslosenzentrum und Erwerbslosenberatung erhalten Förderbescheid bis 2020

Hagen. Erfreuliche Nachricht für Arbeitssuchende in Hagen: Die erfolgreiche Arbeit der Erwerbslosenberatung und des Arbeitslosenzentrum der Diakonie Mark-Ruhr kann fortgesetzt werden! Vor kurzem erhielt die Diakonie Mark-Ruhr den neuen Förderungsbescheid. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert aus Landesmitteln und aus Mitteln des Europäi-schen Sozialfonds diese wichtige Beratungsarbeit bis Ende des Jahres 2020. ...mehr

Zonta Club Hagen ermöglicht mit Spende Sprechstundenangebot der Kinderschutzambulanz

Hagen. Dank einer großzügigen Spende des Zonta Clubs Hagen ist es der Kinderschutzambulanz der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen möglich, auch künftig eine offene Sprechstunde gezielt für Mädchen und junge Frauen anzubieten. „Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich dieses zusätzliche Angebot sehr bewährt hat und häufig in Anspruch genommen wird“, berichtet Malte Meißner von der Kinderschutzambulanz....mehr

Hagener Arbeitslosenzentrum bietet „Tauschring“ an

Hagen. Unter dem Dach des Hagener Arbeitslosenzentrums (HALZ) der Diakonie-Mark-Ruhr (Rathausstr. 31) gibt es ein neues Angebot: den so genannten „Tauschring“. An jedem ersten Sonntag im Monat können Interessierte Hilfsangebote oder Gebrauchsgegenstände anbieten/ tauschen. Die Treffen finden jeweils um 15 Uhr statt (im April aufgrund des Osterfests am zweiten Sonntag)....mehr

1.500 Euro Spende für Hospiz Hagen

Hagen. 1.500 Euro haben Karin und Hans Lausen an das Hagener Hospiz gespendet. Gemeinsam mit Denny Ludsteck sowie Heike Eckardt und Frank Martin haben sie auf den Weihnachtsmärkten in Hagen-Haspe und Lüdenscheid Weihnachtsdeko und Kinderspielzeug aus Holz verkauft. ...mehr

Jahresprogramm der Netzwerk Diakonie: Angebote die den Austausch fördern

Iserlohn. Mehr als 40 verschiedene Veranstaltungen finden sich im neuen Jahresprogramm der Netzwerk Diakonie wieder. Neben Freizeitangeboten des Familien unterstützenden Dienstes (FuD), bietet die Diakonie Mark-Ruhr auch verschiedene Bildungsangebote und Themennachmittage an. Beate Jarzombek, Mandy Brösner und Janna Remmel von der Netzwerk Diakonie haben die Vielfalt des Programms am Dienstag (23. Januar) vorgestellt....mehr

„Bänker am Bahnhof“: Bahnhofsmission lieferte bleibende Eindrücke für Hermann Backhaus

Hagen. Auf den ersten Blick ging es am Hagener Hauptbahnhof am zurückliegenden Freitag (19. Januar) nicht so hektisch zu wie üblich. Doch der Eindruck täuschte, denn für das Team der Bahnhofsmission der Diakonie Mark-Ruhr gab es an diesem Tag viel zu tun, denn Sturm „Friederike“ hatte für etliche Zugausfälle und ratsuchende Reisende gesorgt. Da passte es, dass die Bahnhofsmission Unterstützung von Hermann Backhaus, Vorstandsvorsitzender der Märkischen Bank, erhielt....mehr

1.100 Euro Spende für das Arztmobil von Luthers Waschsalon

Hagen. Stets vor Weihnachten laden Michael Nölle und seine Ehefrau Angelika Nölle-Blank zu einer privaten Glühwein-Party ein und sammeln im Kreise ihrer Gäste für einen caritativen Zweck. Stolze 1.100 Euro sind dabei zusammengekommen, die Michael Nölle am Freitag (12. Januar) an Ilona Ladwig-Henning von Luthers Waschsalon überreicht hat....mehr

Freie Plätze in Sprachkursen

Hagen. Spanisch für Anfänger und Französisch für Fortgeschrittene: die Diakonie Mark-Ruhr weist darauf hin, dass es in diesen beiden Sprachkursen noch freie Plätze gibt....mehr

Ambulanter Hospizdienst DA-SEIN bietet Schulung für Ehrenamtliche in der Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen an

Hagen. Mit mehr als 100 Sterbebegleitungen im zurückliegenden Jahr verzeichnet der ambulante Hospizdienst DA-SEIN der Diakonie Mark-Ruhr eine konstant hohe Nachfrage in Hagen. Möglich ist das Angebot der Sterbebegleitung dank eines engagierten Teams von Ehrenamtlichen. Um der hohen Nachfrage auch künftig gerecht zu werden, bieten die DA-SEIN Koordinatorinnen auch in diesem Jahr eine Schulung für Ehrenamtliche in der Sterbebegleitung an. ...mehr

Dorothea und Detlev Marx spenden 400 Euro für Tafelladen

Schwelm. Das Ehepaar Dorothea und Detlev Marx lädt jährlich Freunde in der Adventszeit zu einer Rüdesheimer Kaffeetafel ein, wo sie an vier Nachmittagen jeweils zwölf Gäste bewirten. Bei einem gemütlichen Kaffeetrinken werden Geschichten, Gedichte und Anekdoten rund um Weihnachten vorgetragen. ...mehr

Wohnungslosenhilfe Iserlohn verzeichnet 2017 mehr Hilfebedarf als erwartet/ 150 Gäste bei Weihnachtsfeier im Varnhagenhaus

Iserlohn. Diese Entwicklung hat das Team der Wohnungslosenhilfe Iserlohn der Diakonie Mark-Ruhr in Iserlohn nicht erwartet: „Die Zahl der Besucher unserer Wohnungslosenhilfe liegt im Jahr 2017 erneut bei ungefähr 800. Wir hatten für dieses Jahr eher mit einem Rückgang auf unter 750 Besucher gerechnet, der weiterhin hohe Zulauf ist aus unserer Sicht Besorgnis erregend“, sagt Ulf Wegmann, Leiter der Beratungsstelle für Wohnungslose....mehr

4.000 Euro Weihnachtsspende der Märkischen Bank an Luthers Waschsalon

Hagen. Seit vielen Jahren spendet die Märkische Bank zur Weihnachtszeit Geld an soziale Einrichtungen in der Region. Luthers Waschsalon wurde bereits in den vergangenen Jahren mit der Weihnachtsspende der Märkischen Bank in Hagen bedacht. Im Jahr 2017 erhält die Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr erneut 4.000 Euro!...mehr

Betreuungsgruppe besucht Weihnachtsmarkt Hagen

Hagen. Zweimal im Monat bietet die Diakonie Mark-Ruhr eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz in Luthers Waschsalon in Hagen an. Zum Betreuungsangebot gehören auch regelmäßige Ausflüge, so wie aktuell auf den Hagener Weihnachtsmarkt....mehr

28 Jahre lang das Altenwohnheim Dahl geprägt: Klaus Beyer geht in Ruhestand

Hagen-Dahl. Mit viel Herzblut, ungemein großem Engagement und persönlicher Identifikation hat Klaus Beyer in den zurückliegenden 28 Jahren das Ev. Altenwohnheim Dahl geleitet. Ende Dezember verabschiedet sich der bekennende „Volmetaler“ in seinen wohl verdienten Ruhestand, am Dienstag (19. Dezember) hat ihn Pfr. Martin Wehn, Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr, im Beisein zahlreicher Wegbegleiter offiziell verabschiedet....mehr

„Krebs kann arm machen…“: Förderverein für unabhängige psychosoziale Krebsberatung spendet für den Hilfsfonds der Krebsberatungsstelle

Hagen. „Wir erleben immer wieder, dass an Krebs erkrankte Menschen in finanzielle Not geraten. Langwierige Therapieverläufe und massive Nebenwirkungen von Therapien können den Verlust des Arbeitsplatzes zur Folge haben oder aber in die Erwerbsminderungsrente führen“, berichtet Gisela Reinhardt, Leiterin der Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr in Hagen. Vor diesem Hintergrund freut sie sich, dass der Förderverein für unabhängige psychosoziale Krebsberatung jetzt 750 Euro gespendet hat....mehr

Verabschiedung in den Ruhestand: Marita Schulz hat Hospizdienst DA-SEIN geprägt

Hagen. Dass der ambulante Hospizdienst DA-SEIN der Diakonie Mark-Ruhr Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet und so ein Leben in Gemeinschaft und Geborgenheit sowie in Würde bis zuletzt ermöglicht, ist auch ein Verdienst von Marita Schulz. „Sie hat das Angebot der Diakonie Mark-Ruhr vor elf Jahren entscheidend gestaltet und bis heute geprägt. Für ihren Einsatz möchten wir uns bedanken“, betont Pfr. Martin Wehn, Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr. Am Dienstag, 12. Dezember, wurde sie mit einem Gottesdienst in der Hagener Markuskirche und einem anschließenden Empfang in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet....mehr

Ein Dank an das Ehrenamt

Hattingen. „Das ehrenamtliche Engagement ist uns wichtig, vor allem aber sind uns auch die Menschen wichtig, die hinter diesem Einsatz stehen“, betonte Jürgen Kafczyk, als er die zahlreichen Gäste zum so genannten Ehrenamtstag im Heidehof in Hattingen-Niederwenigern begrüßen konnte....mehr

Mittagstisch im Petrus-Gemeindehaus immer dienstags

Schwelm. Immer dienstags lädt die Diakonie Mark-Ruhr in das Petrus Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Schwelm ein und bietet dann die Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen. „ Unser Angebot ist offen und richtet sich an alle, die ein geringes Einkommen haben oder gerne in Gemeinschaft zu Mittag essen möchten“, sagt Koordinatorin Heike Orth, die auch Leiterin der Wohnungslosenhilfe in Schwelm ist....mehr

Angehörigennachmittag mit riesiger Weihnachtstorte

Hemer. Am Mittwoch (6. Dezember) hat das Hemeraner Altenheim Hermann von der Becke zum Angehörigennachmittag im Rahmen einer Nikolausfeier eingeladen. Zu diesem Anlass hatte Küchenleiter Christian Jung die Idee, eine überdimensional große Weihnachtstorte zu kreieren. Unterstützt wurde er dabei von Bäckermeister Ewald Holve unterstützt....mehr

Weihnachtstreff am Lutherhaus feierte erfolgreiche Premiere

Witten-Bommern. Ein großer Erfolg war die Premiere des Weihnachtstreffs am Lutherhaus Bommern! Bis in den frühen Abend herrschte rund um das weihnachtliche Lutherhaus großer Andrang, entsprechend zufrieden und glücklich blickt Hausleiterin Heike Fellensiek auf Samstag zurück: „Mein Dank gilt allen, die den Weihnachtstreffe organsiert haben und allen, die gekommen sind und die Veranstaltung damit zu einem wirklich tollen Erlebnis gemacht haben.“...mehr

Basar-Erlös bringt 500 Euro für Frühförderstelle der Netzwerk Diakonie

Iserlohn. Über eine Spende in Höhe von 500 Euro kann sich die interdisziplinäre Frühförderstelle der Netzwerk Diakonie freuen. Deren Bereichsleiterin Ulrike Wege-Lemke nahm die Spende stellvertretend aus den Händen der Vertreterinnen des Kreativkreises der Ev. Johannes-Kirchengemeinde Iserlohn, Inge Becker, Doris Ronzon, und Renate Bias, entgegen....mehr

Verabschiedung von Jürgen Kafczyk: Ein Plädoyer für die Pflege

Iserlohn-Oestrich. Seit 27 Jahren hat Jürgen Kafczyk die stationäre Altenarbeit der Diakonie Mark-Ruhr inhaltlich und persönlich in besonderem Maße mit geprägt. Nach dem er am 1. August 1990 die Leitung des Johannes-Mergenthaler-Haus‘ in Schwerte übernommen hat, ist Jürgen Kafczyk über verschiedene Zwischenstationen am 1. Juli 2015 Geschäftsführer der Altenbetreuung mit ihren 14 Häusern geworden. Mehr als 1.200 Menschen versorgen, betreuen und pflegen die Mitarbeitenden in den Häusern der Diakonie Mark-Ruhr tagtäglich....mehr

Nikolaus besucht die Bahnhofsmission

Hagen. Viel Unterstützung und Zuspruch hatte das Team der Bahnhofsmission Hagen auch in diesem Jahr beim traditionellen Adventssingen. Am Samstag (2. Dezember) haben unter anderem der Hagener Gospelchor „Kreuz und Quer“ sowie der Bundestagsabgeordnete René Röspel (SPD) mit dazu beigetragen, dass auf musikalischem Wege Adventsatmosphäre in den Hagener Hauptbahnhof getragen wurde. ...mehr

Gräfer-Stiftung unterstützt soziale Projekte in der Region Sprockhövel mit 21.000 Euro

Sprockhövel. Über einen vorweihnachtlichen Geldsegen können sich in diesen Tagen gleich mehrere Angebote, Projekte und Einrichtungen in Sprockhövel freuen. Denn auch in diesem Jahr zeigte sich die Dr. Albrecht Gräfer Stiftung großzügig und konnte stolze 21.000 Euro ausschütten! „Das Ziel der Stiftung war es auch in diesem Jahr, soziale Projekte die unmittelbar Kindern und Erwachsenen in Sprockhövel zu Gute kommen, zu unterstützen“, betont Axel Leydorf von der Dr. Albrecht Gräfer Stiftung. ...mehr

Allerlei Adventliches in Luthers Waschsalon

Hagen. Das Team von Luthers Waschsalon erinnert noch einmal an den diesjährigen Adventsbasar. Am Freitag (1. Dezember) gibt es ab 14 Uhr in Luthers Waschsalon (Körnerstr. 75) viele Angebote rund um den Advent. Das Besondere: vieles stammt aus dem Kreativangebot für die Besucher von Luthers Waschsalon, das Ehrenamtliche anbieten....mehr

Fortbildung im Bereich „Palliative Care“

Iserlohn-Oestrich. „Palliative Care“ hat im Themenfeld der Pflege bei der Diakonie Mark-Ruhr einen hohen Stellenwert. "Aus diesem Grund haben wir für unsere Mitarbeitende in Kooperation mit Bethel eine qualitativ hochwertige und anerkannte Fortbildungsreihe angeboten", sagt Thorsten Eberle, Leiter des Qualitätsmanagements der stationären Pflege der Diakonie Mark-Ruhr. ...mehr

Weihnachtstreff am Lutherhaus am Samstag

Witten. Das Lutherhaus Bommern läutet am Samstag, 2. Dezember, den Advent ein. Von 12 bis 20 Uhr findet zum ersten Mal der „Weihnachtstreff am Lutherhaus“ (Ulmenstr. 54 in Witten-Bommern) statt....mehr

Weihnachtsmarkt im Sozialkaufhaus Schwelm

Schwelm. Es weihnachtet bei der Diakonie Mark-Ruhr in Schwelm: Seit dem 27.November findet der alljährliche Weihnachtsmarkt des Sozialkaufhauses der Diakonie Mark-Ruhr statt, bei dem man allerlei Dekorationsartikel, weihnachtlichen Hausrat und potentielle Geschenke finden kann. ...mehr

Aktionstag von Zonta und Schülern des Friederike-Fliedner-Berufskollegs machte auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam

Iserlohn. Schüler des Friederike-Fliedner-Berufskollegs und ZONTA Iserlohn haben am zurückliegenden Samstag (25. November) gemeinsam auf das „Tabu-Thema“ Gewalt gegen Frauen mit verschiedenen Aktionen und Poetry Slams aufmerksam gemacht. „Als die Idee bei Zonta entstand, ob der diesjährige Aktionstag mit Schülerinnen und Schülern unseres Berufskollegs durchzuführen sein könnte, war das Thema noch nicht in aller Munde. Im Gegenteil“, erinnert sich Schulleiterin Andrea Schumann....mehr

Bollwerker Weihnachtsmarkt am 9. Dezember

Hagen-Dahl. Das Ev. Altenwohnheim Dahl lädt auch in diesem Jahr wieder zum „Bollwerker Weihnachtsmarkt“ ein (Zum Bollwerk 13). Am Samstag, 9. Dezember, gibt es von 14 bis 17 Uhr wieder zahlreiche Programmpunkte und Musikbeiträge, herzhafte und süße Leckereien sowie adventliche und weihnachtliche Geschenkideen. ...mehr

„Nicht dem Leben mehr Tage geben, sondern den Tagen mehr Leben“: Merle Schüpphaus neue Haus- und Pflegedienstleiterin des Hospiz‘ Hagen / Tag der offenen Tür am 2. Dezember

Hagen. Wenn das Hagener Hospiz am 1. März seinen Betrieb aufnimmt, dann wird Merle Schüpphaus dem Team als Haus- und Pflegedienstleiterin vorstehen. Das haben der Hospiz-Förderverein, die Klaus Korte Hospizstiftung und die Gesellschafter (Wohlbehagen, Diakonie Mark-Ruhr, Förderverein sowie der Caritasverband Hagen) um ihren Geschäftsführer Pfr. Martin Wehn am Montag bekannt gegeben....mehr

Erhöhter Hilfebedarf: Suchtberatung Menden hat neues Gruppenangebot in polnischer Sprache entwickelt

Menden. Die Suchtberatung Menden hat ein Gruppenangebot in polnischer Sprache entwickelt, „wir haben hier einen verstärkt benötigten Hilfe- und Unterstützungsbedarf für diesen Personenkreis erkannt“, erklären Anne-Kristin Hitzschke und Barbara Schary-Marty von der Suchtberatung Menden, die sich in ökumenischer Trägerschaft von Diakonie Mark-Ruhr und dem Katholischen Verein für soziale Dienste in Menden befindet....mehr

Wohnungslosenhilfe Schwelm weist auf Anstieg von obdachlosen Menschen hin

Schwelm. Die BAG Wohnungslosenhilfe (BAG W) hat ihre aktuelle Schätzung zur Zahl der wohnungslosen Menschen in Deutschland vorgelegt: In 2016 waren demnach ca. 860.000 Menschen in Deutschland ohne Wohnung - seit 2014 ist dies ein Anstieg um ca. 150 %. In Schwelm haben sich im Jahr 2016 341 Menschen an die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr gewandt....mehr

Bahnhofsmission lädt zum Adventssingen ein (2. Dezember)

Hagen. Alle Jahre wieder…: auch in diesem Jahr lädt das Team der Bahnhofsmission Hagen wieder am Samstag vor dem 1. Advent zum traditionellen Adventssingen in den Hagener Hauptbahnhof ein. Mit Musik und Gesang soll Adventatmosphäre in den Bahnhof getragen werden....mehr

Adventbasar in Luthers Waschsalon

Hagen. Das Team von Luthers Waschsalon lädt auch in diesem Jahr wieder zu einem Adventsbasar ein (Körnerstr. 75). Am Freitag, 1. Dezember, gibt es bei Kaffee, Tee, Waffeln und netten Gesprächen ab 14 Uhr in Luthers Waschsalon den Adventbasar. ...mehr

Adventmarkt im Johannes-Mergenthaler-Haus

Schwerte. Das Johannes-Mergenthaler-Haus lädt am Mittwoch, 29. November, von 14 bis 18 Uhr, zum Adventsmarkt ein (Liethstraße 4). Schmuck, Strickware, Weihnachtsgebäck, Hausgemachtes, Düfte…das das Angebot ist auch in diesem Jahr vielfältig. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.