Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie

Adventsmarkt im Johannes-Mergenthaler-Haus

Schwerte. Das Johannes-Mergenthaler-Haus lädt am Mittwoch, 29. November, von 14 bis 18 Uhr, zum Adventsmarkt ein (Liethstraße 4). Schmuck, Strickware, Weihnachtsgebäck, Hausgemachtes, Düfte…das das Angebot ist auch in diesem Jahr vielfältig. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Sammlerdank der Diakonie Mark-Ruhr: Ehrenamtliche sammeln Spenden für Wohnungslosenhilfe

Iserlohn. Unter der Devise „‚hinsehen - hingehen – helfen‘: Nicht jede Not ist auf den ersten Blick erkennbar.“ steht in diesem Jahr die Adventssammlung. Einer guten Tradition folgend, hat die Diakonie Mark-Ruhr auch in diesem Jahr die ehrenamtlichen (Spenden-)Sammler des Ev. Kirchenkreis‘ Iserlohn zu einem Dankeschön-Kaffeetrinken in das Varnhagenhaus Iserlohn eingeladen....mehr

Neues Veranstaltungsformat in Witten-Bommern: Weihnachtstreff am Lutherhaus am 2. Dezember

Witten. Das Lutherhaus Bommern geht neue Wege und möchte nicht nur seinen Bewohnern, sondern allen Wittener Bürgern einen gemütlichen Start in die Adventszeit möglich machen. Vor diesem Hintergrund lädt das Team des Lutherhaus‘, das zur Diakonie Mark-Ruhr gehört, am Samstag, 2. Dezember, zu einem großen Weihnachtstreff ein. „Wir probieren mal etwas Neues und möchten diesen Weihnachtstreff auf Dauer in Bommern etablieren“, sagt Hausleiterin Heike Fellensiek....mehr

Wohnungslosenhilfe Iserlohn weist auf Anstieg von obdachlosen Menschen hin

Iserlohn. Die BAG Wohnungslosenhilfe (BAG W) hat ihre aktuelle Schätzung zur Zahl der wohnungslosen Menschen in Deutschland vorgelegt: In 2016 waren demnach ca. 860.000 Menschen in Deutschland ohne Wohnung - seit 2014 ist dies ein Anstieg um ca. 150 %. In Iserlohn haben sich im Jahr 2016 811 Menschen an die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr gewandt. ...mehr

Wohnungslosenhilfe Iserlohn weist auf Anstieg von obdachlosen Menschen hin

Iserlohn. Die BAG Wohnungslosenhilfe (BAG W) hat ihre aktuelle Schätzung zur Zahl der wohnungslosen Menschen in Deutschland vorgelegt: In 2016 waren demnach ca. 860.000 Menschen in Deutschland ohne Wohnung - seit 2014 ist dies ein Anstieg um ca. 150 %. In Iserlohn haben sich im Jahr 2016 811 Menschen an die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr gewandt. ...mehr

Lichterfest im Heidehof

Hattingen-Niederwenigern. Auch in diesem Jahr möchte der Heidehof wieder die Möglichkeit zur Einstimmung auf die Adventszeit bieten. Aus diesem Grund lädt der Heidehof zum traditionellen Lichterfest ein, das am Samstag, 25. November, von 12 bis 17 Uhr, stattfindet (Heideweg 1). ...mehr

Pflegetelefon der Diakonie Mark-Ruhr: Rat im Dschungel der Pflege

Hagen. Wenn Eltern pflegebedürftig werden, wissen Angehörige oft nicht, wie es weitergehen soll. In Hagen gibt es für solche Fälle das Pflegetelefon. Schon seit zwanzig Jahren erhalten Anrufer kostenlos Rat und Hilfe. Jeden Morgen informiert Sozialarbeiterin Andrea Henneken sie darüber, was Pflegebedürftigen zusteht. „Die Pflegereform hat die häusliche Pflege deutlich gestärkt“, sagt sie im Interview....mehr

Ambulanter Hospizdienst DA-SEIN lädt am Mittwoch zum Erinnerungsgottesdienst ein

Hagen. Mit einem Erinnerungsgottesdienst den Verstorbenen gedenken: dazu lädt der ambulante Hospizdienst DA-SEIN am Mittwoch, 8. November, ein. „In diesem Rahmen gedenken wir der Menschen, von denen wir uns im zurückliegenden Jahr verabschieden mussten“, so die Organisatoren der Diakonie Mark-Ruhr. Der Gottesdienst findet um 17.30 Uhr in der Johanniskirche Hagen statt. Im Anschluss hieran wird ein gemeinsames Kaffee-/ Teetrinken angeboten.

"BEKAA BLUES“ – Frauen auf der Flucht/ Vortrag am 21. November

Schwelm. Mit bewegenden Bildern berichtet der Profi-Fotograf Erol Gurian über das Leben aus Syrien geflüchteter Frauen und Mädchen im Bekaa-Tal im Libanon. Zu dieser Veranstaltung laden das Kommunalen Integrationszentrum, die Diakonie Mark-Ruhr und der Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V. am Dienstag, 21. November 2017, um 18 Uhr gemeinsam ein. ...mehr

Handballer des TuS Volmetal denken an Bahnhofsmission

Hagen. Die Diakonie Mark-Ruhr freut sich über das großartige Engagement der Handballabteilung des TuS Volmetal! Allen voran die Zuschauer um Sven Brackelsberg haben dafür gesorgt, dass sich die Bahnhofsmission Hagen über etliche Pakete Kaffee und eine Geldspende in Höhe von gut 110 Euro freuen kann....mehr

Lutherwoche im Altenheim Hermann von der Becke

Hemer. Das Altenheim Hermann von der Becke nimmt das Reformationsjubiläum zum Anlass, eine ganz besondere „Lutherwoche“ zu veranstalten. Dazu gibt es vom 6. bis zum 12. November gleich mehrere Veranstaltungen und Highlights für Bewohner und interessierte Gäste....mehr

Spende für Bahnhofsmission

Hagen. „Das ehrenamtliche Engagement in der Einrichtung und die sozi-ale Aufgabe, die die Bahnhofsmission Hagen übernimmt, beeindrucken uns“, sagen Tina Schwalm und Katrin Hofmeister von der Emmaus-Gemeinde Hagen. Vor diesem Hintergrund haben sie am Mittwoch (25. Oktober) 336,40 Euro an die Bahnhofsmission gespendet. ...mehr

Ein Weltmeister aus Reihen der Diakoniestation Gevelsberg

Gevelsberg. Die Diakonie Mark-Ruhr stellt einen Weltmeister: Kai Bäcker, stellvertretender Pflegedienstleiter der Diakoniestation Gevelsberg, darf sich ganz aktuell Weltmeister nennen. Um genau zu sein: Er ist Sieger der Weltmeisterschaft vom „Rassehundeverein für Deutsche Schäferhunde“. Dabei setzte er sich bei diesem Agility-Wettkampf in den Niederlanden mit seinem Hund Crazy vom Lippewäldchen gegen 104 Teilnehmer aus sieben Nationen durch....mehr

Luthers Waschsalon: Seit 20 Jahren Hilfe für diejenigen, die auf der Schattenseite der Gesellschaft stehen

Hagen. Das Konzept von Luthers Waschsalon mit seinen facettenreichen Hilfe-Angeboten von Notfallversorgung über Beratung bis hin zu einer zahnmedizinischen Versorgung ist in dieser Form in Deutschland vermut-lich einzigartig. Getragen von einem beispielgebenden ehrenamtlichen Engagement feiert die Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr in diesen Tagen ihr 20-jähriges Bestehen. Seit zwei Jahrzehnten ist die Diakonie somit bemüht, dass Menschen mit ganz vielschichtigen und besonderen sozialen Schwierigkeiten den Anschluss an die Gesellschaft nicht vollends verlieren....mehr

„BEKAA BLUES“ – Frauen auf der Flucht

Schwelm. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung berichtet der Fotograf Erol Gurian über das Leben aus Syrien geflüchteter Frauen und Mädchen im Bekaa-Tal im Libanon. Das Kommunalen Integrationszentrum, die Diakonie Mark Ruhr und der Caritasverband Ennepe-Ruhr e.V. laden alle Interessierten hierzu am Dienstag, 21. November, herzlich ein....mehr

Management AG bei der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Erstmals beteiligt sich die Diakonie Mark-Ruhr an der Management AG der SIHK. So waren am Dienstag (17. Oktober) Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Hohenlimburg und der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule zu Gast im Hagener Wichernhaus....mehr

Erfolgreiche Auszubildende bei den Ev. Pflegediensten

Hagen. Nur gute Nachrichten gab es jetzt im Rahmen einer Feierstunde bei den Ev. Pflegediensten: acht Auszubildende haben ihr Examen bestanden und wurden übernommen. „Genau das ist unser Ziel. Wir bilden aus mit der Absicht, allen erfolgreichen Auszubildenden nach bestandenem Examen auch eine Stelle bei den Ev. Pflegediensten anzubieten“, sagt Bereichsleiterin Bärbel Gampf....mehr

Kooperation von hwg und Diakonie Mark-Ruhr: Hilfe bei Mietschulden

Hattingen. Es kommt vor, dass Menschen in persönliche finanzielle Schwierigkeiten geraten, aus denen sie allein keinen Ausweg mehr finden. Teilweise droht als Konsequenz der Verlust der eigenen Wohnung. Dann ist es gut, wenn man Fachleute an seiner Seite hat – wie zum Beispiel die der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr. Die Sozialarbeiter wissen, was zu tun ist, kennen sich mit Formularen und Anträgen bestens aus. Vor allem aber: sie finden einen Zugang zu den Rat- und Hilfesuchenden....mehr

Jubiläum: Freude, Geborgenheit und Wohlbefinden kennzeichnen die Tagespflege im Johannes-Mergenthaler-Haus

Schwerte. „Freude, Geborgenheit und Wohlbefinden sowie der Erhalt der eigenen Ressourcen sind die Grundpfeiler unserer Arbeit“ sagt Jutta Busch, Leiterin der Tagespflege im Johannes Mergenthaler-Haus. Vermutlich verbirgt sich dahinter auch das Erfolgsrezept des Angebots. Am Montag konnte die Tagespflege ihr 25-jähriges Jubiläum feiern und überaus positiv auf das Vierteljahrhundert zurückblicken....mehr

Azubis der Diakonie Mark-Ruhr im Austausch

Hagen. Weit mehr als 200 Auszubildende zählt die Diakonie Mark-Ruhr in ihren verschiedenen Arbeitsfeldern, „unser Ziel ist ein gegenseitiger Austausch, um so Informationen über die unterschiedlichen Aufgabenfelder in unserem Unternehmen zu vermitteln“, sagt die Ausbildungskoordinatorin der Zentralen Dienste der Diakonie Mark-Ruhr, Nicole Kuhlmann....mehr

Kitas stellen sich vor und laden zum Tag der offenen Tür

Hagen. Die Kindertageseinrichtungen „Haus Zoar“, „Oase Loxbaum“, „Kinderhaus Arche“ und die „Kita Spielbrink“ bieten auch in diesem Jahr wieder einen Tag der offenen Tür an. Dabei möchten die vier Einrichtungen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen u. a. ihre pädagogische Arbeit vorstellen und einen Einblick in das jeweilige Angebot geben....mehr

„Circus Seilini“: Projektwoche für Kinder in den Herbstferien

Hagen. Kinder die Lust haben, selbst einmal in der Manege zu stehen, haben dazu im Rahmen des Zirkusprojekts in den Herbstferien die Möglichkeit. Der „Kinder- und Jugendcircus Quamboni“, der Sozialdienst für Flüchtlinge und Asylbewerber der Stadt Hagen und die Zuwanderungsberatung der Diakonie Mark-Ruhr bieten die Zirkusprojektwoche vom 23. bis zum 27. Oktober an (auf dem Elbersgelände in der Stadtmitte)....mehr

Mitarbeiterjubiläen und Begrüßungstag: Mitarbeitende stehen bei Diakonie Mark-Ruhr im Fokus

Hagen. Einmal mehr standen in diesen Tagen die Mitarbeitenden der Diakonie Mark-Ruhr im Fokus. Am Mittwoch (27. September) wurde bei den Mitarbeiterjubiläen eine beachtlich lange Betriebszugehörigkeit bei der Diakonie deutlich. „Wir freuen uns, dass wir jedes Jahr aufs Neue Mitarbeitende auszeichnen können, die sich seit 25 Jahren und länger für die Diakonie einbringen.“ sagt Geschäftsführer Pfarrer Martin Wehn. ...mehr

Infoabend im Rigeikenhof: Gut vorgesorgt mit Vollmachten und Verfügungen

Witten. Ob bei Krankheit oder im Alter, gut versorgt möchte jeder sein. Doch damit das auch gewährleistet ist, sollte man Vorsorge treffen und sich frühzeitig mit seinen Wünschen und Bedürfnissen im Ernstfall auseinandersetzen. Der Rigeikenhof greift diese Thematik auf und lädt am Mittwoch, 18. Oktober, um 18 Uhr, alle interessierten Bürger zu einem Infoabend ein....mehr

„Niemand soll vergessen sein!“

Iserlohn. Heute (29. September) ist "Tag des Flüchtlings". Jens Keienburg von der Flüchtlingsberatung Iserlohn und Pfr. Matthias Hoof (Ev. Kirchenkreis Iserlohn) nehmen dies zum Anlass, um an die weltweite Flüchtlingsnot zu erinnern....mehr

Tag der offenen Tür im HALZ am 6. Oktober

Hagen. Das Hagener Arbeitslosenzentrum (HALZ) ist eine zentrale Anlaufstelle für Erwerbslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen. Ebenso wie die angeschlossene Erwerbslosenberatungsstelle bietet die Diakonie Mark-Ruhr hier eine neutrale und fachkundige Beratung. Was genau das HALZ alles bietet, stellt die Diakonie Mark-Ruhr am Freitag, 6. Oktober, von 11 bis 16 Uhr, mit einem Tag der offenen Tür vor....mehr

Maria Szymanski feiert 100. Geburtstag im Diakoniezentrum Oestrich

Iserlohn-Oestrich. Man könnte Maria Szymanski stundenlang zuhören, wenn Sie ihr Leben Revue passieren lässt. Viele positive, einige negative und vor allem viele historisch prägende Ereignisse hat sie in ihrem Leben mitbekommen. Am 27. September feierte sie ihren 100. Geburtstag im Diakoniezentrum Oestrich!...mehr

„High sein“: Sucht- und Drogenhilfe lädt ein zur Lesung am 9. Oktober

Witten. In Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Lehmkul lädt die Sucht- und Drogenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr am Montag, 9. Oktober, zu einer Lesung mit dem Autor Jörg Böckem ein. „High sein“ und „Lass mich die Nacht überleben“ lauten die Titel der Bücher, aus denen Böckem liest. „Unser Ziel ist es, mit dieser Veranstaltung Ausklärungsarbeit zu leisten und für das Thema Drogenkonsum in Witten zu sensibilisieren“, sagt Heike Malz, Leiterin der Sucht- und Drogenhilfe....mehr

Tag der offenen Tür im HALZ am 6. Oktober

Hagen. Das Hagener Arbeitslosenzentrum (HALZ) der Diakonie Mark-Ruhr lädt am Freitag, 6. Oktober, von 11 bis 16 Uhr, zu einem Tag der offenen Tür ein. Nach einer offiziellen Begrüßung um 12 Uhr, wartet ein abwechslungsreiches Programm auf die Besucher....mehr

Fest am Tag des Flüchtlings am 29. September in Hagen

Hagen. Unter dem Motto „Vielfalt verbindet.“ laden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Vereine, Verbände und Institutionen zu einem Fest am Tag des Flüchtlings ein. Dieses findet am Freitag, 29. September, von 15.30 bis 19 Uhr in Hagen (Johanniskirche am Markt) statt....mehr

Erntedankaktion: „Jede Tüte Nudeln hilft“

Hagen. Erneut rufen Luthers Waschsalon, Suppenküche und Warenkorb in diesem Jahr zur Erntedankaktion auf. Die Hagener Hilfeangebote werden nach wie vor stark nachgefragt, so dass Spenden von haltbaren Lebensmitteln oder Hygieneartikeln eine echte Hilfe sind....mehr

10 Jahre Integrationsagenturen: Netzwerker der Kulturen

In keinem anderen Bundesland leben so viele Zuwanderer wie in Nordrhein-Westfalen. Damit das friedliche Zusammenleben vor Ort gelingt, hat die Landesregierung vor zehn Jahren Integrationsagenturen eingerichtet. Ihr Job: Brücken bauen zwischen Zuwanderern und Einheimischen. Sandro Di Maggio macht das für die Diakonie Mark-Ruhr im ländlichen Ennepe-Ruhr-Kreis. ...mehr

Erfolgsgeschichte dank Vision: 50 Jahre Iserlohner Werkstätten

Iserlohn. Es war das Jahr 1967, als die Erfolgsgeschichte der Iserlohner Werkstätten mit neun Mitarbeitern und 48 Menschen mit Behinderung begann. „Bei der Gründung gab es die große Vision von Teilhabe und Teilgabe. Diese Vision hat bis heute nicht an Kraft verloren“, sagte die Superintendentin des Ev. Kirchenkreis Iserlohns und Vorsitzende des Verwaltungsrats der Diakonie Mark-Ruhr, Martina Espelöer, beim Festakt zum 50-jährigen Jubiläum der Iserlohner Werkstätten am Freitag (8. September)....mehr

Gottesdienst für krebsbetroffene Menschen

Hagen. „Zum Leuchten bringen“ ist in diesem Jahr das Motto des „Hoffnungs- und Stärkunsgottesdienst“, zu dem der Förderverein für unabhängige psychosoziale Krebsberatung, die Ev.- Lutherische Stadtkirchengemeinde Hagen und die Diakonie Mark-Ruhr am Freitag, 29. September, um 18 Uhr, in die Markuskirche (Rheinstr. 26, Hagen) einladen....mehr

Bewegungs-Tage der Netzwerk Diakonie fanden regen Zuspruch

Iserlohn. Mehr als 100 Teilnehmer haben sich in diesem Jahr an den Bewegungs-Tagen der Netzwerk Diakonie beteiligt. Vom 5. bis zum 7. September hat die Diakonie Mark-Ruhr ihre Klienten und interessierten Gäste mit psychischer Erkrankung und Suchterkrankung zu verschiedenen Freizeitangeboten eingeladen....mehr

Diakoniesonntag zum Thema Wohnungslosigkeit am 17. September in der Johannis Kirche

Witten. „Die Gründe wohnungslos zu werden sind immer vielschichtiger. Auch stellen wir fest, dass die Zahl unserer Klienten wird immer jünger wird“, sagt Rolf Ellmer, Leiter der Wohnungslosenhilfe Witten der Diakonie Mark-Ruhr. Die Johannis Kirchengemeinde Witten greift das Thema Wohnungslosigkeit auf und lädt in Zusammenarbeit mit der Diakonie Mark-Ruhr am Sonntag, 17. September, zu einem Diakoniegottesdienst ein....mehr

Gruppenangebot hilft in Phase von Trauer und Verzweiflung

Hagen. Menschen die Trauern nicht alleine zu lassen, ihnen in ihrer schwierigen Lebensphase zu helfen. Das ist das Ziel der Trauergruppe, die der ambulante Hospizdienst DA-SEIN der Diakonie Mark-Ruhr jetzt wieder anbietet. „Ich bin dankbar für die Hilfe, die mir diese Gruppe gegeben hat“, berichtet Helga Franke, die sich zu Beginn dieses Jahres der Trauergruppe anschloss....mehr

Krebsberatungsstelle bietet Erfahrungsaustausch an

Hagen. Die Krebsberatungsstelle Hagen der lädt am Montag, 11. September, von 17 bis 19 Uhr, zu einem Erfahrungsaustausch für Menschen mit Magenkrebs ein. Das Treffen findet in der Begegnungsstätte der Diakonie Mark-Ruhr (Martin-Luther Straße 9-11) in Hagen statt....mehr

Auswirkungen der Pflegereform in der Praxis: MdB Christel Voßbeck-Kayser besucht Diakoniestation Iserlohn

Iserlohn. Die Bundesregierung hat in der zurückliegenden Legislaturperiode zahlreiche Gesetzesänderungen im Bereich Gesundheit und Pflege auf den Weg gebracht. Vor diesem Hintergrund konnte die Diakoniestation Iserlohn jetzt die Bundestagsabgeordnete Christel Voßbeck-Kayser (CDU) begrüßen. Gemeinsam mit Pflegedienstleiterin Simone Kesten und Bereichsleiter Marc Asbeck ging um eine kritische Reflektion, wie sich die Veränderungen im Bereich der Pflege in der Praxis auswirken....mehr

„Theater im HALZ“ am Freitag (8. September)

Hagen. Am Freitag, 8. September, heißt es zum zweiten Mal „Theater im HALZ“ (Hagener Arbeitslosenzentrum). Die hauseigene Theatergruppe, das „DACAPO-Theater-Ensemble“, zeigt dann die diesjährige Werkschau „DACAPO – Intermezzo“ von Thomas Pieper. ...mehr

Neue Auszubildende bei den Zentralen Diensten der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Weit mehr als 200 Auszubildende zählt die Diakonie Mark-Ruhr, in jedem Jahr bildet auch der Verwaltungsbereich der Diakonie, die Zent-ralen Dienste aus. Ausbildungskoordinatorin Nicole Kuhlmann konnte, Vanessa Leumann (Ausbildung Kauffrau im Gesundheitswesen, Anandh Razeeb, Francesca Contino und Gerrit Reymann (alle Ausbildung zum Bürokaufmann/zur Bürokauffrau jetzt zum Ausbildungsstart begrüßen....mehr

Bundestagswahl 2017: Die Zeit drängt für wohnungslose Menschen

Iserlohn/ Hagen/ Hattingen/ Witten/ Schwelm. Damit wohnungslose Menschen ohne festen Wohnsitz ihr Wahlrecht wahrnehmen können, müssen sie bis zum 1. September ihren Antrag auf Eintragung in ein Wählerver-zeichnis stellen. Darauf macht die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr aufmerksam und schließt sich damit einer Stellungnahme der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) an, die auf die in wenigen Tagen ablaufende Frist hinweist....mehr

Pfarrerin Ulrike von Mayer ist neue Altenheimseelsorgerin in den Schwerter Häusern der Diakonie Mark-Ruhr

Schwerte. Dass das Thema Altenheimseelsorge bei der Diakonie Mark-Ruhr und dem Ev. Kirchenkreis Iserlohn einen hohen Stellenwert hat, wird nicht zuletzt in der Person von Pfarrerin Ulrike von Mayer deutlich. Mit einer halben Stelle ist sie als Seelsorgerin für das Klara-Röhrscheidt-Haus und das Johannes-Mergenthaler-Haus in Schwerte zuständig. „Für unsere Häuser ist das ein Alleinstellungsmerkmal, vor allem aber ist die seelsorgerische Arbeit von großer Bedeutsamkeit für unsere Mitarbeitenden, unsere Bewohner und ihre Angehörigen“, betont Hausleiterin Iris Daas....mehr

Iserlohner Werkstätten erhalten LWL-Förderung

Iserlohn. Mit einer Förderung von 67.000 Euro unterstützt der LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) in diesem Jahr die Iserlohner Werkstätten dabei, Menschen mit psychischen Erkrankungen eine berufliche Perspektive zu bieten....mehr

Fachtagung „Flucht – Trauma – Abschiebung“ am 16.September

Iserlohn. Der Evangelische Kirchenkreis Iserlohn lädt ein zu einer Fachtagung zum Thema „Flucht – Trauma – Abschiebung. Psychosoziale Begleitung von Geflüchteten.“ Sie findet statt am Samstag, 16. September, ab 9.30 Uhr, im Varnhagenhaus Iserlohn (Piepenstockstr. 27, 58636 Iserlohn). Die Veranstaltung endet gegen 13.30 Uhr. ...mehr

Iserlohner Werkstätten begrüßen neue Auszubildende

Iserlohn. Auch im Jubiläumsjahr der Iserlohner Werkstätten, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiern, wird Ausbildung groß geschrieben. Neu im Team der insgesamt 20 Auszubildenden sind seit dem 1. August Pierre Helle, Jasmin Ernst und Michele Pfeiffer (alle drei absolvieren eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin) sowie Regina Schreiner (Ausbildung zur Industriekauffrau). Außerdem hat Saskia Heucks ihr freiwilliges soziales Jahr begonnen....mehr

Hinter jedem Tier steht auch ein Mensch: Tierschutzverein Animal Shelter e.V. unterstützt Tiere der Klienten der Wohnungslosenhilfe Schwelm

Schwelm. Gerade für Menschen am Rande der Gesellschaft sind Tiere der oftmals einzige soziale Bezugspunkt. Oft fehlt es dann aber am notwendigen Kleingeld, für zum Teil dringend erforderliche Tierarztbesuche. Hier hat der Tierschutzverein Animal Shelter e.V. aus Ennepetal Handlungsbedarf erkannt und Besuchern der Wohnungslosenhilfe Schwelm der Diakonie Mark-Ruhr in der Vergangenheit weitergeholfen. „Das würden wir auch gerne in Zukunft tun, allerdings benötigen wir dafür Unterstützung“, wirbt Marion Itjeshorst vom Tierschutzverein um zweckgebundene Spenden....mehr

„Sucuk Festival“ lockt 200 Jugendliche ins Kultopia

Hagen. Das Team der mobilen aufsuchende Jugendarbeit der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen hat gemeinsam mit „Musik Office“ in Hagen das erste so genannte „Sucuk-Festival“ auf die Beine gestellt, das in Kooperation mit dem Kultopia in Hagen im Juli realisiert wurde....mehr

Sommerliche „Jux-Olympiade“ im Altenwohnheim Dahl

Hagen. In NRW sind Sommerferien - am 18. Juli konnten das die Bewohner des Altenwohnheims Dahl erleben, denn ungefähr ein Dutzend Kinder der OGS-Volmetal verbrachten einen ihrer Ferienvormittage im Altenheim. Das Team des Betreuenden Sozialen Dienstes hatte alle zu einer „Jux-Olympiade“ eingeladen. ...mehr

Supermarktkette spendiert Quamboni-Tickets für soziale Einrichtungen

Hagen. Wenn es vom 19. bis zum 26. August auf dem Elbersgelände „Manege frei“ für den Kinder- und Jugendcirkus Quamboni der Evangelischen Jugend im Kirchenkreis Hagen heißt, dann wird es auf Einladung der REWE-Ihr-Kaufpark-Märkte auch wieder eine Sondervorstellung (23. August, 11 Uhr) für soziale Einrichtungen geben- u. a. der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

Sommerfest des ambulanten Hospizdiensts DA-SEIN – Neue Ehrenamtliche

Hagen. Mit einem Gottesdienst hat der ambulante Hospizdienst DA-SEIN sein diesjähriges Sommerfest im Gemeindehaus der Christuskirche in Eilpe begonnen. Alle Ehrenamtlichen und Koordinatorinnen können sich über Verstärkung durch mehr einsatzbereite Ehrenamtliche und die Erweiterung der Erfahrungen der Einzelnen freuen....mehr

„Sommer, Sonne, Strand und Meer“: Stifterfest des Klara-Röhrscheidt-Haus‘

Schwerte. Das Klara-Röhrscheidt-Haus der Diakonie Mark-Ruhr feiert am Samstag (22. Juli) sein Stifterfest. Dabei dreht sich alles um das Mot-to „Sommer, Sonne, Strand und Meer“. Bewohner und Besucher können sich daher auf echte Urlaubsstimmung rund um das Klara-Röhrscheidt-Haus (Ostberger Straße 20) freuen. Das Stifterfest beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel.

Zusammenhalt in Vielfalt: Diakonie Mark-Ruhr ist Mitzeichner der 15 Thesen zu kultureller Integration und Zusammenhalt

Hagen. Die Diakonie Mark-Ruhr hat sich der „Initiative kulturelle Integration“ angeschlossen, die angesichts aktueller Debatten mit 15 Thesen einen Beitrag zu gesellschaftlichem Zusammenhalt und zur kulturellen Integration leisten. „Die Mitglieder der ‚Initiative kulturelle Integration‘ stehen für die Breite dieses Engagements und den Zusammenhalt der Gesellschaft“, betont Pfr. Martin Wehn, Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

Theater im HALZ

Hagen. In enger Zusammenarbeit mit dem bekannten Hagener Theaterensemble „Wir machen Theater“ präsentiert die Diakonie Mark-Ruhr im Hagener Arbeitslosenlosenzentrum (HALZ) am Mittwoch, 12. Juli, das Theaterstück „Die Geschichtensammlerin“ von Christian Haase. ...mehr

Sommerfest der Netzwerk Diakonie im Zeichen von „Leichter Sprache“: KJU spendet 250 Euro

Iserlohn. Alle zwei Jahre lädt die Netzwerk Diakonie zum großen Sommerfest ein: am Samstag, 8. Juli, ist es wieder soweit. Von 14 bis 20 Uhr gibt es in der Bodelschwinghstraße in Iserlohn etliche Aktionen und Angebote. Unterstützt wird die Netzwerk Diakonie vom Kreis Junger Unternehmer Iserlohn (KJU). Jens Malkus und Jutta Groß überreichten stellvertretend für den KJU am Donnerstag eine 250 Euro an die Netzwerk Diakonie....mehr

Zahnambulanz von Luthers Waschsalon erhält großzügige Spende

Hagen. Die Zahnambulanz von Luthers Waschsalon freut sich über eine großzügige Spende: der Leiter des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Universität Witten-Herdecke (UW/ H), Professor Zimmer, hat für die Zahnambulanz bei der Dental-Herstellerfirma Dentsply Sirona eine Spende von so genannten Übertragungsinstrumenten erwirkt....mehr

Erdbeerkuchen-Rekord im Altenheim Hermann von der Becke

Hemer. Küchenchef Christian Jung hat es geschafft! Nachdem er im Vor-jahr einen Erdbeerkuchen mit knapp zehn Meter länger gebacken hat, hat er dieses Meisterwerk in diesem Jahr um satte drei Meter überboten. Die Besucher des Erdbeerfests des Altenheims Hermann von der Becke freuten sich so über satte 13 Meter Erdbeerkuchen!...mehr

Krebsselbsthilfetag am 8. Juli in Hagen

Hagen. Die Krebs-Selbsthilfen in Hagen, die Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr und der Förderverein der Krebsberatungsstelle la-den am Samstag, 8. Juli, zum Krebsselbsthilfetage ein. Von 11 bis 15 Uhr gibt es im Veranstaltungsraum der Diakonie Mark-Ruhr (Martin-Luther-Str. 9-11 in Hagen) Informationen für krebsbetroffene Menschen, ihre Angehörigen und Interessierte....mehr

Olympisches Sommerfest im Lutherhaus Bommern

Witten. Ein Sommerfest ganz im Zeichen von olympischen Spielen wurde in diesem Jahr im Lutherhaus Bommern gefeiert. Nachdem das „olympische Feuer“ am zurückliegenden Samstagvormittag (17. Jun) gezündet wurde, warteten auf die Bewohner und Sommerfest-Besucher „Disziplinen“ wie Erbsen zählen, Enten angeln oder Socken-Weitwurf....mehr

Vom Friederike-Fliedner-Berufskolleg aus zum Bachelor-Abschluss: Kooperation zwischen Diakonie-FH und Friederike-Fliedner-Berufskolleg verkürzt das Studium erheblich

Iserlohn. Eine tolle, neue Perspektive bietet das Friederike-Fliedner-Berufskolleg der Diakonie Mark-Ruhr: Absolventen der Fachschule für Sozialpädagogik des Berufskollegs können sich fortan nicht nur für den Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit“ in Bielefeld einschreiben, sondern die Studienzeit auch erheblich verkürzen. 180 Credit Points (CP) sind im Studium zu erbringen, 70 CP davon werden den Absolventen jetzt schon anerkannt, weitere 20 CP sind in der Erarbeitung....mehr

Diakonie Mark-Ruhr: „Überschuldete brauchen im EN-Kreis starke Beratung“

EN-Kreis. „Mehr als zehn Prozent der Bürger in Nordrhein-Westfalen sind überschuldet, die Schuldenlast privater Haushalte ist in Deutschland in den letzten 10 Jahren stetig angestiegen“, sagt Regina Egler, Leiterin der Schuldnerberatung der Diakonie Mark-Ruhr im Ennepe-Ruhr-Kreis. Sie stützt sich dabei auf den fünften Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung und den Ende 2016 von der Creditreform Wirtschaftsforschung veröffentlichten „SchuldnerAtlas“ für Deutschland. Die Diakonie ist sich sicher: „Nur eine ausreichende Beratung und Unterstützung kann diesem Trend entgegen wirken.“ ...mehr

20 Jahre Kinderhaus Arche – Jubiläumsfest am 8. Juli

Hagen. Mit einem großen "Marienkäfer-Fest" feiert das Kinderhaus Arche am Samstag, 8. Juli, sein 20-jähriges Bestehen. Geprägt wurde die Einrichtung der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen seit der Gründung von Leiterin Ellen Schmidt, „von der Einrichtung bis zur Auswahl des Personals, ich habe alles mit aufgebaut und begleitet”, blickt Ellen Schmidt nicht ohne Stolz zurück. ...mehr

Diakonie Mark-Ruhr: „Überschuldete brauchen starke Beratung“

Hagen. „Mehr als zehn Prozent der Bürger in Nordrhein-Westfalen sind überschuldet, die Schuldenlast privater Haushalte ist in Deutschland in den letzten 10 Jahren stetig angestiegen“, sagt Regina Egler, Leiterin der Schuldnerberatung der Diakonie Mark-Ruhr. Sie stützt sich dabei auf den fünften Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung und den Ende 2016 von der Creditreform Wirtschaftsforschung veröffentlichten „SchuldnerAtlas“ für Deutschland. Die Diakonie ist sich sicher: „Nur eine ausreichende Beratung und Unterstützung kann diesem Trend entgegen wirken.“ ...mehr

Bollwerker Schlagerrevue – Hausfest in Dahl

Hagen. Am Himmelfahrtstag stand das Altenwohnheim Dahl ganz im Zeichen des Schlagers. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hatten sich sehr viele Besucher auf den Weg ins Altenwohnheim Dahl gemacht, um sich vom Thema „Schlager“ verzaubern zu lassen....mehr

Birgit Land leitet Wohnungslosenhilfe Hattingen

Hattingen. Seit März dieses Jahres leitet Birgit Land die Wohnungslosenhilfe Hattingen. Nach 23 Jahren Flüchtlingsarbeit für die Diakonie Mark-Ruhr ist sie nun gemeinsam mit Sonja Zils, Dennis Schöneck, Jenny Friße und Jens Dittrich Ansprechpartnerin rund um das Thema Wohnungslosigkeit....mehr

„Vielfalt-tut-gut-Festival 2017 - Hagens Zukunft ist bunt“: Zuwanderungsberatung beteiligt sich an Festival

Hagen. Das interkulturelle Festival unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Erik O. Schulz bietet am Samstag, 20. Mai, von 15 bis 22 Uhr ein breit aufgestelltes Programm mit Bühnenshows, Live-Musik, kulinarischer Meile mit internationaler Küche, vielen Spiel- und Mitmachaktionen der zahlreichen Mitveranstalter aus der Kinder-, Jugend-, Kultur- und Sozialarbeitarbeit, Informationen über Jugendprojekte gegen Menschen- und Demokratiefeindlichkeit und eine Bühnenpremiere....mehr

„Zusammen besser leben“: Diakoniegottesdienst in Ennepetal-Milspe

Ennepetal. „Diakonie heißt für mich tätige Nächstenliebe“, berichtete Simone Kubitz, Pflegedienstleiterin der Diakoniestation Ennepetal am Sonntag im Rahmen des Diakoniegottesdiensts. Unter dem Motto „Zusammen besser leben“ haben Ev. Kirchengemeinde Milspe und die Diakonie Mark-Ruhr hierzu eingeladen....mehr

Projekt „Aktivierungshilfe“ veranstaltet am Donnerstag Tag der offenen Tür

agen. Junge Erwachsene unter 25 Jahren, mit unterschiedlichen Hemmnissen bezogen auf die beruflichen Perspektiven, werden in Ha-gen im Rahmen des Projekts „Aktivierungshilfe“ an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt herangeführt. Wie genau, das möchten die ALZ (Arbeit-Leben-Zukunft GmbH der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen) sowie AWO und Caritas am Donnerstag, 18. Mai, im Rahmen eines Tags der offenen Tür vorstellen (Erzstr.1 in Hagen)....mehr

Diakonie Mark-Ruhr macht sich für Menschen mit Demenz stark: Häuser der Diakonnie engagieren sich bei Initiative zur Überprüfung des Pflegebedarfs

Hattingen/ Iserlohn/ Hemer. Die Auswirkungen der Pflegereform nimmt die Diakonie Mark-Ruhr zum Anlass, sich für Menschen mit Demenz einzusetzen und eine Überprüfung der Einstufungen in Pflegegrade im Zuge des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs anzuregen. Mit dem Heidehof in Hattingen-Niederwenigern, dem Meta-Bimberg-Haus in Iserlohn sowie dem Altenheim Hermann von der Becke in Hemer beteiligt sich die Diakonie an einer deutschlandweiten Arbeitsgruppe, die den tatsächlichen Pflegebedarf aufzeigen will....mehr

Besuch von Ergotherapie-Auszubildenden im Ev. Altenwohnheim Dahl

Hagen. Über die Arbeit von angehenden Ergotherapeuten konnten sich vor kurzer Zeit Bewohner des Ev. Altenwohnheims Dahl informieren. Schüler der Ergotherapieschule MaxQ aus Dortmund waren mit einer ihrer Dozentinnen ins Altenwohnheim Dahl gekommen, um an einem Praxistag zu erproben, ob das, was sie in der Ausbildung lernen, auch in der Praxis umsetzbar ist. „Das war es. Für Schüler und Bewohner war es ein spannender Tag mit wertvollen Begegnungen“, berichtet Irmhild Käding vom Sozialen Dienst.

Ehrenamtliche Mitarbeitende für Betreuungsgruppen in Menden und Hemer gesucht

Menden/ Hemer. Die Diakoniestation Menden I Hemer I Balve der Evan-gelischen Pflegedienste Mark-Ruhr bietet in Menden und Hemer eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz an. Mit diesem Angebot soll (pflegenden) Angehörigen die Möglichkeit für eine kurze „Auszeit“ gegeben werden. Zur Unterstützung dieses Angebots sucht die Diakonie Mark-Ruhr jetzt ehrenamtliche Mitarbeitende....mehr

Tipp-Kick-Turnier im Heidehof

Hattingen-Niederwenigern. Zum zweiten Mal veranstaltet die AVU ein Tipp-Kick-Turnier zu Gunsten von Menschen mit Demenz im EN-Kreis. Im Vorfeld des großen Turniers am 10. Juni, machte die AVU mit einem „Trainings-Camp“ im Heidehof in Hattingen-Niederwenigern Station....mehr

Mendener Suchtwoche vom 15. bis 19. Mai

Menden. Als Teil der bundesweiten „Aktionswoche Alkohol“ (weitere Infos: www.aktionswoche-alkohol.de) veranstaltet die Drogenberatung der Stadt Menden in Zusammenarbeit mit der Suchtberatung Menden in ökumenischer Trägerschaft des SKM Menden und der Diakonie Mark Ruhr gGmbH sowie den ambulanten Hilfen und dem Allgemeinen Sozialdienst der Stadt Menden eine Woche zum Thema „Sucht und Kinder aus suchtbelasteten Familien“....mehr

Offener Gesprächskreis für alleinerziehende Elternteile

Hagen. Etwa 5.000 alleinerziehende Elternteile gibt es in Hagen, 82 Pro-zent davon sind alleinerziehende Mütter und 18 Prozent alleinerziehende Väter. Diesen Personenkreis spricht das Hagener Arbeitslosenzentrum (HALZ) der Diakonie Mark-Ruhr jetzt direkt an....mehr

„Hoffnung geben, wo Menschen leben”

Hagen. Auch die Hagener Bahnhofsmission hatte am Samstag zum bundesweiten „Tag der Bahnhofsmission“ eingeladen. Unter dem Motto „Hoffnung geben, wo Menschen leben” präsentierte sich die Bahnhofsmission Hagen von 10 bis 14 Uhr mit einem Stand auf dem Bahnhofsvorplatz....mehr

„Alle üben ihren Beruf gerne aus“: MdB Oliver Kaczmarek als „Tagespraktikant“ im Klara-Röhrscheidt-Haus

Schwerte. Im Spätsommer des zurückliegenden Jahres kam der Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek in das Klara-Röhrscheidt-Haus, um gemeinsam mit Jürgen Kafczyk (Geschäftsführer der Wohnen im Alter Region Mark gGmbH), Hausleiterin Iris Daas und Pflegedienstleiter Stefan Weizmann über die Reform zur Pflegeausbildung zu diskutieren. Geprägt von dieser Diskussion hat der SPD-Politiker am Montag (10. April) ein „Tagespraktikum“ im Klara-Röhrscheidt-Haus absolviert, um sich selbst ein authentisches Bild vom Alltag in der stationären Altenpflege zu machen....mehr

„Das Gefühl angekommen zu sein“: Tolle Erlebnisse haben das erste Jahr des Wohnprojekts 170° bestimmt

Iserlohn. Eigentlich ist die erste eigene Wohnung ein ganz gewöhnlicher Schritt im Leben eines jungen Menschen. Das Wohnprojekt 170° am Mühlentor ist indes innovativ. Am 13. April vor genau einem Jahr bezogen acht junge Erwachsene Menschen mit Behinderung und hohem Unterstützungsbedarf eine Wohngemeinschaft im Zentrum Iserlohns. Zuvor hatte der „Elternverein 170° - gemeinsam anders“ mit der IGW für barrierefreie Wohnmöglichkeiten am Mühlentor gesorgt und die Netzwerk Diakonie ein Konzept erarbeitet, um die Gedanken und Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen....mehr

„Kauf-Eins-Mehr-Aktion“ von Rotaract, REWE Schürholz und Schwelmer Tafelladen

Schwelm. Am zurückliegenden Samstag (8. April) fand zum zweiten Mal die Aktion von Rotaract, der Jugendorganisation der Rotarier Gevelsberg und dem Schwelmer Tafelladen statt.Auf Initiative der stellvertretenden Bürgermeisterin Christiane Sartor, die auch engagierte Helferin beim Tafelladen ist, und den Vertretern von Rotaract (Yorck Alexander Theis, Miguel Ordonez, Nils Nowack und Birger Henn) wurden die Kunden von REWE Schürholz gebeten ein Teil mehr einzukaufen und dem Tafelladen zu spenden.Die Aktion war erfolgreich, so dass den rund 100 Tafel-Kunden bei der Warenausgabe am kommenden Dienstag eine gelungene Osterüberraschung beschert werden kann....mehr

Kurs für pflegende Angehörige in Schwelm

Schwelm. Einen Kurs für pflegende Angehörige bietet die Diakoniestation Schwelm in Zusammenarbeit mit der Barmer ab Donnerstag, 27. April, in den neuen Räumlichkeiten der Diakoniestation (im Ibach-Haus, Wilhelmstr. 45) an....mehr

500 Euro für Luthers Waschsalon dank Garenfelder Café-Team

Hagen-Garenfeld. Ehrenamtlich organisieren Ursula und Karl-Gerhard Franke sowie Helga und Hans Peter Koch einmal im Monat ein Café im Gemeindehaus in Garenfeld (Ev. Kirchengemeinde Westhofen). Knapp 30 Gäste nehmen dieses Angebot einmal im Monat (jeder erste Mittwoch eines Monats) an und lassen sich von selbst gebackenem Kuchen verwöhnen. ...mehr

"Dienstags-Café" im Lutherhaus Bommern

Witten. Ab dem nächsten Dienstag (11. April) gibt es im Lutherhaus Bommern das so genannte „Dienstags-Café“. Ehrenamtliche bieten ab kommender Woche alle 14 Tage (jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat, ab 15 Uhr) für Bewohner, Angehörige und Besucher Kuchen sowie frischen Kaffee und Kaltgetränke an.

Tango im Altenwohnheim Dahl

Hagen. Die Musikgruppe „Tango Harmony Budapest Ensemble“ nahm die Bewohner des Ev. Altenwohnheims Dahl mit in die „Welt des Tangos“....mehr

Mittagstisch geht in die Sommerpause

Schwelm. Ab sofort beginnt für den Mittagstisch „MahlZeit“, den die Diakonie Mark-Ruhr in Schwelm anbietet, die Sommerpause. Der nächste Mittagstisch findet am 10. Oktober statt....mehr

Positives Fazit nach Gospel-Projekt

Hagen. Als „vollen Erfolg“ beschreiben die Organisatoren den Gospel-Workshop, den Bethel.regional (Haus Neuer Kronocken), das Blaukreuz-Zentrum Hagen (Falkenroth-Haus), das Gesundheitsamt der Stadt Hagen (Sozialpsychiatrischer Dienst) sowie die Diakonie Mark-Ruhr (Wohnungslosenhilfe und Luthers Waschsalon) vor Kurzem angeboten haben. ...mehr

Geschäftsführer-Wechsel bei der QuaBeD

Witten. Die QuaBeD -Qualifizierungs- und Beschäftigungsgesellschaft der Diakonie Ennepe-Ruhr/Hagen gGmbH-, eine Gesellschaft im Verbund der Diakonie Mark-Ruhr, bietet seit fast 20 Jahren in Witten ein umfangreiches Hilfs- und Serviceangebot für Menschen, die Unterstützung bei der Qualifizierung für eine Arbeits- oder Ausbildungsstelle benötigen. ...mehr

Diakonie Mark-Ruhr und Ev. Kirchenkreise gegen Abschiebungen nach Afghanistan: 3.629 Unterschifte an MdL Prof. Bovermann überreicht

Schwelm. Diakonie Mark-Ruhr und die Kirchenkreise, vertreten durch Dr. Astrid Seckelmann, Beauftragte des Kirchenkreises Schwelm für geflüchtete Menschen und Initiatorin dieser Aktion, haben Position bezogen und hierfür Unterschriften gesammelt. Die klare Botschaft: „Keine Abschiebungen nach Afghanistan!“ Insgesamt 3.629 Unterschriften sind dabei zusammen gekommen, die am Dienstag (14. März) in Schwelm an den Landtagsabgeordneten Prof. Dr. Rainer Bovermann (SPD) überreicht wurden....mehr

Hospiz Hagen feierte am Samstag Richtfest

Hagen. Einen großen Zuspruch fand am Samstag (11. März) das Richtfest des stationären Hospiz Hagen, zu dem die Klaus Korte Hospiz-Stiftung, der Förderverein Hospiz Hagen sowie die Stationäres Hospiz Hagen gem. GmbH eingeladen haben. Ein zügiger, planmäßiger Baufortschritt und etliche Fürsprecher, die den Hospiz-Neubau in Hagen positiv begleiten und unterstützen, sind die Kernbotschaften des Richtfests. ...mehr

Gospel-Konzert der besonderen Art am 17. März

Hagen. Bereits zum zweiten Mal wird in Hagen eine ganz besondere Form eines Gospel-Konzerts geboten. Am Freitag, 17. März, wird für wohnungslose Menschen in Hagen, Klienten des Gesundheitsamts Hagen, Menschen mit einer Suchterkrankung sowie für die Besucher von Luthers Waschsalon ein Gospel-Workshop angeboten. Highlight des Projekts ist dann ein öffentliches Konzert, zu dem alle Interessierten bei freiem Eintritt um 18 Uhr sehr herzlich eingeladen sind!...mehr

"Wir suchen deine These 2017"

Hagen. Unter großem, medialen Interesse hat der Evangelische Kirchenkreis Hagen im Januar seine Kampagne zum Reformationsjubiläum vorgestellt. Unter dem Motto „Das ist Hammer – wir suchen deine These 2017“ möchte der Kirchenkreis vor allem in den Dialog mit den Menschen treten. Im Namen der Kampagne steckt die Symbolik des Thesenanschlags. „Aber zudem auch die Begeisterung darüber, dass wir als Kirche nach wie vor lebendig und gefragt sind. Und auch die Frage: Welche Themen, Probleme, Ideen, Perspektiven treffen im Ev. Kirchenkreis Hagen den Nagel auf den Kopf?“, erklärt Verena Schmidt, Superintendentin des Kirchenkreises....mehr

„Anderen helfen, ein eigener Mensch zu sein“ – Diakonie-Präsident Ulrich Lilie diskutierte mit Verwaltungsrat der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen/ Iserlohn. „Es ist uns eine große Ehre, den Präsidenten der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, bei uns begrüßen zu dürfen“ freute sich die Superintendentin des Ev. Kirchenkreis Iserlohn, Martina Espelöer, die auch Vorsitzende des Verwaltungsrates der Diakonie Mark-Ruhr ist. Vor kurzem konnte sie Ulrich Lilie im Kreise des Verwaltungsrats der Diakonie Mark-Ruhr willkommen heißen. Lilie eröffnete als Gastredner die Klausurtagung des Aufsichtsorgans....mehr

Im Erasmus-Projekt die „Stadt der Zukunft“ planen

Hagen. Rund 50 Jugendliche aus ganz Europa sind seit Montag (13. Februar) zu Gast in Hagen. Hintergrund ist ein (europaweites) Erasmus-Projekt, das vor Ort von den Berufsbildenden Maßnahmen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen koordiniert wird....mehr

Im Alter künstlerisches Talent entdeckt: Luise Hohs erfreut neue Bewohner mit selbst gestalteten Karten

Schwerte. Seit zwei Jahren wohnt Luise Hohs im Johannes-Mergenthaler-Haus in Schwerte. Während die 82-Jährige, wie sie selbst sagt, früher mit Kunst und Gestaltung nicht viel anfangen konnte, zählt dies jetzt zu ihrem größten Hobby. Und nicht nur das: sie verschenkt regelmäßig selbst gestaltete Karten nicht nur an neu eingezogene Bewohner, sondern macht damit auch Freunden, Verwandten und auch Mitarbeitern eine große Freude....mehr

Beliebter Kalender "Historisches Schwelm": Stern Apotheke spendet 1.100 Euro für Mittagstisch

Schwelm. Seit vielen Jahren, um genau zu sein seit dem Jahr 2006, bietet die Schwelmer Stern Apotheke, die seit 40 Jahren am selben Standort besteht, einen Kalender mit historischen Motiven aus Schwelm an. Der Kalender kommt bei den Kunden nicht nur gut an, viele spenden im Gegenzug auch gerne etwas. Denn Inhaberin Cerstin Czock und ihr Vater Christian verfolgen mit der Aktion ein überaus ehrenwertes Ziel. Sie lassen die Spenden dem Schwelmer Mittagstisch zu Gute kommen....mehr

„Wohnen im Alter“: Abteilungsleitungs-Klausur der DMR Altenbetreuung im Diakoniezentrum Iserlohn-Oestrich

Iserlohn. „Unser Name ist Programm“, sagt Jürgen Kafczyk, „zum einen heißt unsere Gesellschaft ‚Wohnen im Alter‘, zum anderen steht dies für uns auch dafür, dass Menschen qualitativ hochwertig betreut und gepflegt werden. Und natürlich wohnen Menschen ach in unseren Einrichtungen.“ Am Dienstag, 31. Januar, trafen sich die Leitungskräfte der DMR Altenbetreuung zur diesjährigen Klausurtagung im Diakoniezentrum Oestrich....mehr

Ökumenischer Neujahrsempfang wurde von Jugendhilfe mitgestaltet

Hagen. Verschiedene Projekte und Ausbildungsgänge der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn –Hagen gem. GmbH sowie der Arbeit-Leben-Zukunft (ALZ) GmbH stellten für den Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises Hagen und des Katholischen Dekanates Hagen-Witten im Sparkassen-Karree in Hagen ein Büffet her und boten dies auch im Rahmen der Veranstaltung den geladenen Gästen an. ...mehr

Förderzentrum für junge Flüchtlinge: Rückblick 2016

Hagen. Am 1. Juni 2016 fiel der Startschuss für das neue Förderzentrum für junge Flüchtlinge (FÖZ) in den Räumlichkeiten der Frankfurter Str. 33 in Hagen. Die Arbeit-Leben-Zukunft als Hauptbieter gemeinsam mit den Kollegen der GAD und Caritas errichtete dort einen neuen Lern- und Qualifizierungsort für über 50 Flüchtlinge aus verschiedensten Herkunftsländern. Die jungen Menschen zwischen 18 – 25 Jahren werden nun in drei Gewerken (Elektro, HOGA und Pflege) und einem Deutschbasiskurs unterrichtet....mehr

Diakonie Mark-Ruhr möchte Demenzgruppe in Haspe einrichten

Hagen. In Kooperation mit der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Haspe möchten die Evangelischen Pflegedienste der Diakonie Mark-Ruhr eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz in Hagener Ortsteil Haspe anbieten. Dafür sucht die Diakonie Ehrenamtliche, die für diese Aufgabe im Vorfeld geschult werden....mehr

Beliebte Veranstaltungen auch 2017 wieder im Rigeikenhof

Witten. Auch im neuen Jahr lädt der Rigeikenhof wieder zur öffentlichen Veranstaltungsreihe Erzählkännchen an jedem zweiten Montag im Monat ein. Dabei steht jeweils ab 15 Uhr der gesellige Austausch bei frisch gebackenen Waffeln im Vordergrund. Erster Termin des neuen Jahres ist somit Montag, 9. Januar....mehr

Märkische Bank spendet 4.000 Euro an Luthers Waschsalon

Hagen. Seit vielen Jahren spendet die Märkische Bank zur Weihnachtszeit Geld an soziale Einrichtungen in der Region. Luthers Waschsalon wurde bereits in den vergangenen Jahren mit der Weihnachtsspende der Märkischen Bank in Hagen bedacht. Diesmal erhält die Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr kurz vor Weihnachten erneut 4.000 Euro!...mehr

In 2016 erstmals mehr als 800 Besucher der Wohnungslosenhilfe/ Traditionelle Weihnachtsfeier erstmals im Varnhagenhaus

Iserlohn. Erstmals fand in diesem Jahr die Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe Iserlohn im Varnhagenhaus statt, da die Räumlichkeiten der Beratungsstelle an der Trift der großen Nachfrage nicht mehr gewachsen waren. Rund 150 Gäste kamen in diesem Jahr, „wir stellen unsere Räumlichkeiten gerne zur Verfügung“, betonte die Superintendentin des Ev. Kirchenkreises Iserlohn, Martina Espelöer. „Kirchenkreis und Diakonie Mark-Ruhr verbindet ein großes Miteinander, deshalb wissen wir nicht nur die Arbeit der Wohnungslosenhilfe sehr zu schätzen.“...mehr

Vor Obdachlosen nicht die Augen verschließen

Iserlohn/ Hagen/ Hattingen/ Witten/ Schwelm. „Nicht nur in den kalten Monaten ist der Verlust der Wohnung die extremste Form der Armut“, sagt Heidrun Schulz-Rabenschlag, Fachbereichsleitung der Sozialen Dienste der Diakonie Mark-Ruhr. Gemeinsam mit den Leitungen der Beratungsstellen für Wohnungslose in Iserlohn, Hagen, Hattingen, Witten und Schwelm, weist sie gegenwärtig auf die Gefahren von Erfrierungen und Unterkühlungen von Menschen ganz ohne Unterkunft hin....mehr

Festtags-Essen und Weihnachtsaufführung bei Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe Schwelm

Schwelm. Einmal mehr war die Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr in Schwelm für die Besucher ein besonderes Erlebnis. Zum Mittagessen hat der Schwelmer Wirteverein ein vorzügliches Mehr-Gänge-Menü spendiert, am Nachmittag gab es eine Aufführung der Georg-Müller-Grundschule und zum Abschluss wurden die Päckchen der Schwelmer Gemeinschaftsgrundschule am Ländchenweg an die Besucher verteilt....mehr

Ein zauberhafter Nachmittag bei der Ev. Jugendhilfe

Hagen. Ein Geschenk der besonderen Art bot sich den Kindern und Jugendlichen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen am zurückliegenden Mittwoch (7. Dezember). In der Turnhalle auf dem Gelände Weißenstein in Hagen trat der Zauberer Aykut Malca alias Mr. Magic (www.kindsalabim.de) vor zahlreichen Gästen auf. ...mehr

Kinderschutzambulanz erhält Weihnachtsspende der Sparkasse Hagen

Hagen. Das nun fast abgelaufene Jahr 2016 stand aus Sicht der Sparkasse ganz im Zeichen ihres 175-jährigen Bestehens. Neben vielen anderen Aktivitäten hatte hierzu die Sparkassen-Stiftung die Aktion "175 x € 1.000,00 für Kinder und Jugendliche" ausgerufen. Das erklärte Ziel, möglichst viele Einrichtungen oder Vereine in ihrer Jugendarbeit zu unterstützen, wurde mit riesengroßem Erfolg erreicht. Auch die Kinderschutzambulanz der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen erhielt eine Spende....mehr

Schottischer Verein spendet Schoko-Weihnachtsmänner

Schwelm. Der schottische Verein „Friends of Clan MacLaren e.V.“ aus Schwelm, vertreten durch den 2. Vorsitzenden Jürgen Teichert, hat der Wohnungslosenhilfe Schwelm am Montag (12. Dezember) gut 160 Schokoladen-Weihnachtsmänner gespendet. ...mehr

Fahrzeug-Spende für Tafelladen Schwelm und Gevelsberg

Schwelm. Dank einer vom Unternehmer Dirk Henning initiierten Spendenaktion verfügen die Tafelläden Schwelm und Gevelsberg wieder über einen funktionsfähigen und dringend benötigten Transporter! Ende November konnte der VW Crafter im Wert von 12.000 Euro im Kreise der Sponsoren (Nölle-Pepin, Dirk Henning, Stefan Honselmann, Lions Club Ennepe-Ruhr, Rotary Club Gevelsberg, Tepass & Seiz Gruppe, Spedition Schmidt Gevelsberg und die Ralf-Stoffels-Stiftung) übergeben werden....mehr

Luthers Waschsalon bittet um Spenden für Heiligabend

Hagen. Schon seit mehreren Jahren lädt Luthers Waschsalon seine Besucher an Heiligabend zu einem Brunch ein. „Von 9 bis 11 Uhr bieten wir damit für unsere Besucher etwas Besonderes an und tragen so dazu bei, dass bei ihnen weihnachtliche Stimmung aufkommt“, berichtet Leiterin Ilona Ladwig-Henning....mehr