Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie

Offene Hilfen

Beratung: die Frühförderstelle leistet gezielte Unterstützung bei Entwicklungsverzögerungen oder Teilleistungsstörungen und begleitet und berät Familien

Die Netzwerk Diakonie fördert Menschen mit Behinderung und berät deren Angehörige. Sie unterstützt Familien mit Kindern, die eine Behinderung haben. So leistet die Frühförderstelle gezielte Unterstützung bei Entwicklungsverzögerungen oder Teilleistungsstörungen und begleitet und berät Familien. Der familienunterstützende Dienst entlastet, wenn der Alltag Angehörige zu sehr fordert.

Familien unterstützender Dienst

Eltern oder Angehörige behinderter Menschen sind täglich gefordert. Der Familien...

Mehr Informationen
Jugendlicher: Der Familien unterstützende Dienst der Netzwerk Diakonie bietet ein vielfältiges Angebot zur Unterstützung und Entlastung

Eltern oder Angehörige behinderter Menschen sind täglich gefordert. Der Familien unterstützende Dienst der Netzwerk Diakonie bietet ein vielfältiges Angebot zur Unterstützung und Entlastung.Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit dem Alltag und der besonderen Lebenssituation behinderter Menschen vertraut. Sie begleiten und fördern Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderung tagsüber, abends, am Wochenende und in den Ferien. Die aktuellen Angebote finden Sie in unserer Infobox.

Wenn Sie die Angebote nutzen wollen, rufen Sie uns einfach an. Der Familien unterstützende Dienst ist in Iserlohn, Hemer, Menden und Schwerte tätig.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

Ansprechpartner:

Koordinatorin Iserlohn
Miriam Rose
Bodelschwinghstr. 1
58638 Iserlohn
Telefon: 02371 8180-880
miriam.rose@remove-this.netzwerk-diakonie.de

Downloads:

Interdisziplinäre Frühförderstelle

Für die Entwicklung von Kindern sind die ersten Lebensjahre besonders wichtig. Die Frühförderstelle...

Mehr Informationen
Kleinkind: die Frühförderstelle hilft Eltern und ihren Kindern angemessene Entwicklungsreize zu bieten

Für die Entwicklung von Kindern sind die ersten Lebensjahre besonders wichtig. Die Frühförderstelle begleitet, unterstützt und berät Familien.  Sie hilft Eltern und ihren Kindern angemessene Entwicklungsreize zu bieten. Sie betreut Kinder mit Entwicklungsverzögerungen oder Teilleistungsstörungen, von Behinderung bedrohte Kinder und Kinder mit Wahrnehmungsstörungen.  Die Begleitung durch die Frühförderstelle kann bis zu Einschulung erfolgen.

In einem interdisziplinären Team arbeiten Ärzte, Psychologen und Fachkräfte der Heilpädagogik, Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie zusammen.

Ansprechpartner:

Bereichsleiterin
Ulrike Wege-Lemke
Pastorenweg 6
58644 Iserlohn
Telefon: 02371 687-34 
ulrike.wege-lemke@remove-this.netzwerk-diakonie.de

Downloads: