Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie
Menü:


Diakonie freut sich Altenpfleger*innen zu übernehmen


Iserlohn/Oestrich. Ausbildung hat bei der Diakonie Mark-Ruhr einen hohen Stellenwert, natürlich auch in der ambulanten und stationären Pflege. In feierlichem Rahmen wurden die Absolventen der Ausbildung zur/zum Altenpfleger*in des Jahres 2021 geehrt und jetzt als examinierte Pflegefachkräfte in der Diakonie Mark-Ruhr willkommen geheißen!

13 Altenpflegeeinrichtungen und 17 Diakoniestationen gehören zur Diakonie Mark-Ruhr, 159 Auszubildende lassen sich dort derzeit zu „Pflege-Profis“ ausbilden. „Unser Ziel und Angebot ist es, alle Auszubildenden dauerhaft weiter zu beschäftigen“, sagt Regina Mehring, Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr gGmbH sowie der Diakonie Mark-Ruhr Pflege und Wohnen gGmbH. Aus dem aktuellen Jahrgang wurden 23 Altenpfleger*innen direkt unbefristet übernommen und können sich beispielsweise auf eine betriebliche Altersvorsorge und Jahressonderzahlungen freuen.

„Wir freuen uns weiterhin ein Teil der Diakonie zu sein, da es uns sehr wichtig ist bei einem großen Sozialhilfeträger tätig zu arbeiten. Neben der uns wichtigen und freudebringenden Arbeit ist uns die Nähe zur Kirche ein großes Anliegen“, betonen die frischen examinierten Altenpfleger*innen.

Neu im Ausbildungsbereich der Pflege ist jetzt die generalistische Pflegeausbildung. Die bisherigen Ausbildungen zum Altenpfleger, zum Gesundheits- und Krankenpfleger oder zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (w/m/d) und die Unterscheidung in Alten- und Krankenpflegeschulen gibt es durch die generalistische Pflegeausbildung in der Form nicht mehr. Allerdings wird es neben dem Abschluss Pflegefachmann / Pflegefachfrau weiterhin über Sonderwege die Abschlüsse zum Altenpfleger und Kinderkrankenpfleger geben sowie mögliche Vertiefungseinsätze in der Altenpflege und der Kinderkrankenpflege.

Bildzeile:
Im Gemeindezentrum neben dem Diakoniezentrum Oestrich fand in diesem Jahr die Feierlichkeit für die erfolgreichen Auszubildenden der Pflege statt. Neben kleinen Reden von Regina Mehring und Fachbereichsleiterin Bärbel Gampf wurden alle Altenpfleger*innen beglückwünscht und erhielten ein kleines Präsent.

Hintergrundinfo:
Die Vergütung als Auszubildender in der Pflege bei der Diakonie Mark-Ruhr:

  • Ausbildungsjahr: 1.190,69 €
  • Ausbildungsjahr: 1.252,07 €
  • Ausbildungsjahr: 1.353,38 €

Mit einem Abschluss als Altenpfleger*in, Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Pflegefachfrau*mann verdienst du z.B. 2.928 € brutto/Monat oder mehr; Steigerung bis auf 4.667 € brutto/Monat je nach Betriebszugehörigkeit, Qualifikation und Funktion möglich (Stand 1.1.2021) + Zeitzuschläge, Sonderentgelte, Vermögenswirksame Leistungen.

Mehr Infos unter karriere.diakonie-mark-ruhr.de.