Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie

Test

DAA wird neuer Mieter: „Hervorragendes Gesamtkonzept im Karree38“


Iserlohn. „Inklusion andersherum“ haben sich die Iserlohner Werkstätten für die Konzeption des Karree38 in Iserlohn auf die Fahnen geschrieben. Getreu dieser Devise ist schon jetzt ein spannendes, neues Konzept entstanden. Jetzt steht der nächste Mieter fest: zum Jahreswechsel wird die Deutsche Angestellten-Akademie GmbH (DAA), eine gemeinnützige Bildungseinrichtung, das Karree38 bereichern.

„Die DAA passt hervorragend in unser Gesamtkonzept“, freut sich Martin Ossenberg, Geschäftsführer der Iserlohner Werkstätten, einer Tochter-gesellschaft der Diakonie Mar-Ruhr. Mit Vorfreude auf die neuen Räumlichkeiten blickt auch Andrea Beckmann von der DAA auf den anstehenden Umzug: „Da wir im Gebäude quasi in Nachbarschaft zu den Iserlohner Werkstätten gehen, wird es dort viele Schnittstellen für weitere gemeinsame Projekte geben.“

Die Voraussetzung für Kooperationen liegen auf der Hand: „Im ständigen Kontakt mit den Arbeitgebern der Region nutzen wir unsere langjährige Erfahrung, um unsere Teilnehmer im Tages- und Abendbereich auf die geänderten Anforderungen des Arbeitsmarktes vorzubereiten. Die Herausforderung für uns als Bildungsträger besteht darin, die Veränderungen am Arbeitsmarkt vorausschauend zu beobachten und gezielt die sehr individuellen Anforderungen herauszuarbeiten, wohin der regionale Arbeitsmarkt tendiert.“

Bis zum Umzug stehen in den nächsten Monaten einige Umbaumaßnahmen an. „Wir orientieren uns dabei an den Bedürfnissen unserer Mieter“, so Martin Ossenberg, der in diesem Zusammenhang auch auf die erfolgreiche Umbaumaßnahme für die MaxQ-Physioschule verweist, die ab August ihre Türen im Karree38 öffnet.
 
Für alle Mieter stehen im Gebäudekomplex gemeinsame Nutzungsmöglichkeiten von Teilflächen und zusätzliche Mietmöglichkeiten nach Bedar-fen zur Verfügung. So werden die Iserlohner Werkstätten im Karree38 auch Co-Working-Spaces und Besprechungs- und Tagesräume anbieten, die frei oder in Verbindung mit Servicedienstleistungen der Iserlohner Werkstätten gebucht werden können. „Eine Vernetzung im Gebäude ist ausdrücklich gewünscht. Das macht das Angebot für uns als Mieter natürlich nicht nur attraktiv, sondern auch sympathisch“, sagt Andrea Beckmann. „Unsere Teilnehmer dürfen sich im neuen Jahr auf zentral gelegene, freundliche und offene Schulungsräume freuen, in denen auch eine gute Versorgung durch ein integriertes Café nicht zu kurz kommt.“

Bildzeile:
Die Deutsche Angestellten-Akademie GmbH wird neuer Mieter im Karree38, die Umbauarbeiten laufen bereits. Bis Januar soll der Umzug abgeschlossen sein. Im August zieht bereits die MaxQ Physioschule in das Karree38.