Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie

Zirkusprojekt der Netzwerk Diakonie: Aus Kindern wurden Artisten und Akrobaten

Iserlohn. 26 Kinder mit und ohne Handicap nehmen seit dem zurückliegenden Sonntag am Zirkusprojekt des Familien unterstützenden Diensts (FuD) der Netzwerk Diakonie teil. Heute (Mittwoch, 17. April) fand die Generalprobe für die große Aufführung statt, die am Donnerstag (18. April) in der Zirkusschule Petit in Iserlohn (Wolfsgasse 16) um 16.30 Uhr stattfindet (Einlass ab 16 Uhr)....mehr

Eltern sein – ein Kinderspiel?

Hagen. Das Familienzentrum Kuhlerkamp lädt interessierte Eltern zu ei-nem Infoabend mit der „Theaterpädagogischen Werkstatt“ ein, bei dem es um die Frage „Eltern sein – ein Kinderspiel?“ geht....mehr

Mit Management-AG Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei der Diakonie Mark-Ruhr kennenlernen

Hagen. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Diakonie Mark-Ruhr an der Management AG der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer (SIHK). Am Dienstagnachmittag haben Schülerinnen und Schüler des Albrecht-Dürer-Gymnasiums sowie der Hildegardis Schule die Diakonie in Hagen besucht und dabei nicht nur Neues über die tägliche Arbeit, sondern vor allem auch zu den vielfältigen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bei der Diakonie Mark-Ruhr erfahren....mehr

Zirkus-Projekt für Kinder mit und ohne Handicap

Auch in diesem Jahr bietet der Familien unterstützende Dienst der Netzwerk Diakonie in den Osterferien eine inklusive Projektwoche an. Auf Kinder mit und ohne Handicap wartet in der ersten Osterferien-Woche ein Zirkusprojekt....mehr

Projekt-Startschuss am Friederike-Fliedner Berufskolleg: Sinnhafter Umgang mit Zeit

Hagen. Ob am Arbeitsplatz oder zu Hause: kaum etwas hat sich in den letzten Jahren so stark verändert wie die Möglichkeit, Informationen zu erhalten. Was vor wenigen Jahren noch einige Zeit in Anspruch nahm, etwa, weil zunächst ein Buch gelesen werden musste, ist jetzt ein Sekundenaufwand. Smartphone und Internet machen es möglich. Doch spürt man diesen deutlichen Zeitgewinn, der die Konsequenz sein sollte, oder stellt sich vielmehr ein Gefühl von Zeitnot ein? Dieser Frage geht das Friederike-Fliedner Berufskolleg der Diakonie Mark-Ruhr jetzt im Rah-men des interdisziplinären Forschungsprojekts „ReZeitKon“ nach....mehr

Sterbenden Zuwendung und Zeit schenken

Hagen. Rund 100 Sterbebegleitungen leistet der ambulante Hospizdienst der Diakonie DA-SEIN in jedem Jahr. Die Diakonie Mark-Ruhr möchte der hohen Nachfrage weiter gerecht werden, deshalb bieten die Koordinatorinnen von DA-SEIN jetzt für interessierte Ehrenamtliche einen neuen Grundkurs zur Vorbereitung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung an. ...mehr

„Einbahnstraße Werkstatt wird zur Durchfahrtstraße“ – Iserlohner Werkstätten haben sich mit einem Fachtag dem Thema „Betriebliche Inklusion“ gewidmet

Iserlohn-Letmathe. Menschen mit Handicap in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren ist Ziel der Iserlohner Werkstätten. Dass das in den letzten Jahren in vielen Fällen erfolgreich gelungen ist, wurde am Freitag (29. März) bei der Fachtagung „Betriebliche Inklusion“ deutlich, zu dem die Iserlohner Werkstätten Unternehmen, Verbände und Kommunen in den Bahnsteig42 eingeladen haben. Gut 60 Teilnehmer konnte Geschäftsführer Martin Ossenberg bei dieser Veranstaltung begrüßen....mehr

Bandprojekt: Netzwerk Diakonie und Musikschule Schwerte laden zum Konzert am Freitag

Schwerte. Ein besonderes Konzert steht am Freitag, 5. April, in der Mu-sikschule Schwerte an: der Familien unterstützende Dienst (FuD) der Netzwerk Diakonie und die Musikschule Schwerte haben dank Unterstüt-zung des Rotary Clubs Schwerte ein Bandprojekt initiiert, das nun mit dem öffentlichen Konzert seinen Höhepunkt findet! An dem Bandprojekt sind sieben Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren mit den unter-schiedlichsten Beeinträchtigungen beteiligt....mehr

Kitas der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen mit Gütesiegel ausgezeichnet: „Die Freude an der Arbeit mit Kindern ist die Basis des Erfolgs.“

Hagen. Vor fünf Jahren haben sich die Kindertageseinrichtungen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen auf den Weg gemacht, neue Qualitätsstandards zu definieren. Mit Erfolg, denn am Donnerstag (28. März) haben die Kita Haus Zoar, das Kinderhaus Arche, die Kita Oase Loxbaum und die Kita Spielbrink das Evangelische Gütesiegel BETA verliehen bekommen!...mehr

Erfolgreiches Musik-Projekt: Gospel-Chor singt mit Publikum

Hagen. Sowohl mit Blick auf die Projektteilnehmer, als auch mit Blick auf die Besucher des abendlichen Konzerts in der Evang.-Luth. Kirche in Hagen-Haspe: die vierte Auflage des Projektes „Gesellschaftliche Teilhabe durch Musik“ war ein voller Erfolg! Der Gospel-Workshop, der gezielt für wohnungslose Menschen, Personen mit einer Suchterkrankung, Klienten des Gesundheitsamtes sowie für die Besucher von Luthers Waschsalon angeboten wurde, hat vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert....mehr

Erfolgreicher europäischer Erfahrungsaustausch

Hagen. Mit vielen neuen Eindrücken haben die 37 Schüler und ihre Lehrer aus verschiedenen Ländern Europas Hagen wieder verlassen, davor waren sie im Rahmen eines Ersasmus-Projekts auf Einladung der ALZ (Arbeit-Leben-Zukunft GmbH) der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen zu Gast in Hagen....mehr

Tagespflege Atempause feiert einjähriges Bestehen am 3. April

Hattingen. Die Tagespflege Atempause in Hattingen-Niederwenigern feiert ihren ersten Geburtstag und blickt auf zwölf erfolgreiche Monate zurück. Mit einem Tag der offenen Tür möchte die Diakonie Mark-Ruhr dies zum Anlass nehmen, die Tagespflege allen Interessierten am Mittwoch, 3. April, vorzustellen....mehr

Luthers Waschsalon freut sich über Kooperation mit Boeler Friseursalon / Medizinische Ambulanz sucht Verstärkung

Hagen. „Ich möchte Menschen eine Freude bereiten, sie glücklich machen“, antwortet Friseurin Gül Cenik aus voller Überzeugung auf die Frage, warum sie den Besuchern von Luthers Waschsalon kostenfrei die Haare schneidet. Seit nunmehr zwei Jahren gibt es die Kooperation zwischen ihrem Salon „Hairstyle Glamour“ in Hagen-Boele und der Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr....mehr

Jugendliche aus "halb Europa" in Hagen

Hagen. Seit Montag (18. März) sind 37 Schüler und Lehrer aus Europa zu Gast in Hagen - die ALZ GmbH der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen beteiligt sich an einem Ersamus-Projekt. Das Projekt hat die Flucht und Integration von Flüchtlingen zum Thema. Am Montagvormittag fand ein Empfang im Hagener Rathaus statt....mehr

Historischer Schwelm-Kalender der Stern-Apotheke macht 1.100 Euro Spende für Mittagstisch der Wohnungslosenhilfe möglich

Schwelm. Seit nunmehr dreizehn Jahren bietet die Stern-Apotheke in Schwelm jedes Jahr pünktlich vor dem Jahreswechsel einen Kalender mit historischen Bildern und Motiven aus Schwelm an. Und damit verfolgen die Apotheker Cerstin und Christian Czock stets auch einen caritativen Zweck, denn auch in diesem Jahr konnte das Team der Stern-Apotheke eine Spende für den Mittagstisch der Diakonie Mark-Ruhr überreichen....mehr

Tagesstätte ebnet seit 25 Jahren mit Struktur und Unterstützung den Weg in Arbeit

Hagen. Selbst die eigenen Stärken und Schwächen erfahren, sich ausprobieren, Sicherheit spüren und eine geregelte Tagesstruktur erhalten: das bietet seit nunmehr 25 Jahren die Tagesstätte der Netzwerk Diakonie, die seit einem Vierteljahrhundert das Ziel verfolgt, Menschen mit psychischen Erkrankungen zu helfen und ihnen den Weg zurück in den Arbeitsmarkt zu ebnen....mehr

Heilpädagogischer Kindergarten leistet großen Beitrag zur Inklusion

Hagen. Viele Jahre lang war der Heilpädagogische Kindergarten Hagen als eigenständige Einrichtung im Hagener Ortsteil Emst bekannt. Unter der Prämisse der Inklusion wurden in den letzten Jahren die drei Gruppen inklusiv ausgerichtet und jeweils einem bestehenden Regelkindergarten angegliedert. „Uns gibt es als Heilpädagogischen Kindergarten aber weiterhin“, rufen Janina Korthaus und Ludwig Eilders ihre Einrichtung in Erinnerung. Beide zeigen sich für die Leitung des Heilpädagogischen Kindergartens verantwortlich....mehr

136 neue Gesichter bei der Diakonie Mark Ruhr

Hagen. 136 neue Gesichter zählt die Diakonie Mark- Ruhr, denn so viele Mitarbeiter*innen haben die Diakonie Mark-Ruhr im vergangenen Halbjahr als neuen Arbeitgeber gewählt. Um den neuen Kolleg*innen das das Ankommen im neuen Job zu erleichtern, lädt die Diakonie zweimal im Jahr zu einem Begrüßungstag ins Wichernhaus, die Zentrale in Hagen, ein....mehr

Fachtag im Bahnsteig42 widmet sich „Betrieblicher Inklusion“

Iserlohn. Menschen mit Handicap in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren ist Ziel der Iserlohner Werkstätten. Mit einem Fachtag „Betriebliche Inklusion“ möchte die Diakonie Mark-Ruhr nicht nur erfolgreiche Beispiele gelungener Integration geben, sondern vor allem über Möglichkeiten und Chancen informieren. Interessierte Unternehmen, Verbände und Kommunen aus der Region Iserlohn, Menden, Hemer und Schwerte, sind dazu am Freitag, 29. März, herzlich in den Bahnsteig42 eingeladen....mehr

Gesellschaftliche Teilhabe durch Musik: Gospel-Workshop und Mitmach-Konzert am 15. März

Hagen. „Gesellschaftliche Teilhabe durch Musik“ lautet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal das Motiv für einen Gospel-Workshop, der gezielt für wohnungslose Menschen, Personen mit einer Suchterkrankung, Klienten des Gesundheitsamtes sowie für die Besucher von Luthers Waschsalon angeboten wird. An dessen Ende steht ein öffentliches Konzert am Freitag, 15. März, um 18 Uhr, in der Evang.-Luth. Kirche in Hagen-Haspe....mehr

„Showcooking“ im Altenzentrum war Genuss für Augen und Gaumen

Breckerfeld. „Wir wollten mal was anderes machen und unseren Bewohnern und Patienten etwas Besonderes bieten“, haben sich mit Jutta Schmitz und Irina Eydeler die Pflegedienstleiterin des Kirchlichen Pflegediensts Breckerfeld und die Hausleitung des Altenzentrums St. Jakobus überlegt und am Dienstag (26. Februar) zu einem so genannten „Showcooking“ eingeladen....mehr

„Natürlich schmeckt’s besser“: dia-service mit neuem „Frische-Konzept“ in der Kita-Versorgung

Hagen. Neue Qualitätsstandards und eine neue Küche: mit einem Info-Nachmittag hat dia-service, die bei der Diakonie Mark-Ruhr für Gastronomie-Management zuständige Gesellschaft, über ihr neues Konzept informiert, dass sich insbesondere an Kinder in Tageseinrichtung sowie jüngere Schulkinder richtet. „Unser Konzept ermöglicht es Kindern, mit Spaß gesund zu essen“, betont Dirk Wetjen-Schneider, Prokurist der dia-service GmbH....mehr

Ehrenamtliche erhalten Informationen zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten aus erster Hand

Hagen. Neue Wege beim Wissenstransfer zwischen Ehrenamtlichen und Behörden ist jetzt die Zuwanderungsberatung Hagen/EN der Diakonie Mark-Ruhr gegangen, die sich dem Thema Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten gewidmet hat. „Wir wollten eine Plattform zum Informationsaustausch zwischen Ehrenamtlichen und Behörden schaffen“, erläutert Nara Harutyunyan von der Servicestelle Ehrenamt der Zuwanderungsberatung Hagen/EN....mehr

Friederike-Fliedner Berufskolleg geht einmal mehr neue Wege

Iserlohn. Wissen und Neugierde bestimmten den Tag der offenen Tür, zu dem das Friederike-Fliedner Berufskolleg der Diakonie Mark-Ruhr eingeladen hatte. „Insbesondere der neue Bildungsgang für Erzieher (‚PiA‘), unser Differenzierungskurs Bogenschießen und unser neues Kiosk-Projekt, das sich komplett in Schüler-Hand befindet, standen besonders im Interesse“, berichtet Schulleiterin Andrea Schumann....mehr

Haarschnitte in modernem Ambiente

Schwerte. Das Warten hat sich gelohnt: im Zuge der Umbauarbeiten im Klara-Röhrscheidt-Haus der Diakonie Mark-Ruhr ist ein ganz neuer Friseursalon entstanden, den Friseurin Sergül Körtelli und ihr Team jetzt offiziell eingeweiht haben....mehr

Wir sagen DANKE!!!

Hagen. In diesem Jahr hat die Westfalenpost Hagen mit ihrer jährlichen Weihnachtsspenden-Aktion die Krebsberatung der Diakonie Mark-Ruhr in Hagen unterstützt. Dabei ist die stattliche Summe von 32.573 Euro zusammengekommen! „Wir bedanken uns sehr sehr herzlich bei allen, die im Rahmen der WP-Weihnachtsaktion so großzügig gespendet haben und natürlich auch bei der WP-Stadtredaktion, die diese Aktion möglich gemacht hat“, freut sich Regina Mehring, Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr, zu denen die Krebsberatungsstelle gehört....mehr

Als Kirche in den Altenheimen sichtbar bleiben

Schwerte. Es ist ein Bekenntnis zur Altenheimseelsorge: Der Evangelische Kirchenkreis Iserlohn hat eine Pfarrstelle für „Altenheimseelsorge und Vertretungsaufgaben im Kirchenkreis“ eingerichtet und diese mit Pfarrerin Ulrike von Mayer besetzt. Am Mittwoch (6. Februar) wurde sie von Superintendentin Martina Espelöer in einem feierlichen Gottesdienst in der St. Viktor Kirche eingeführt. ...mehr

Jahresempfang der Zuwanderungsberatung

Hagen. Ehrenamtliches Engagement ist ein wesentlicher Baustein für gelingende Integration. Die Zuwanderungsberatung Hagen der Diakonie Mark-Ruhr wird von der Vielfalt und dem engagierten Einsatz einer großen Zahl an Ehrenamtlichen bereichert. Um dafür „Danke“ zu sagen, hat die Diakonie Mark-Ruhr am Freitag (25. Januar) zum Jahresempfang der Zuwanderungsberatung in das Wichernhaus eingeladen. Mehr als 45 Gäste neben den Ehrenamtlichen auch die Hauptamtlichen, die Leiterin der Zuwanderungsberatung Hagen/ EN und eine Vertretung der Geschäftsführung der Diakonie Mark-Ruhr folgten der Einladung zum Jahresempfang. ...mehr

Große Lücke in der psychoonkologischen Versorgung von Krebserkrankten

Hagen. „Alle Krebspatienten erhalten bei Bedarf eine angemessene psychoonkologische Versorgung.“ So fordert es der Nationale Krebsplan. Und das aus gutem Grund: „Eine Krebserkrankung, ihre Behandlung und die Behandlungsfolgen führen bei etwa der Hälfte der Erkrankten und auch bei ihren Angehörigen zu zahlreichen psychosozialen Belastungen. Deshalb sollte jede Krebsbehandlung unbedingt auch die psychoonkologische Versorgung von Krebskranken und ihren Angehörigen umfassen“, fordert Gisela Reinhardt, Leiterin der Krebsberatungsstelle Hagen....mehr

Karnevalsfeier im Johannes-Zauleck-Haus

Wetter. In diesem Jahr wird Karneval im Johannes-Zauleck-Haus der Diakonie Mark-Ruhr groß gefeiert. Highlight des Festes wird der Besuch des Hagener Kinderprinzenpaares Maya und Robert sein, auch die Mitar-beiter des Hauses haben mit einem Rollator-Tanz etwas Besonderes vorbereitet....mehr

Umbau des Klara-Röhrscheidt-Hauses liegt „voll im Plan“

Schwerte. „Wir haben die Hälfte geschafft“, freut sich Iris Daas, Leiterin des Klara-Röhrscheidt-Hauses, mit Blick auf die Umbauarbeiten. „Wir liegen fast genau im Zeitplan und haben nun den dritten Bauabschnitt gestartet.“ Bis zum Ende dieses Jahres sollen dann auch die Bauabschnitte drei und vier abgeschlossen sein....mehr

Schule für Physiotherapie bereichert Karree38

Iserlohn. Die Vielfalt und vor allem den Mehrwert, den das Karree38 für Iserlohn in Zukunft bildet, zeichnet sich immer sichtbarer ab. Natürlich sind die Iserlohner Werkstätten (ab Mitte 2020) der Ankermieter, aber den Iserlohner Werkstätten ist es bereits jetzt gelungen, weitere Mieter zu finden und das Areal getreu der Maxime „Inklusion andersherum“ konzeptionell weiterzuentwickeln....mehr

Nachhaltigkeit und Schöpfungsverantwortung mehr Bedeutung geben

Hagen. „Wir möchten den Aspekten Nachhaltigkeit und Schöpfungsverantwortung noch mehr Bedeutung geben“, stellt der theologische Geschäftsführer der Diakonie Mark-Ruhr, Pfr. Martin Wehn, zu Jahresbeginn heraus. Dies gelte für die Arbeitsfelder der Diakonie und eine innovative Weiterentwicklung allgemein, aber ganz konkret auch mit Blick auf die mehr als 3.000 Mitarbeitenden....mehr

Wohnungslosenhilfe Witten leistet unbürokratische Winter-Hilfe

Witten. Die Wohnungslosenhilfe Witten der Diakonie Mark-Ruhr bietet mit Blick auf die kalten Temperaturen unbürokratisch Hilfe und bietet Personen, die auf der Straße leben, ab sofort überlebenswichtige Artikel, wie Schlafsäcke, Isomatten, Thermounterwäsche, Winterschuhe, Winterhandschuhe oder Wintersocken an....mehr

„Eltern sein – ein Kinderspiel“

Hagen. Unter dem Motto „Eltern sein – ein Kinderspiel“ hat die Kita „Haus Zoar“ der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen viele alltägliche Fragen und Herausforderungen rund um den Erziehungsalltag in ein kurzweiliges und vor allem lehrreiches Theaterprogramm zusammengefasst. ...mehr

Diakoniezentrum Oestrich: Rück- und Ausblick

Iserlohn-Oestrich. Im zu Ende gehenden Jahr kann das Team des Diakoniezentrum auf viele tolle Veranstaltungen und Begegnungen zurückblicken. Im Interview lässt Einrichtungsleiterin Veronika Kaiser die zurückliegenden Monate Revue passieren und blickt auf das neue Jahr....mehr

Gemeinsames Reibekuchen-Essen auf dem Weihnachtsmarkt

Hattingen. Am Donnerstag, den 13. Dezember, und Montag, den 17. Dezember, luden Pfarrer Udo Polenske und die Konfirmandinnen und Konfirmanden der St. Georgs Kirchengemeinde Bewohner des Hauses der Diakonie auf den Weihnachtsmarkt in die Hattinger Altstadt ein....mehr

Wohnungslosenhilfe arbeitet weiter an Belastungsgrenze

Iserlohn. Seit den frühen 1990er Jahren bietet die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Mark-Ruhr die Weihnachtsfeier für ihre Besucher in Iserlohn an. Damals kamen 20 Gäste. So wie sich auch die Nachfrage am Beratungsangebot stetig nach oben entwickelt hat, nahm auch die Teilnehmerzahl der alljährlichen Weihnachtsfeier zu. Knapp 180 Gäste kamen am Mittwoch ins Varnhagenhaus des Ev. Kirchenkreis Iserlohns....mehr

Weihnachtstüten für Wohnungslose

Hattingen. Der Fachbereich Soziales und Wohnen der Stadt Hattingen und die Wohnungslosenhilfe Hattingen der Diakonie Mark-Ruhr freuen sich über eine Spende des Lionsclubs Hattingen-Ruhr in Höhe von 500 Euro....mehr

Schwelmer schenken sehr viel Freude: 400 Weihnachtspäckchen und 5600 Euro für Schwelmer Tafel

Schwelm. In fröhlicher Stimmung wurde jetzt das diesjährige Ergebnis der Aktion „Ich bin Freudeschenker“ bekanntgegeben, die seit 2014 erfolgreich von dem Haus Curanum am Ochsenkamp durchgeführt wird und die u.a. von der DACHO und der GSWS unterstützt wird. Im Kreise zahlreicher Unterstützer/innen der Aktion wurde im Foyer der Einrichtung in stimmungsvoller Runde ein Rekordresultat verkündet....mehr

Wohnungslosenhilfe begleitet Frauen: Mit Kraft und Unterstützung zurück ins Leben

Hagen. „Am liebsten wäre ich sofort rückwärts wieder rausgelaufen. Aber dann habe ich aus dem Warteraum das Lachen gehört“. Der Gang in eine Beratungsstelle ist für viele Betroffene nicht einfach, vor allem, wenn es das erste Mal ist. Vor allem, wenn man noch gar nicht glauben kann, in welcher Situation man sich befindet. Für die anonym bleibende Besucherin der Beratungsstelle für Wohnungslose in der Hagener Schulstraße war dies kein leichter Schritt. Denn wer glaubt einmal von sich, wohnungslos zu werden? ...mehr

Wochenendworkshop „Willkommen bei Freunden“

Hagen. Am ersten Adventswochenende haben Besucher und Mitarbeiter der Jugendzentren Boele und Loxbaum an dem von der Stadt Hagen organisierten Wochenendworkshop „Willkommen bei Freunden – Vielfalt erleben“ in der Jugendherberge Hagen teilgenommen. ...mehr

Bahnhofsmission läutete Advent ein

Hagen. Einer guten Tradition folgend hat die Bahnhofsmission Hagen auch in diesem Jahr am Samstag vor dem ersten Advent zum "Adventssingen" in den Hagener Hauptbahnhof eingeladen....mehr

Azubis verbreiten bei Senioren Weihnachtsstimmung

Breckerfeld/Hagen. In diesem Jahr haben sich die Auszubildenden der Zentralen Dienste der Diakonie Mark-Ruhr etwas ganz Besonderes für ihre eigene Weihnachtsfeier einfallen lassen und damit vielen anderen eine große Freude beschert. ...mehr

Gräfer-Stiftung unterstützt erneut Projekte in Sprockhövel

Sprockhövel. Auch in diesem Jahr können sich gleich mehrere Projekte und Einrichtungen in Sprockhövel über einen vorweihnachtlichen Geldsegen freuen. Die Dr. Albrecht Gräfer Stiftung hat gut 10.000 Euro ausgeschüttet! Das Ziel der Stiftung ist, soziale Projekte die unmittelbar Kindern und Erwachsenen in Sprockhövel zu Gute kommen, zu unterstützen. Auch die Arbeit der Diakoniestation Hattingen I Sprockhövel wurde bedacht....mehr

Team des Schwelmer Mittagstisch‘ sucht Verstärkung

Schwelm. Das ehrenamtliche Helferteam des Schwelmer Mittagstisch‘ braucht Verstärkung, „ganz aktuell benötigen wir einen ehrenamtlichen Fahrer, der von Oktober bis Ende März dienstags - im Wechsel - beim Mittagstisch im Petrus-Gemeindehaus helfen könnte“, so Koordinatorin Heike Orth von der Diakonie Mark-Ruhr. ...mehr

Ich bin fremd gewesen, und ihr habt mich aufgenommen.

Hagen. Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) diskutiert über Migration: Als Grundlage für einen breiten Diskussionsprozess wurde der Landessynode am Montag (19.11.) ein umfassendes Arbeitspapier vorgelegt. „Ich bin fremd gewesen, und ihr habt mich aufgenommen“ lautet der Titel des Papiers, das jetzt in die westfälischen Kirchenkreise und Gemeinden geht....mehr

Traditionelles Adventssingen im Hagener Bahnhof

Hagen. Auch in diesem Jahr lädt die Bahnhofsmission Hagen wieder zum beliebten Adventssingen in den Hagener Hauptbahnhof ein. „Mit Musik und Gesang möchten wir einmal mehr zu einer weihnachtlichen Atmosphäre im Bahnhof beitragen und gemeinsam den ersten Advent einläuten“, lädt Ilona Ladwig-Henning vom Team der Bahnhofsmission zum Mitsingen ein!...mehr

HALZ veranstaltet „Alternativen Weihnachtsmarkt“

Hagen. Das Hagener Arbeitslosenzentrum der Diakonie Mark-Ruhr (HALZ) veranstaltet in diesem Jahr erstmals einen so genannten „Alternativen Weihnachtsmarkt“. Dieser findet am Samstag, 1. Dezember, von 14 bis 18 Uhr im HALZ (Rathausstr. 31) statt....mehr

Weihnachtstreff am Lutherhaus

Witten-Bommern. Nach dem tollen Premierenerfolg aus dem Vorjahr, lädt das Lutherhaus Bommern auch in diesem Jahr wieder zum „Weihnachtstreff am Lutherhaus“ ein. „Der Samstag vor dem ersten Advent ist und bleibt der feste Termin“, freut sich Einrichtungsleitung Heike Fellensiek....mehr

Tagespflege in Niederwenigern informiert über Angebot

Hattingen. Was bietet eine Tagespflege und wie genau sieht das Angebot der Tagespflege Atempause im Heidehof in Hattingen-Niederwenigern aus? Antworten auf diese und viele weiteren Fragen rund um die Themen Pflege und Betreuung, bietet die Diakonie Mark-Ruhr am Samstag, 24. November, im Rahmen eines „Tag der offenen Tür“ an. Von 10 bis 15 Uhr kann die Tagespflege (Heideweg 1) besucht werden....mehr

Management AG bei der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Die Diakonie Mark-Ruhr beteiligt sich auch in diesem Jahr an der Management AG der SIHK. Am Dienstag (13.November) waren in diesem Zusammenhang Schülerinnen und Schüler der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule Helfe zu Gast im Hagener Wichernhaus....mehr

Internationaler Austausch über Flüchtlings- und Migrationsarbeit

Hagen. In den zurückliegenden Tagen beteiligte sich die Zuwanderungs-beratung der Diakonie Mark-Ruhr an dem Projekt „So strangers become friends“ der VEM (Vereinte Evangelische Mission). „Ziel des Projektes ist es, dass Teilnehmende aus Afrika, Asien und Europa gemeinsam am Thema Flucht und Migration arbeiten“, berichtet Heinz Köhler vom Team der Zuwanderungsberatung....mehr

Stern Apotheke unterstützt erneut den Mittagstisch mit Kalender

Schwelm. Auch in diesem Jahr bietet die Schwelmer Stern Apotheke zur Adventszeit wieder den beliebten Jahreskalender mit historischen Motiven (aus) der Stadt Schwelm an. Ab Dezember werden diese an die Kunden der Apotheke abgegeben, wer mehr als einen Kalender haben möchte, erhält diese gerne gegen eine Spende. ...mehr

Selbstverteidigungskurs der mobilen Jugendarbeit

Hagen. Hagen. Seit einigen Monaten bietet die mobile Jugendarbeit der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen einen Selbstverteidigungskurs für Jugendliche an. „Es geht dabei nicht nur um Spaß, körperliche Fitness und das trainieren der Reflexe, sondern vielmehr um die Förderung des Selbstbewusstseins und des Körpergefühls“, berichtet Lisa Nagel von der Ev. Jugendhilfe....mehr

Tagespflege Atempause bietet seit sieben Monaten Betreuung und Entlastung in Hattingen-Niederwenigern

Hattingen-Niederwenigern. Wenn pflegende Angehörige tagsüber Entlastung brauchen oder Senioren mit Pflege- und Unterstützungsbedarf Tagesstruktur benötigen, ist die Tagespflege Atempause im Heidehof in Hattingen-Niederwenigern der richtige Anlaufpunkt. Seit dem Frühjahr bietet die Diakonie Mark-Ruhr dieses Angebot neu an. „Wir freuen uns, dass die Tagespflege bisher so gut angenommen wird und wir eine Versorgungslücke im Ortsteil schließen konnten“, zieht Einrichtungsleitung Elena Reitenbach eine positive Bilanz....mehr

PiA: Friederike-Fliedner-Berufskolleg ermöglicht praxisnahe Ausbildung

Iserlohn. Die Einsatzfelder in der Kinder- und Jugendhilfe sind vielfältig, der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften ist hoch. Umso wichtiger ist eine gute und praxisnahe Ausbildung für zukünftige Erzieher. Das Friederike-Fliedner-Berufskolleg der Diakonie Mark-Ruhr bietet daher für das Schuljahr 2019/2020 die Erzieherausbildung in einer neuen Form an: Praxisintegrierte Ausbildung, kurz PiA heißt das neue Konzept, dass Schülern eine praxisbezogene Ausbildung vom ersten Tag an ermöglicht. ...mehr

Engagement und gute Zusammenarbeit werden belohnt: „Springer Medizin CharityAward“ für Zahnambulanz in Luthers Waschsalon

Hagen/ Berlin. Drei Stunden, zweimal in der Woche, hat die zahnmedizinische Ambulanz in Luthers Waschsalon geöffnet. Zu den Patienten gehören Menschen in (besonderen) sozialen Schwierigkeiten. Ein Motor und Ideengeber dieses ehrenamtlichen Angebots ist Zahnarzt Dr. Hans Ritzenhoff, der Luthers Waschsalon bereits seit 2007 mit seinem ehrenamtlichen Engagement unterstützt. Seinem Engagement ist es auch zu verdanken, dass die zum Angebot der Diakonie Mark-Ruhr gehörende Einrichtung jetzt in Berlin mit dem „Springer Medizin CharityAward“ ausgezeichnet wurde!...mehr

Wohnungslosen in der Nacht ein Dach über dem Kopf bieten

Immer mal wieder und das über viele Jahre hat Hans-Gerd E. auf der Straße gelebt – bei Tag und bei Nacht. „Ich danke der Diakonie, dass ich auch durch ihre Hilfe nun wieder ein Zimmer habe und mein Leben zusehends an Struktur gewinnt“, zeigt sich Hans-Gerd E. dankbar....mehr

Diakoniestation und Rigeikenhof: Hand in Hand unter neuer Leitung

Witten. Die Diakoniestation Witten und der Rigeikenhof freuen sich über eine neue Leitung: Antje Winter hat die Stelle der Haus- und Pflegedienstleitung übernommen. Die zuvor schon als Pflegedienstleitung tätige Antje Winter freut sich auf die neue berufliche Aufgabe bei der Diakonie Mark-Ruhr, bei der sie „optimale Voraussetzungen“ vorfinde: „Das Miteinander von Diakoniestation und Rigeikenhof stellen ein außergewöhnliches Konzept dar und bieten vor allem Menschen mit Pflege- oder Unterstützungsbedarf optimale Voraussetzungen.“...mehr

10 Jahre KompetenzNetzwerkDemenz in Hattingen und Sprockhövel

Hattingen. Seit 2008 gibt es für Hattingen und Sprockhövel das KompetenzNetzwerkDemenz. Es wird verantwortlich von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe in Hattingen und Sprockhövel in Trägerschaft der Diakonie Mark-Ruhr koordiniert. Am zurückliegenden Samstag (13. Oktober) konnte das 10-jährige Bestehen gefeiert werden!...mehr

Ein Transporter voller Spenden

Hagen. Eine mehr als beachtliche Spendenaktion haben die Mitarbeitenden der Deutschen Post DHL im Briefzentrum in Hagen in den zurückliegenden Wochen auf die Beine gestellt. Das Ergebnis: ein ganzer LKW voller Spenden von Hygieneartikeln, haltbaren Lebensmitteln, Spielzeug und Kleidung hat am Donnerstag (11. Oktober) Luthers Waschsalon erreicht!...mehr

Wohnungslosenhilfe verzeichnet erneut hohe Nachfrage

Iserlohn. „Wir sind da. Wo die Menschen uns brauchen.“ Getreu der Ma-xime der Diakonie Mark-Ruhr, hat die Wohnungslosenhilfe Iserlohn auch in den zurückliegenden Monaten das Ziel verfolgt, Wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen ein Leben zu ermöglichen, das der Würde des Menschen entspricht. Bei der Vorstellung des Jah-resberichts 2017 haben Einrichtungsleiter Ulf Wegmann und Stefanie Schulte mitgeteilt, dass sich im Jahr 2017 805 Klienten an die Iserlohner Beratungsstelle gewendet haben. ...mehr

Luthers Waschsalon freut sich über neues Arztmobil

Hagen. Vor einigen Wochen hat das Team von Luthers Waschsalon um Spenden für ein neues Arztmobil aufgerufen. „Wir waren total begeistert, als sich ein Spender gemeldet hat, der uns gleich ein Auto finanzieren wollte“, freut sich Einrichtungsleiterin Ilona Ladwig-Henning....mehr

Fotovortrag über Israel in Begegnungsstätte der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Israel ist ein großartiges Land mit einer einzigartigen Geschichte, mit vielen Religionsgemeinschaften, das jedoch heute noch umkämpft wird. Viele Orte in Israel sind als Weltkulturerbe anerkannt. Das Team der Begegnungsstätte der Diakonie Mark-Ruhr lädt am Freitag, 19. Oktober, zu einem Foto-Vortrag über Israel ein....mehr

Zehn Jahre „neues“ Lutherhaus Bommern: Zwischen Historie und Moderne

Witten. Eingebettet in eine idyllische Parklandschaft geben die denkmalgeschützte Reese-Villa und das benachbarte modernere Lutherhaus ein imposantes Bild ab. Am Schnittpunkt zwischen neuer und alter Architektur reckt eine mächtige Eiche ihre knorrigen Äste in den Himmel empor. Wenn dieser Baum sprechen könnte, er wüsste so einiges zu berichten......mehr

Viele Jahre im Dienst der Diakonie

Hagen. Dass sich die Diakonie Mark-Ruhr nicht nur für Menschen stark macht, die Unterstützung benötigen, sondern selbst auch attraktiver Arbeitgeber ist, wird alljährlich bei den Mitarbeiterjubiläen deutlich. So konnten die Geschäftsführer Volker Holländer und Pf. Martin Wehn erneut eine Vielzahl an Mitarbeitende für eine langjährige Betriebszugehörigkeit auszeichnen....mehr

10-jähriges Bestehen des „KompetenzNetzwerkDemenz“

Hattingen. Das „KompetenzNetzwerkDemenz Hattingen und Sprockhövel“ blickt in diesem Jahr auf sein 10-jähriges Bestehen und hat damit Grund zu feiern! Die Jubiläumsfeier findet am Samstag, 13. Oktober, statt und wird verantwortlich von der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe in Hattingen und Sprockhövel (KISS) koordiniert....mehr

„Wir helfen denen, die vergessen“: Betreuungsgruppe trifft sich jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat in Haspe

Hagen. „Wir helfen denen, die vergessen“, lautet die Devise der Betreuungsgruppe für Menschen mit und ohne Demenz, die die Diakonie Mark-Ruhr gemeinsam mit dem Hagener „Netzwerk Demenz“ und der Kirchengemeinde Haspe an jedem ersten und dritten Donnerstag im Monat anbietet. Die Betreuungsgruppe trifft sich von 10 bis 14 Uhr in der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Haspe (Frankstr. 9)....mehr

Erster Bauabschnitt im Klara-Röhrscheidt-Haus ist fertiggestellt

Schwerte. Es tut sich was im Klara-Röhrscheidt-Haus, die Umbauarbeiten in der Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr laufen in vollem Gange. „Der Zeitplan passt“, freuen sich Einrichtungsleitung Iris Daas und Pfle-gedienstleiter Stefan Weizmann. In dieser Woche wurde der erste Bau-abschnitt abgeschlossen, die komplette Fertigstellung der insgesamt vier Bauabschnitte ist für spätestens Frühjahr 2020 anvisiert. Zur Erinnerung: das Klara-Röhrscheidt-Haus erhält dann 82 Einzelzimmer und sechs Doppelzimmer....mehr

Ansprechpartner vor Ort: Diakoniestation und Beratungszentrum mit Nebenstelle in Herdecke präsent

Herdecke. Die Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr sind ab sofort in Herdecke präsent! Ab dem 8. Oktober ist die Nebenstelle der Diakoniestation Wetter I Herdecke am Kirchender Dorfweg 34 wieder regelmäßig besetzt. An drei Tagen in der Woche gibt es dort nicht nur Beratung und Informationen rund um das Thema Pflege und Betreuung. Vielmehr bietet die Diakonie Mark-Ruhr hier ein vielfältiges Angebot an Beratung und Vermittlung an, das über das Beratungszentrum Hagen gewährleistet wird....mehr

Wertschätzung bestimmt Unternehmenskultur

Hagen. „Wir sind da. Wo die Menschen uns brauchen.“ Getreu dieser Maxime unterstützt die Diakonie Mark-Ruhr täglich mehrere tausend Menschen. Dafür hat die Diakonie in den zurückliegenden Monaten Verstärkung bekommen: gut 200 neue Mitarbeitende zählt die Diakonie Mark-Ruhr mit ihren Tochtergesellschaften in den zurückliegenden Wochen und Monaten. Die neuen Kollegen wurden jetzt mit einem sogenannten „Begrüßungstag“ willkommen geheißen. In diesem Kontext hatten sie einen Tag lang Gelegenheit, die vielfältigen Aufgabenfelder kennenzulernen....mehr

Hoffnungs- und Stärkungsgottesdienst am 12. Oktober in der Markuskirche

Hagen. „Was trägt und dem Leben Hoffnung und Vertrauen schenkt“ – damit setzt sich der Hoffnungs- und Stärkungsgottesdienst auseinander, zu dem der Förderverein für unabhängige psychosoziale Krebsberatung, die Ev.- Lutherische Stadtkirchengemeinde Hagen, die Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr und Pfarrerin Ingrid Behrendt-Fuchs, Leiterin der Telefonseelsorge Dortmund, einladen....mehr

Interkulturelle Woche: Veranstaltungshinweise

Hagen. Im Zuge der aktuell laufenden interkulturellen Woche in Hagen, weist die Integrationsagentur der Diakonie Mark-Ruhr gezielt noch auf drei Veranstaltungen hin, für die Anmeldungen auch kurzfristig noch möglich sind....mehr

Modernisierung des Altenzentrums St. Jakobus: „Ein ganz wichtiger Baustein, wenn es um das Leben bis ins hohe Alter in Breckerfeld geht“

Breckerfeld. Das Altenzentrum St. Jakobus ist ein wichtiger Bestandteil des Gemeinwesens der Stadt Breckerfeld, schließlich ist es die einzige Altenpflegeinrichtung der Stadt. Die bedeutende Rolle der Einrichtung der Diakonie Mark-Ruhr wurde einmal mehr am Mittwoch (19. September) deutlich, als die Diakonie anlässlich der Fertigstellung der umfangreichen Neubau-, Umbau- und Sanierungsarbeiten zu einem Empfang eingeladen hatte. ...mehr

Vielfalt verbindet: Interkulturelle Woche vom 20. bis 28. September in Hagen/ Fest „Tag des Flüchtlings“ am 28. September im Volkspark

Hagen. Bereits zum vierten Mal in Folge findet in diesem Jahr das Fest „Tag des Flüchtlings“ statt, „wir freuen uns, das es in diesem Jahr erstmals auch eine interkulturelle Woche gibt“, freut sich Heike Spielmann von der Integrationsagentur der Diakonie Mark-Ruhr. So gibt es vom 20. bis zum 28. September unter dem Motto „Vielfalt verbindet“ jeden Tag mindestens eine Veranstaltung....mehr

Interkulturelle Woche vom 20. bis 28. September in Hagen

Hagen. Auch in diesem Jahr laden Integrationsagenturen der AWO, Caritas und Diakonie Mark-Ruhr sowie der Evangelische Kirchenkreis Hagen wieder zur Interkulturellen Woche in Hagen ein. Vom 20. bis zum 28. September gibt es insgesamt zwölf Veranstaltungen, dabei stellt das Fest am Tag des Flüchtlings (28. September, 15.30 bis 19 Uhr) gewiss den Höhepunkt dar!...mehr

Lutherhaus Bommern feiert Jubiläum

Witten. Das Lutherhaus Bommern der Diakonie Mark-Ruhr feiert Geburtstag und lädt dazu am Samstag, 15. September, ab 14 Uhr in die Einrichtung ein, um gemeinsam einen kurzweiligen Geburtstags-Nachmittag zu verbringen....mehr

Arbeitsmarktprojekt der QuaBed bietet Bienen Zukunft

Witten. Bereits seit vielen Jahren kooperiert die QuaBeD mit Bethel.regional in Witten. Das neueste Kooperationsprojekt richtet sich an Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und bietet diesen Werkplätze an. Das Besondere hieran: die QuaBeD bietet nicht nur diese Form der Integration in den Arbeitsmarkt, sondern verfolgt auch das ehrenwerte Ziel etwas für die Umwelt zu tun, um dem Insektensterben entgegen zu treten. ...mehr

„Gespür für Grün“ – dia-service Abteilung für Garten- und Landschaftsbau

Hagen. Dass immer mehr Außenanlagen der Einrichtungen der Diakonie Mark-Ruhr seit einigen Monaten ein neues, ansprechendes Aussehen haben, ist dem Engagement der dia-service GmbH zu verdanken, die seit Sommer 2017 neu eine Abteilung für Garten- und Landschaftsbau gegründet hat. Das Team um den Bereichsleiter für Baugewerke- und Projektplanung Alexander Mader hat sich für die Zukunft einiges vorgenommen. „Man wird künftig erkennen, was Diakonie ist und was nicht“, beschreibt er den hohen Qualitätsanspruch von dia-service....mehr

Heidehof feiert Sommerfest

Hattingen-Niederwenigern. Der Heidehof lädt am Samstag, 1. September, zum diesjährigen Sommerfest ein (Heideweg 1, 45529 Hattingen-Niederwenigern). Das Team des Altenzentrums der Diakonie Mark-Ruhr hat von 11 bis 16 Uhr ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt....mehr

Erfahrungsaustausch für Angehörige und Freunde von krebskranken Menschen

Hagen. In Kooperation mit dem Selbsthilfe-Büro Hagen und der Psychoonkologischen Beratung des Katholischen Krankenhauses Hagen, lädt die Krebsberatungsstelle der Diakonie-Mark-Ruhr zu einem Erfahrungsaustausch für Angehörige und Freunde von krebskranken Menschen am Mittwoch, 22. August, um 17.00 Uhr, in die Räumlichkeiten der Begegnungsstätte der Diakonie Mark-Ruhr in das Wichernhaus (Martin-Luther-Str. 9-11) ein....mehr

40 lebendige und erfolgreiche Jahre Diakoniestation Plettenberg

Plettenberg. Als „lebendig und erfolgreich“ beschrieb Regina Mehring, Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr gGmbH die Diakonie, als sie die Gäste in der voll besetzten Christuskirche in Plettenberg begrüßte. Anlass dafür war das 40-jährige Jubiläum der Diakoniestation Plettenberg....mehr

Bürgermeister lässt sich Teich-Gestaltung vorstellen

Schwerte. Der Teich am Klara-Röhrscheidt-Haus der Diakonie Mark-Ruhr ist ein beliebter Ruhepunkt für Senioren. Auch viele Patienten des benachbarten Marienkrankenhauses spazieren dort gerne vorbei und lassen sich auf einer der Bänke nieder. Nachdem Bürgermeister Dimitrios Axourgos vor wenigen Tagen von einer Schwerter Bürgerin darüber informiert wurde, dass es um den Zustand des Teiches nicht zum Besten gestellt sei, ließ er im eigenen Haus daher auch den Sachverhalt umgehend prüfen....mehr

Neu im Azubi-Team der Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Ausbildung wird bei der Diakonie Mark-Ruhr seit jeher groß geschrieben, insgesamt befinden sich knapp 200 junge Menschen im Verbund der Diakonie Mark-Ruhr in einer Ausbildung. Neu dazu gehören seit Mittwoch (1. August) Jessica Stiebert, Leonard Pergega und David Kieckbusch....mehr

Dankeschön-Ausflug für 1.200 Mittagessen

Schwelm. Der Mittagstisch MahlZeit in Schwelm ist ein nicht mehr wegzudenkendes Angebot, das in dieser Form dank eines großartigen ehrenamtlichen Engagements möglich ist. Im Sommer bedankt sich die Diakonie Mark-Ruhr dafür stets mit einem Ausflug als Geschenk für die Ehrenamtlichen....mehr

Diakoniestation Plettenberg feiert 40-jähriges Jubiläum mit Gottesdienst

Plettenberg. Die Diakoniestation Plettenberg feiert ihr 40-jähriges Jubiläum mit einem feierlichen Gottesdienst. Dazu lädt Pflegedienstleiterin Manuela Ahlert Patienten, Angehörige und Freunde der Diakoniestation am Mittwoch, 1. August, um 18 Uhr in die Christuskirche Plettenberg (Kirchstraße 2, 58840 Plettenberg) ein.

Regina Hinzmann-Turk möchte das ABW-Angebot in der Region weiterentwickeln

Witten. Etwas verregnet war in diesem Jahr das Grillfest des Ambulant Betreuten Wohnens (ABW) in Witten, zu dem die Diakonie Mark-Ruhr Klienten und Freunde am Mittwochnachmittag (11. Juli) an die Röhrchenstraße eingeladen hatte. Der Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch, zumal sich Regina Hinzmann-Turk in diesem Rahmen als neue Leitung dieses Aufgabenfeld der Netzwerk Diakonie vorgestellt hat....mehr

Musik bestimmt fortan den Alltag im Haus Zoar

Hagen. Den Zauber von Musik hat sich die Kindertagesstätte Haus Zoar der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen jetzt zu Eigen gemacht und mit einem pädagogischen Konzept vereint. Um genau zu sein hat das Team um Einrichtungsleiterin Barbara Willig am „Weimarer Mentoring-Programm“ teilgenommen, dass die Professionalisierung und Weiterqualifizierung der pädagogischen Fachkräfte sowie die ganzheitliche Entwicklungsförderung von Kindern in der Kindertageseinrichtung als Ziel hat....mehr

Kleiderkammer-Team aus Eilpe spendet 500 Euro an Luthers Waschsalon

Hagen. Nicht nur, dass sich Christa Schmidt, Sieglinde Zielke und Lieselotte Ellner ehrenamtlich bei der Kleiderkammer der Christuskirchengemeinde aus Hagen-Eilpe engagieren, einen Teil des Erlös‘ des Kleiderkammerverkaufs haben sie im Namen des gesamten Teams nun an Luthers Waschsalon gespendet....mehr

Vernissage im Altenheim Hermann von der Becke

Hemer. In Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitgliedern des Kunstvereins Hemers, Bewohnern und Betreuungskräften des Altenheims Hermann von der Becke, entstanden an vier Terminen mehr als 70 Kunstwerke, die bis zum 7. Juli im Atrium der Einrichtung zu besichtigen sind....mehr

Beratungszentrum der Diakonie Mark-Ruhr an neuem Standort

Hagen. Mit der Pflegeberatung, der Krebsberatung und dem ambulanten Hospizdienst der Diakonie DA-SEIN bietet die Diakonie Mark-Ruhr seit vielen Jahren mit dem Beratungszentrum eine zentrale Anlaufstelle für Menschen, die Beratung, Hilfe, Unterstützung und Begleitung suchen. ...mehr

Tag der offenen Tür bei Wohnungslosenhilfe Hattingen

Hattingen. Seit vielen Jahren ist die Wohnungslosenhilfe Hattingen eine wichtige Anlaufstelle für wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen. „Wir sind inmitten der Hattinger Innenstadt ein wichtiger Ansprechpartner, für all diejenigen, die in sozialen Schwierigkeiten stecken und auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind“, erläutert Einrichtungsleitung Birgit Land....mehr

Einladung zum Loxbaumfest am 30. Juni

Hagen. Alle zwei Jahre lädt die Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen zum großen Loxbaumfest ein. In diesem Jahr wird am Samstag, 30. Juni, von 14 bis 17 Uhr gefeiert, traditionell in der „grünen Mitten“ zwischen der Kita Oase Loxbaum (Bürgerstr. 35) und dem Jugendzentrum Loxbaum (Seilerstr. 11a)....mehr

Hospiz freut sich über Spende

Hagen. Im Namen der Gewerkschaft NGG Region Südwestfalen übergab Gewerkschaftssekretär Lars Wurche einen Betrag von 95,90 Euro an den Förderverein des stationären Hospizes in Hagen. Dieser Betrag war anlässlich der Veranstaltung am 1. Mai als Überschuss erwirtschaftet worden. ...mehr

Vernissage im Altenheim Hermann von der Becke

Hemer. In Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Hemer und den Bewohnern des Altenheims Hermann von der Becke sind beeindruckende Kunstwerke entstanden, die vom 23. Juni bis zum 15. Juli im Atrium des Hauses ausgestellt werden. ...mehr

Tagespflege Atempause lädt ein zum Tag der offenen Tür

Hattingen-Niederwenigern. Seit kurzer Zeit bietet die Diakonie Mark-Ruhr im Altenzentrum Heidehof auch eine Tagespflege an. Das engagierte und fachlich qualifizierte Team um Einrichtungsleitung Elena Reitenbach, lädt jetzt zu einem Tag der offenen Tür ein....mehr

Neue Gesichter der Diakonie Mark-Ruhr in Witten

Witten. Im Rahmen des Gemeindegottesdienst in der Ev. Erlöserkirche Annen wurden am Sonntag (27. Mai) leitende Mitarbeitende der Diakonie Mark-Ruhr, die in den zurückliegenden Monaten in der Region Witten neu Verantwortung übernommen haben, in ihr jeweiliges Amt eingeführt....mehr

Luthers Waschsalon sucht Ehrenamtliche

Hagen. Für das medizinische Angebot in Luthers Waschsalon sucht die Diakonie Mark-Ruhr aktuell dringend ehrenamtliche Verstärkung! „Die Nachfrage an medizinischer Hilfe nimmt nicht ab, wir benötigen Unterstützung und suchen Allgemeinmediziner und medizinische Assistenten“, so Einrichtungsleitung Ilona Ladwig-Henning. Aber auch für die Kleiderkammer und den Gästebereich wird Verstärkung benötigt....mehr

400 Euro Spende des ökumenischen Gemeindezentrums Helfe für Kleiderkammer in Flüchtlingsunterkunft

Hagen. Im Namen des ökumenischen Gemeindezentrums Helfe haben Gesine Kellermann und Karin Born einen Scheck über 400 Euro an das Team der Kleiderkammer in der Flüchtlingsunterkunft am Loxbaum übergeben. Stellvertretend nahm Heike Spielmann von der Zuwanderungsberatung der Diakonie Mark-Ruhr gemeinsam mit den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Reinhild Huyeng, Sapria Hajje, Connie Schmidt, Daniela Groß und Monika Dittmar die Spende entgegen....mehr

Tag der Pflege: System Pflege stößt an seine Grenzen

Hagen. Immer mehr Menschen sind im Alter auf Pflege angewiesen. Doch das System stößt an seine Grenzen, „die Realität hat uns eingeholt“, findet Regina Mehring von der Diakonie Mark-Ruhr deutliche Worte. Sie ist Geschäftsführerin der Ev. Pflegedienste Mark-Ruhr gGmbH und der Diakonie Mark-Ruhr Pflege und Wohnen gGmbH und weiß wie kaum jemand anders, vor welchen täglichen Herausforderungen sie und ihre insgesamt 1.574 Mitarbeitenden (540 in der ambulanten Pflege und 1.034 in der stationären Pflege) stehen....mehr

Basarteam spendet 500 Euro für Hilfsfonds der Krebsberatung

Hagen. Bereits zum wiederholten Male hat das Basarteam des ökumenischen Gemeindezentrums Helfe einen Teil des alljährlichen Adventsbasar an die Krebsberatungsstelle Hagen der Diakonie Mark-Ruhr gespendet. Um genau zu sein, überreichten Gesine Kellermann und Karin Born die Spende an Einrichtungsleiterin Gisela Reinhardt zweckgebunden für den regionalen Hilfsfond der Krebsbratungsstelle....mehr

Sicher unterwegs mit dem Rollator

Hagen. Das Ev. Altenwohnheim Dahl bietet in Kooperation mit dem Sanitätshaus Riepe ein „Rollator-Training“ an. So heißt es am Dienstag, 5. Juni, von 10 bis 11.30 Uhr: „Sicher unterwegs mit dem Rollator“....mehr

Altenheim Hermann von der Becke feiert am 12. Mai Stifterfest

Hemer. Das Altenheim Hermann von der Becke lädt am Samstag, 12. Mai, zum Stifterfest ein. Thematisch dreht sich das diesjährige Fest um das Thema Märchen. Gleichzeitig ist der 12. Mai aber auch internationaler Tag der Pflege und die Hermann von der Becke Stiftung feiert ihr 116-jähriges Bestehen....mehr

Neues Leuchtturm-Projekt in Iserlohn: Karree 38 steht für „Inklusion Andersherum“

Iserlohn. Dieses Gemeinschaftsprojekt von Diakonie Mark-Ruhr und Iserlohner Werkstätten am ehemaligen WILA-Gebäude am Voedeweg ist vermutlich einmalig und hat vorbildhaften Charakter. „Inklusion Anders-herum“ lautet die Maxime, die in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren mit Inhalten gefüllt und in Iserlohn gelebt werden soll. Den Namen dieses neuen Iserlohner Leuchtturm-Projekts haben Volker Holländer (Geschäftsführer Diakonie Mark-Ruhr) und Martin Ossenberg (Ge-schäftsführer Iserlohner Werkstätten) am Donnerstag (26. April) im Rahmen eines Pressegesprächs bekannt gegeben: Karree 38....mehr

Management AG bei Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Was macht die Diakonie Mark-Ruhr? Welche Ausbildungen bietet sie an und vor allem: welche Karrieremöglichkeiten gibt es bei der Diakonie? Mit diesen Fragen hat sich am Dienstag (24. April) die Management AG der SIHK auseinandergesetzt....mehr

Dem diakonischen Handeln ein Gesicht geben

Hattingen. In den zurückliegenden Monaten sind in der Region des Ennepe-Ruhr-Kreis‘ mehrere leitende Stellen in Einrichtungen der Diakonie Mark-Ruhr neu besetzt worden. Im Rahmen eines feierlichen Gottesdiensts in der Hattinger Kirche St. Georg haben sich diese am Sonntag (22. April) vorgestellt....mehr

Schwelmer Mittagstisch geht in die Sommerpause

Schwelm. Der Schwelmer Mittagstisch „MahlZeit“ geht ab sofort in die Sommerpause und beginnt wieder am Dienstag, 2. Oktober. In den zurückliegenden Wochen wurden immer dienstags insgesamt 1.200 Essen ausgegeben. „Wir danken allen Sponsoren, Spendern und auch der Ev. Stiftung Volmarstein für ihre Unterstützung“, betont Koordinatorin Heike Orth von der Diakonie Mark-Ruhr.