Diakonie Mark-Ruhr
Diakonie

Test

Ausbildungstag bei den Iserlohner Werkstätten


Iserlohn. Mit einem Ausbildungstag haben die Iserlohner Werkstätten in diesem Jahr vier neue Auszubildende in ihren Reihen begrüßt: Syda Gür beginnt ihre Ausbildung zur Industriekauffrau, Joel-Pascal Benten, Jessica Istel und Luisa Zobel zum Heilerziehungspfleger bzw. zur Heilerziehungspflegerin.

An ihrem ersten Arbeitstag bei den Iserlohner Werkstätten, einer Tochtergesellschaft der Diakonie Mark-Ruhr, haben die vier den neuen Standort Karree38 kennengelernt und dabei viel über das Unternehmen und die Unternehmenskultur erfahren.

Aktuell suchen die Iserlohner Werkstätten noch Bewerber für das Bundesfreiwilligenjahr bzw. Diakonische Jahr. „Interessenten können sich gerne kurzfristig bei uns melden“, sagt Claudia Salterberg, die unter 02371/ 9766-161 bei Rückfragen gern zur Verfügung steht.

Bildzeile:
Siegrid Rosochatzki hat gemeinsam mit Auszubildenden die vier „neuen“ in den Reihen der Iserlohner Werkstätten begrüßt. Der erste Arbeitstag begann im Karre38 in Iserlohn.